Make-Up Trends 1900-2000

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Das zwanzigste Jahrhundert hat Kosmetikgeschichte geschrieben und vor allem durch das Showbusiness berühmte Stil-Ikonen hervorgebracht, die den Look ganzer Generationen prägten. Die legendären Augenbrauen der Marlene Dietrich sind wohl ebenso oft nachgeahmt worden, wie der kirschrote Kussmund von Marilyn Monroe. Wir sind auf Zeitreise gegangen und haben die wichtigsten Trends jedes Jahrzehnts aufgespürt.

1900 bis 1910 – Natürlichkeit ist Trumpf

Um die Jahrhundertwende herrschen noch ungeschminkte Tatsachen. Auch wenn es immer wieder Versuche gegeben hat, mit – zum Teil sehr ungesunden Mitteln – den Teint aufzuhellen oder Wimpern zu färben, so ist Schminke in diesen Jahren noch Theater- und Filmschauspielerinnen vorbehalten. Unter bürgerlichen Damen ist Natürlichkeit Trumpf und ein heller Teint sehr beliebt. Ein Hauch Puder in zarten Tönen ist das höchste der Gefühle.

1910 bis 1920 – Die Make-Up Erfindungretro flapper style

Das zweite Jahrzehnt des zwanzigsten Jahrhunderts ist die Kinderstube der Kosmetikindustrie. Max Factor erfindet das Makeup, der Chemiker T.L. Williams den Mascara und Lippenstift erhält seiner charakteristische Metallhülse.  In Paris gastiert in dieser Zeit das russische Ballett und die Farben der Kostüme – Rot und Ocker – beeinflussen nicht nur die Mode, sondern setzen Trends in der Kosmetik. Die Tänzer präsentieren sich mit dunkel umrandeten Augen und die „Vogue“ zeigt erstmals Modelle, die auf diese Weise geschminkt sind.

 

1920 bis 1930 – Der Herzmund

20er LookDie Begeisterung für Kohle-Augen und einen hellen Teint hält sich auch in den Goldenen Zwanzigern. Verrucht und unschuldig zugleich lautet die Devise, die unterstrichen wird von einem puppenhaften Mund, der in diesen Jahren modern wird. In extradunklen Rottönen schminken sich die Damen ein Herz auf die Lippenmitte, während die Mundwinkel hell bleiben. Vorbild sind Schauspielerinnen wie Mae Murray, die auf Empfehlung des Makeup-Erfinders Max Factor ihre Lippen hell grundieren und das Rot nur auftupfen, damit die Schminke unter den heißen Studiolampen nicht so leicht zerfließt.

 

1930 bis 1940 – Marlene Dietrich-Brauen

lidstrichDie unbestrittene Ikone der 30er Jahre ist Marlene Dietrich, eine der wenigen deutschen Künstlerinnen dieser Zeit, die es zu Weltruhm bringt. Neben ihrer unvergleichlich rauchigen Stimme, macht ihr perfektes Gesicht sie zum Star: die charakteristischen hohen Wangenknochen, für die sie sogar einige Backenzähne ziehen lässt und die schmalen geschwungenen Augenbrauen. Um diese nachzuahmen rasieren oder überschminken viele Frauen ihre Augenbrauen und zeichnen sie mit einem dunklen Stift in hohem Bogen bis zu den Schläfen nach.

1940 bis 1950 – Ebenmäßiger Teint

In den düsteren Jahren des zweiten Weltkrieges entwickelt sich ein wesentlich natürlicherer Look, der sich an der US-Schauspielerin Rita Hayworth orientiert. Kosmetik ist zeitweise kaum zu bekommen und doch wollen Frauen sich für ihre Männer auf Heimaturlaub zurechtmachen. Zum Look der 40er Jahre gehört ein ebenmäßiger Teint.  Die Lippen werden großzügig in matten Rottönen geschminkt und die Augenbrauen fein gezupft und behutsam nachgestrichelt. Am Abend werden die Augen mit dunklem Eyeliner umrandet.

