Augenbrauen zupfen – So geht’s richtig

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Die Augenbrauen bilden den Rahmen unseres Gesichts und verleihen ihm mehr Ausdruck. Umso wichtiger ist es, die Härchen über dem Auge in die perfekte Form zu bringen. Hier erfahrt Ihr, welche Form zu eurem Gesicht passt und mit welchen Tipps und Tricks Ihr die Augenbrauen richtig zupft.

Wichtige Tipps & Vorbereitung zum Augenbrauen zupfen

Der ideale Zeitpunkt, um die Augenbrauen zu zupfen, ist nach dem Duschen. Durch die Luftfeuchtigkeit werden die Poren geöffnet und die Härchen lassen sich leichter entfernen. Wenn Ihr die Brauen am Abend in Form bringt, hat die gereizte Haut außerdem einige Stunden Zeit, um sich wieder zu erholen. Denn oftmals entstehen nach dem Zupfen leichte Rötungen. Wenn Ihr sehr schmerzempfindlich seid, könnt ihr die Haut um die Augenbrauen vor dem Zupfen mit Eiswürfeln kühlen.

Folgende Utensilien benötigt Ihr:

Die passende Augenbrauenform für euer Gesicht

AugenbrauenbürsteBevor ihr mit dem Zupfen beginnt, ist es sinnvoll, sich über die passende Form Gedanken zu machen. Dafür solltet Ihr zunächst eure Gesichtsform bestimmen, denn diese ist ein wichtiger Indikator für die ideale Form eurer Augenbrauen. Grundsätzlich geht der Trend wieder zu den natürlichen Augenbrauen. Das bedeutet, Ihr könnt euch zunächst daran orientieren, wie eure Braue von Natur aus verläuft und diese Form sozusagen durch das Zupfen optimieren. Zu einem ovalen Gesicht passen dichte, definierte Brauen mit einem sanften Brauenbogen. Bei einer runden Gesichtsform lassen breite Augenbrauen mit einem natürlichen oder leicht angewinkeltem Schwung das Gesicht etwas schmaler wirken. Ein eckiges Gesicht wird mit flachen Brauen ohne großen Bogen in Szene gesetzt und herzförmige Gesichter kommen mit einem weichen, abgerundeten Brauenbogen am besten zur Geltung.

Anfang und Ende der Augenbraue bestimmen

AugenbrauenstiftDie Länge der Augenbrauen und den höchsten Punkt könnt Ihr ganz einfach mit einem dünnen Stift bestimmen. Diesen legt ihr zuerst senkrecht an euren Nasenflügel an. An dem Punkt, an dem der Stift die Augenbraue kreuzt, beginnt sie auch. Alle Härchen zwischen der Nasenwurzel und dem Stift werden entfernt. Um das Ende des Brauenbogens zu bestimmen, legt Ihr den Stift erneut an den Nasenflügel und den Außenwinkel des Auges an. Auch hier gilt – dort, wo der Stift die Augenbraue kreuzt, sollte sie enden. Den richtigen Schwung verpasst Ihr dem Brauenbogen, indem Ihr geradeaus in den Spiegel schaut und den Stift diesmal so am Nasenflügel anlegt, dass er in gerader Linie über die Pupille verläuft. Dort, wo der Stift die Augenbraue kreuzt, sollte der höchst Punkt sein.

Anleitung für das richtige Zupfen

Nachdem Ihr die euch für eine Form entschieden habt, kann es mit dem eigentlichen Zupfen losgehen. Folgende Schritte sind dabei nötig:

  1. Kämmt die Härchen mit einem Augenbrauenbürstchen nach oben und zupft nur überflüssige Haare unter dem Brauenbogen mit einer Pinzette weg. Pinzetten mit abgeschrägten Enden eigenen sich in der Regel besser, um die feinen Härchen zu greifen und problemlos zu entfernen. Hierbei gilt: immer in Wuchsrichtung zupfen und nur die Härchen unterhalb des Brauenbogens entfernen. Geht dabei immer mal wieder ein paar Schritte vom Spiegel weg, um zu überprüfen, dass Ihr nicht aus Versehen zu viele Haare entfernt.
  2. Damit die Braue schön definiert ist, werden zu lange Haare mit der Schere gekürzt. Dafür kämmt Ihr die Härchen erneut nach oben und schneidet überstehende Härchen ab, so dass sie mit der Kante der Augenbraue enden.
  3. Dasselbe Verfahren kann nun noch in die andere Richtung angewendet werden. Die Härchen werden also nach unten gebürstet und zu lange Härchen werden gekürzt.
  4. Zum Schluss werden die Augenbrauen wieder in Form gebürstet. Mit einem Augenbrauentstift oder einem Gel könnt Ihr kahlere Stellen auffüllen und die Brauen zusätzlich etwas betonen. Damit der Look natürlich bleibt, sollte die Farbe möglichst nah an eurer natürlichen Haarfarbe sein und mit kleinen, streichenden Bewegungen aufgetragen werden.

The following two tabs change content below.
Sabrina F.

Sabrina F.

Die neugierige Beauty-Bloggerin hat ein Faible für Produkte auf Naturbasis und ist vor allem interessiert an den Menschen, die hinter den neusten Beauty- und Fashiontrends stehen.
Sabrina F.

Neueste Artikel von Sabrina F. (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *