Das schönste Lächeln ist gefunden!

Sie hat es geschafft und kann ihr Glück kaum fassen: Fatima aus München ist die Gewinnerin des Schönsten Lächeln Wettbewerbs! Mit ihrem umwerfenden Lächeln hat sie nicht nur unsere Jury, sondern auch euch überzeugt und das Voting für sich entschieden. Wir trafen die glückliche Gewinnerin in München bei ihrem exklusiven Fotoshooting mit Kreativpartner Wolfgang Joop.

Von Herzen kommt Fatimas Lächeln und hat ihr den Sieg beschert! Dabei hat sie selbst überhaupt nicht damit gerechnet die Gewinnerin des Fotowettbewerbs zu werden. Vollkommen sprachlos war sie, als ihr Freund sie morgens wachrüttelte und ihr die freudige Nachricht überbrachte. Vor Freude ist sie wie ein Flummi durch ihr Zimmer gehüpft. Dann musste sofort ihre Mutter, mit der sie herrlich über Alltägliches lachen kann, informiert werden.

Heute ist es endlich soweit: Das heiß ersehnte Fotoshooting mit Wolfgang Joop steht an. Innerlich ist die 26-Jährige ganz schön aufgeregt: „Alle Augen und die ganzen Scheinwerfer sind auf mich gerichtet. Und da soll ich locker sein?“ Doch äußerlich ist von ihrer Aufregung nichts zu sehen. Im Blitzlichtgewitter der Kameras strahlt Fatima uns an und jeder Schuss sitzt. Wir können kaum glauben, dass Fatima zum ersten Mal ein professionelles Fotoshooting macht. Gekrönt wird das Ganze als Wolfgang Joop hereinkommt. Zusammen posieren die Beiden vor der Kamera und strahlen im Team um die Wette.

Mit Mode beschäftigt sich Fatima neben ihrem Jura-Studium ganz besonders gerne. In ihrem Blog Fräulein Fa schreibt sie über Fashion und inspiriert mit tollen Fotos. Ihr derzeit absolutes Lieblingsteil ist der silberne Jumpsuit. Nicht fehlen darf in ihrem Kleiderschrank die Lederjacke. Davon hat sie sogar zwei, denn Lederjacken passen zu allem und sehen immer toll aus!

Das Fotoshooting verfliegt wie im Traum. Wir haben tolle Bilder im Kasten und bedanken uns bei der Gewinnerin. Dabei kann darf sich Fatima noch auf ein weiteres Highlight freuen: Ein Fiat 500 wartet auf sie! Wo die erste Reise hingeht? „Mit meinem Freund an den Gardasee“, grinst Fatima. Was für ein passend Reiseziel zum stylischen Fiat 500! Wir wünschen eine tolle Zeit in Bella Italia!

 

Orange Summer mit “manguun collection – Like my Own! Wolfgang Joop“

Es ist Hochsommer! Sonnenanbeter pilgern in Scharen an die Badeseen, das Eis schmilzt schneller als wir es schlecken können und die Autobahnen sind verstopft, weil es tausende Deutsche in den Urlaub gen Süden zieht.

Wärmere Kleidung wurde schon vor Wochen in die hintersten Ecken unseres Kleiderschranks verbannt. Falls wir nicht gerade im Bikini im Freibad liegen, tragen wir Shorts, Sandalen, luftige Shirts und Kleider. Und das am liebsten in Knallfarben! Unsere Lieblingsfarbe der Woche: Orange! Keine Farbe passt besser zu den heißen Temperaturen.

Unsere Variante ist bürotauglich, kann als Freizeitoutfit getragen werden und passt zu diversen Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstagen und abendlichen Strandpartys. Das orange Kleid der Marke manguun collection hat es dieses Mal in die Auswahl von „Like my own! Wolfgang Joop” geschafft. Der lockere Schnitt zaubert kleine Problemzonen weg und lässt unsere vorgebräunte Haut erstrahlen. Durch die üppige Verzierung am Dekolleté kann man auf eine Kette verzichten. Mit wenigen Schmuckstücken, wie z.B. einer Uhr und einem Armband, ist das Outfit komplett. Farblich abgestimmte Sandalen runden das Outfit ab. Der passende Duft darf natürlich nicht fehlen. Tagsüber empfehlen wir ein leichtes Körperspray der Marke Biotherm, abends kommt ein schwereres EdT, z.B. Sun Delight von Jil Sander, auf die Haut.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachstylen!