1950 bis 1960 – Pin up-Stil

schönheitsfleckIn den 50er Jahren beginnt die Zeit der Schönheitssalons. Die Kosmetikindustrie entwickelt sich rasant und bringt immer neue Produkte auf den Markt. Schönheits-Vorbilder dieser Dekade sind Marylin Monroe, Audrey Hepburn oder Grace Kelly. Der Fokus liegt, wie bei den beliebten Pin up-Bildern, auf einem knallroten Kussmund, der gerne von einem Schönheitsfleck auf der Wange flankiert wird. Dazu ein heller Teint und dunkel betonte Reh-Augen und sanft gewelltes Haar, das das Gesicht weich umrahmt.

 

1960 bis 1970 – Dramatische Augen

twiggy-look

Ein Jahrzehnt später sind rote Lippen Geschichte. In Zeiten der Kulturrevolution und der Flower-Power-Bewegung ändert sich das Frauenbild von Grund auf. Die androgyne Gestalt des berühmten Models Leslie Hornby „Twiggy“ setzt einen neuen Trend. Im Fokus stehen große ausdrucksstarke Augen. Extrem geschminkte Wimpern, die gerne mit falschen verdichtet werden und ein extra breiter Lidstrich kontrastieren mit auffälligen Lidschattentönen in Silber, Weiß, Hellblau oder Violett. Der Mund bleibt dezent: Er soll dem perfekten Augenaufschlag nicht die Show stehlen.

1970 bis 1980 – Sonnenbräune erwünschtbronzing_powder

Während die Damen jahrzehntelang einem hellen makellosen Teint nachgejagt sind, ist es nun mit der vornehmen Blässe vorbei. Die emanzipierte Frau ist sportlich aktiv und sieht frisch und gesund aus. Wie die Sängerinnen der Gruppe ABBA. Selbstbräuner oder Bronzing Powder verkaufen sich wie von selbst. Am Abend darf mit der Disco-Kugel um die Wette geglitzert werden. Schließlich ist es die Ära des Saturday Night Fevers. Die Lippen dürfen glänzen, die Augen werden in metallischen Farben betont. Der Eyeliner der 60er Jahre hat dagegen ausgedient.

1980 bis 1990 – Schrill und bunt

Man kann ihn mögen oder nicht: Der 80er-Jahre-Look zählt zu den Auffälligsten des vergangenen Jahrhunderts. Die allgegenwärtige Neonfarbe macht nicht vor den Augen halt und so schimmern die Lider in allen Farben des Regenbogens. Gerne dürfen es zwei oder mehr knallige Farben auf einmal sein. Klotzen nicht kleckern ist die Devise auch bei Mascara und Lidstrich, der gleich beide Augenlider betont. Ebenso auffällig sind Rouge und Lippenstift in den schrillen 80ern. Unangefochtene Stilikone dieser Jahre ist Popstar Madonna.

Metallic-80er Look

1990 bis 2000 – Die Natürlichkeit kommt zurück

Im letzten Jahrzehnt des zwanzigsten Jahrhunderts geht der Trend zurück zur Natürlichkeit. Brauntöne sind gefragt, beim Augenmakeup, beim Rouge und auf den Lippen. Als Makeup-Sünde gilt aus heutiger Sicht der Konturenstift, mit dem die Lippenränder dunkel umrahmt werden. Auch markante Augenbrauen gehören zum Look der 90er Jahre. Eyeliner und stark getuschte Wimpern sind dagegen out. Vorbilder für diesen Look finden sich bei den Stars der Kultserie „Beverly Hills, 90210“.

Viele Schminkideen des vergangenen Jahrhunderts kommen uns heute verdächtig bekannt vor. Kein Wunder, denn die Retrowelle lässt frühere Trends in schier endlosen Varianten immer wieder aufleben. Vielfältig und schön inspirieren sie Frauen von heute zu ihrem ganz persönlichen individuellen Look.

Make-up Box

 

 

 

The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.