Ahoi, Monsieur Matrose!

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Die Inspiration für den Herrenduft „Le Male“ von Gaultier findet sich auf dem Meer, genauer gesagt auf einem Schiff: der Matrose. Weltoffen, abenteuerlustig, gestählt von harter Arbeit und sehr sexy. Der Duft zum Mann ist eine Mischung aus belebender Minze und balsamischem Beifuss mit klassischem Lavendel sowie einer Spur von Orange und wärmenden Gewürzen wie Zimt und Vanille. Aufbewahrt wird das dufte Wässerchen in einem matt-gläsernen Torso mit gestreiftem Matrosen-Shirt – ein Flakon für selbstbewusste Männer, die ihre Erotik ausleben.

„Le Male“ ist ein Duft für moderne Verführer. Im Spot zum Duft dürfen wir einem solchen ein wenig hinterher spionieren: Wir sehen ein Hotelzimmer im Morgenlicht, eine  schlafende Schöne im Bett, neben ihr ein junger, gut gebauter Mann mit Tattoos. Er hat die Augen geöffnet und steht auf. Er zieht sich an (natürlich ein Matrosenshirt!), wirft einen Blick zurück und verlässt das Zimmer. Sie wacht schlaftrunken auf, sieht ihm nach und nimmt in diesem Moment seinen Duft um sich wahr. Dann gräbt sie ihr Gesicht tief in sein Kissen und  es scheint als könne sie anhand seines Geruchs die Erinnerung an die Einzigartigkeit der vergangenen Nacht wiederbeleben. Ein Duft also, den nicht nur Männer mögen!

Wer steckt eigentlich hinter dem Duft? Jean-Paul Gaultier, einst das ,enfant terrible‘ der Modeszene, ist heute einer der gefragtesten Designer weltweit. Aufgewachsen in Paris und ausgebildet bei Pierre Cardin, machte er sich Ende der siebziger Jahre selbständig und ist seitdem mit seinen unkonventionellen Kreationen sehr erfolgreich. Auch Madonna ist ein grosser Fan: 1990 engagierte sie Jean-Paul Gaultier als Kostümbildner für ihre Blond Ambition Tour. Seine Markenzeichen sind klassische Unisex-Ringelpullis (die er auch selbst am liebsten trägt), Röcke für den Mann und Korsetts für die Damen.

The following two tabs change content below.

Gast-Blogger

Neueste Artikel von Gast-Blogger (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.