 

Die besten Krimis und Romane für den Liegestuhl

Ein Liegestuhl, ein kühler Drink und ein gutes Buch machen für mich den Urlaub perfekt. Während ich Zuhause einfach nicht zum Lesen komme, verschlinge ich an freien Tagen gleich ganze Berge an Thrillern, Romanen und Kurzgeschichten. So kann ich euch einen guten Überblick darüber geben, was ihr unbedingt lesen solltet und welche Lektüre getrost im Regal verstauben kann.

Auch in diesem Beitrag möchten wir die Daheimgebliebenen natürlich nicht außen vor lassen, weshalb ich Bücher vorstelle, die auch für Balkonien bestens geeignet sind. Die Geschichten spielen in bekannten Urlaubsregionen wie der Toskana, Südfrankreich oder etwas geheimnisvolleren Orten wie dem Orient. Zumindest gedanklich könnt ihr verreisen, wohin ihr wollt.

Schlechte Karten für den Barista: ein Toskana-Krimi von Marco Malvaldi

Ein Krimi, der in die Toskana entführt, ist mein erster Tipp. Nicht nur Italien-Fans werden der Geschichte, die das italienische Landleben mit einem kleinen Augenzwinkern beschreibt, gebannt folgen. Die Story dreht sich um Barbesitzer Massimo, den das Unglück verfolgt: erst kündigt seine Kellnerin und dann landet er auch noch selbst im Krankenhaus. Zum Glück gibt es den Großvater, der sich währenddessen um das Geschäft kümmert und nebenbei noch einen Mörder ins Visier nimmt…

Ein ganz wunderbarer Ort um sich der Geschichte um Massimo zu widmen, ist das Borgo Santo Pietro. Das Boutique Hotel in der Nähe von Siena ist der Inbegriff der idyllischen Toskana. Der Pool lädt zum stundenlangen Sonnenbaden ein und im Restaurant wird man mit bestem Essen versorgt. Die Zutaten kommen zumeist aus dem Garten des Anwesens. Das Restaurant des Hotels kann übrigens von Jedermann besucht werden. Definitiv einen Ausflug wert!

Borgo Santo Pietro
Loc. Palazzetto
53012 Chiusdino (SI)

Das goldene Ei – Commissario Brunettis zweiundzwanzigster Fall von Donna Leon

Beim Lesen von Donna Leons Geschichten rund um den sympathischen Commissario Brunetti komme ich mir mittlerweile vor, als würde ich einen alten Bekannten treffen. Brunetti nimmt mich bei jedem seiner Fälle mit durch die kleinen Gassen und verworrenen Geschichten Venedigs, sodass ich mich hier mittlerweile bestens auskenne. Deshalb kann ich das All´Aciugheta empfehlen, wo es wirklich gute Cicchetti (italienische Tapas) gibt.

All´Aciugheta
Castello 4357
Campo Santi Filippo e Giacomo
Venedig

Bretonische Verhältnisse von Jean-Luc Bannalec

Wer die französische Bretagne bevorzugt, sollte sich Jean-Luc Bannalec und seinem Kommissar Dupin anschließen. Die Landschaft, das Essen und die Bewohner des kleinen Dorfes, in dem die Geschichte spielt, werden so toll beschrieben, dass ich mich fühlte, als wäre ich tatsächlich dabei gewesen. Natürlich fesselt nicht nur der Ort, sondern auch die Handlung um einen ermordeten Hotelbesitzer…

Vielleicht findet ihr das Buch auch im ‚La Vache qui lit‘, einem Literaturcafé in französischen Bécherel, das eine riesige Auswahl an Büchern bietet. Zudem finden hier oft Lesungen und Konzerte statt, bei denen man sich köstliche Crêpes schmecken lassen kann.

La vache qui lit
Cartier Richard, 2
place de la Croix, Bécherel

Lavendelsommer. Ein Roman aus dem Süden Frankreichs von Charlotte Hager

Dieser Roman entführt direkt in den letzten Sommerurlaub. Neben der rührenden Liebesgeschichte werden Land, Leute und auch das Essen so detailliert beschrieben, dass mir das Wasser im Mund zusammengelaufen ist und ich den so typischen Lavendelgeruch gleich wieder in der Nase hatte.

Fährt man die Route des Cretes, die direkt an der Küste von La Ciotat nach Cassis führt, kann man sich gleich selbst von den malerischen Kulissen Südfrankreichs überzeugen.

Weit weg und ganz nah von Jojo Moyes

Meine absolute Lieblings-Autorin aktuell ist Jojo Moyes. Nachdem ich den Bestseller ‚Ein ganzes halbes Jahr‘ an einem Tag verschlungen habe, musste ich auch die anderen Bücher schnell lesen. Ihr neustes Werk ‚Weit weg und ganz nah‘ ist nicht ganz so emotional wie seine Vorgänger aber trotzdem ein sehr empfehlenswertes Buch. Die beiden Protagonisten Jess und Ed nehmen euch mit auf einen Roadtrip durch Schottland und zu sich selbst. Die beiden sind natürlich absolute Gegensätze, was den Verlauf der Geschichte spannend macht. Wie wir aber schon gelernt haben, ziehen sich Gegensätze meistens an…

Wer Schottland selbst mal bereisen möchte, sollte sich im Ardanaiseig Hotel in Argyll einmieten. Mitten in den Highlands steht dieses Herrenhaus, das mit schottischem Charme verzaubert.

Ardanaiseig Hotel
Kilchrenan by Taynuilt
Argyll
Schottland

Habt ihr Lust auf mehr bekommen? Dann verpasst auf keinen Fall den 2.Teil unserer Buchvorstellungen, den ihr hier bald lesen könnt!

Star am Strand: der Bikini

Es heißt, er ist die beste Erfindung,um nackt zu baden und dabei doch angezogen zu sein: der Bikini! Die meisten Frauen verbinden mit ihm eine höchst leidenschaftliche Hassliebe. Denn wie wir gerade zu den wenigen Quadratmetern Stoff stehen, das kommt ganz auf unsere aktuelle (Bikini-)Figur an. Ein paar Kilos zuviel und wir greifen zurück auf den problemzonen-freundlichen Einteiler namens Badeanzug, der sich mit den vier schicken Stoffdreiecken den Platz in unserer Bademoden-Schublade teilt. Richtig sexy geht natürlich anders.

Ursula Andress hat es 1962 als erstes Bond-Girl vorgemacht: So verführerisch (http://www.youtube.com/watch?v=m3lAjyUUS1g) aus dem Wasser steigen kann man einfach nur in einem Zweiteiler. Das wusste auch Halle Berry und trug bei ihrem Bond-Girl-Auftritt ebenfalls Bikini (http://www.youtube.com/watch?v=ctgf5uxBQW8).

Man sollte meinen, er ist eine Erfindung der Moderne, doch schaut man sich mal ein paar römische Mosaike genauer an, erkennt man darauf tatsächlich einige Damen in feschen Outfits, die nicht wirklich nach Unterwäsche aussehen. Trotz dieser langen Geschichte wurde der Bikini als er in den 50er Jahren ein Revival erlebte, erst einmal zensiert. Frauen, die ihn öffentlich trugen, wurden sogar geohrfeigt. Aber alle Verbote halfen nichts, in den „swining sixties“ besang Brian Hyland mit dem Song „itsy bitsy teenie weenie yellow polkadot bikini“ bereits den Erfolg des knappen Kleidungsstückes.

Und bis heute ist der Zweiteiler, benannt nach dem Bikini Atoll im Pazifischen Ozean, der Star am Strand: Von Microkini (wiiiinziges Höschen plus Neckholder) bis Burkini (die muslimische Variante) ist alles drin. Wir mögen’s ja gerne klassisch, am liebsten helle Töne (wie schon bei Frau Andress) oder ganz in Schwarz – und doch eher die Panty plus Bügel-BH Variante als die superknappe „brazilian“ Version. Und wenn’s doch mal ein wenig zu viel Hüftgold ist, greifen wir auch gerne mal zum Tankini, der großen Schwester des Bikinis (= Höschen plus Tanktop). Ganz gleich für welche Variante ihr euch entscheidet, wir wünschen jede Menge Sonnenschein, damit ihr euren Lieblingsbikini möglichst oft nass machen könnt!

Ihr seid noch auf der Suche nach eurem Lieblingsbikini? Dann schaut einfach mal in unserem Online-Shop vorbei!

City-Spotting Berlin: Feine Sache!

Berlin ist cool. Keine Frage! Nicht nur zur Fashion Week pilgern Modebegeisterte aus aller Welt in die deutsche Hauptstadt. Berlin hat sich einen Namen in der Modewelt gemacht und das zurecht!

Schaut euch nur die aktuellen Streetfashion-Fotos an, die wir wieder abseits der Fashion Week gemacht haben. Die Berliner Jungs und Mädels haben einfach Stil und einen eigenwilligen noch dazu. Wir stehen drauf!

Ebenso geschmackssicher ist Berlin übrigens in Sachen Essen: Für euch haben wir die derzeit leckersten Adressen der Hauptstadt zusammen gestellt, auf dass ihr euch beim nächsten Berlin-Besuch ein ganzes Wochenende lang durch die Stadt schlemmen könnt! Hier kommen unsere liebsten Food-Adressen:

Für ein leckeres Frühstück oder aber auch einen köstlichen Kaffee & Kuchen-Zwischenstopp ist das Barcomi’s (http://www.barcomis.de/home/) in Kreuzberg eine tolle Adresse. Und wem’s besonders gut schmeckt, der kann die amerikanischen Köstlichkeiten wie Bagels und Cheesecake auch gleich zuhause nachbacken. Besitzerin Cynthia Barcomi ist nämlich auch erfolgreiche Kochbuchautorin und verkauft ihre Bücher direkt im Laden. Für ein Frühstück in Mitte empfehlen wir das Alpenstück (http://alpenstueck.de/alpenstueck-baeckerei/), denn das hausgemachte Sauerteigbrot ist nirgends besser!

Mittagessen kann man ganz toll bei Häppies (http://www.haeppies.de), dort gibt es Germknödel in allen erdenklichen Varianten, etwa mit Mango & Curry. Hört sich schräg an und schmeckt umwerfend! Wer’s lieber klassisch mag, pilgert nach Neukölln zu Berlin Burger International (http://www.berlinburgerinternational.com) und testet den „Drei-Käse-Hoch“. Asien-Liebhabern legen wir das vietnamesische Babanbe (http://babanbe.com) ans Herz, ein sehr toller Laden für fernöstlich köstliche Salate, Suppen & Sandwiches (grandioser Thunfischsalat mit Limetten-Chili-Mayo!).

Donnerstagabends pilgern wir gerne in die Markthalle 9 zum Streetfood Thursday (http://www.markthalleneun.de/street-food-thursday) – ein tolles Event bei dem man sich einmal durch die ganze Welt essen kann. Sehr empfehlenswert für Geschmacksabenteurer! Eher gediegen geht es hingegen im Katz Orange (http://www.katzorange.com) zu, in einem charmanten Innenhof werden Leckereien wie Wildkräutersalat und Holunderblüten-Crème-Brulée serviert. Unser Tipp für ein romantisches Dinner!

Wir wünschen euch viel Spaß & einen guten Appetit beim nächsten Berlin-Besuch!

Inspiriert von der Natur …

Sie hält beeindruckende Landschaften, leckere Früchte und die schönsten Farben für uns  bereit – nicht umsonst machen wir uns regelmäßig auf den Weg in die Natur. Wir lieben die Natur – nicht nur draussen auch drinnen – und genau deshalb gehört 4711 Acqua Colonia zu unseren Lieblingsprodukten. Inspiriert von der Natur, hat sich die Marke 4711 ergänzend zum Klassiker eine Duft- und Pflegeserie einfallen lassen, deren Inhaltsstoffe in kontrastreicher Kombination bekannt für einen positiven Effekt auf Emotion und Stimmung sind. Können wir nur bestätigen, es macht richtig Spaß sich durch die farbenfrohen Produkte zu riechen und sich je nach Lust und Laune mit Düften, Bodylotion, Duschgel oder Bodyspray zu pflegen. Gerade in der Sommerzeit sind die Kreationen mit den wunderschönen Pflanzen-Illustrationen auf der Faltschachtel und ihren frischen Farben ein Must-Have in jedem Parfum-Regal.

Gerade mal zwei Hauptbestandteile, das eine fruchtig, das andere würzig, machen jede  Kreation der facettenreichen Pflegeserie einzigartig. Pure Lebensfreude verspüren wir bei dem Duft „Pink Pepper & Grapefruit“. Das beste daran: Ladys, it´s Piiink! Die energiegeladene Kreation „Blood Orange & Basil“ aus sonnengereiften Blutorangen und charaktervollem Basilikum wirkt stimulierend. Mit „Mandarine & Cardamom“ bekommen wir inspirierende Glücksgefühle geschenkt und „Melissa & Verbena“ wirkt lebensbejahend auf Körper, Geist  und Seele. Bleibt noch der vitalisierende Duft „Lemon & Ginger“, dessen Zitronen in Kombination mit anregendem Ingwer für gute Laune sorgen.

Wie entscheiden wir uns jetzt nur für einen Lieblings-Duft? Müssen wir gar nicht:
4711 hat brandneu ein Miniatur-Set auf den Markt gebracht. Das beste daran ist das beste darin: alle 5 Düfte als 8 ml-Fläschchen. Nicht nur wunderschön als Geschenk – passt auch in jede Handtasche – und zwar alle gleichzeitig!

Wollt Ihr gewinnen? Hier geht´s zum Gewinnspiel!

Die ganze Welt im Fußballfieber, und wir sind live dabei!

Seitdem ich 2001 das Glück hatte, ein halbes Jahr in Rio de Janeiro zu wohnen und zu arbeiten, bin ich Brasilien mit Haut und Haar verfallen. Als am 6. Dezember 2013 die WM-Auslosung stattfand und als Vorrunden-Orte der deutschen Mannschaft Salvador de Bahia, Fortaleza und Recife feststanden, brauchte ich keine 24 Stunden, bis ich die Kinderbetreuung mit Großeltern geklärt und die Flüge gebucht hatte. Wir hatten Tickets für die Spiele in Salvador und Fortaleza und waren also bei den ersten beiden Spielen der WM live dabei. Es ist großartig, Deutschland am Bildschirm spielen zu sehen, aber im Stadion hat das Spiel noch mal eine ganz andere Dimension. So gab es natürlich jede Menge deutscher und portugiesischer beziehungsweise ghanaischer Fans – der Großteil der  Brasilianer jedoch entscheidet sich im Spielverlauf immer wieder neu, wen er mit imposantem Gebrüll unterstützt. Und wenn sie sich gerade nicht entscheiden können, singen sie im Chor „Eu sou brasileiro com muito orgulho, com muito amor“ (ich bin Brasilianer mit viel Stolz, mit viel Liebe). Wenn ihr gut aufpasst, könnt ihr den Gesang auch heraushören! Weiterlesen

Sporty Chic Style

Sportlich, bequem und trendy – das ist der Sporty Chic Style! Die Stars lieben den Look mit Sneakers, Caps und Blusen. Er ist vor allem eins: Durch und durch alltagstauglich!

Unsere Lieblingsteile: Sporty Chic Style

Das lässige Streetlook-Outfit ist perfekt für heiße Tage, aber auch wenn das Wetter mal wieder unbeständig ist (was ja leider diesen Sommer schon ziemlich oft der Fall war). Bei Regen schützt die NEW ERA Cap vor den gröbsten Tropfen und auch die Füße bleiben in Sneakers trocken – zumindest etwas länger als das bei Ballerinas oder Flip Flops der Fall ist. Auch wenn morgens mal weniger Zeit zum Styling bleibt, ist dieses Outfit schnell zusammengestellt und sieht super lässig und dennoch chic aus. Dank der Converse Klassiker ist das morgendliche zum Bus Hasten kein Problem! Kräftige Farben machen diesen Style aus. Die Karobluse und Bermudashorts gibt es in diversen Farben. Nach Lust und Laune könnt ihr hier kombinieren. Damit der Look nicht zu lässig daher kommt, empfehlen wir hochwertige Leder-Accessoires wie diesen hübschen Vanzetti Ledergürtel. Dazu passt ein spritzig, leichtes Parfum wie Jil Sander Sport, das an einen Tag am Meer erinnert. Online-Shop. Weiterlesen