Die Erfolgsgeschichte des Lippenstifts

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Heutzutage kommt der Lippenstift in zahllosen Nuancen daher und ist aus dem Beauty-Sortiment einer jeden Frau kaum noch wegzudenken. Der Bestseller der Kosmetikindustrie erlebte im Laufe der Geschichte jedoch nicht immer rosige Zeiten:

Geschichte_Lippenstift

3500 v.Chr.

Ausgrabungen in der sumerischen Stadt Ur beförderten den ersten Beleg für eine Art Lippensalbe zu Tage. Diese soll den Menschen bereits 3500 v.Chr. zum Färben  der Lippen gedient haben.

1350 v.Chr.Lippenstift

Nofretete, in anderen Sprachen auch Neferetiti genannt, bedeutet übersetzt Die Schöne ist gekommen. Zu verdanken hat sie ihre Schönheit wohl auch ihren geschminkten Lippen. Mit ihren dunkel umrandeten Augen und dem roten Kussmund, wusste sie sich zu ihren Lebzeiten gekonnt in Szene zu setzten und gilt auch heute noch als Schönheitsideal.

5 Jhd. v.Chr.

Ganz anders als bei den Ägyptern, waren rot bemalte Lippen bei den Griechen verpönt.  In deren Kultur galt die auffällige Lippenfarbe als sündhaft und wurde nur von Prostituierten verwendet.

1 Jhd. n.Chr.

Im römischen Reich war es hingegen durchaus üblich, dass sich sowohl Frauen, als auch Männer schminkten. Neros Frau Poppea war der roten Lippenfarbe verfallen, die damals noch aus Rotweinsedimenten und Pflanzenfarbe erstellt wurde.

1000 n.Chr.

Der erste feste Lippenstift wurde von dem arabischen Mediziner Abu al-Qasim al-Zahrawi entwickelt, der die Pomade in Formen goss und verkaufte.

Barock

LippenstiftDie Gesichtsbemalung erlebte ihre Blütezeit im Zeitalter des Barock. Allen voran Königin Elisabeth I, die ihre verführerisch roten Lippen durch ihr weiß gepudertes Gesicht besonders zur Geltung brachte. Das Auftragen des Lippenstifts konnte jedoch zu einer schmerzhaften Tortur werden, denn dieser bestand aus zerstoßenem Alabaster oder Gips, der mit Farbpartikeln verrührt und in der Sonne getrocknet wurde. Aus gutem Grund entschieden sich die Frauen später, auf die harten Stifte zu verzichten und auf Pomaden und Tinkturen umzusteigen.

1770

Nicht viel später verabschiedete das Britische Parlament ein Gesetz, nach welchem Frauen, die Lippenstift tragen, als Hexen angeklagt werden konnten.

1860

Auch die spätere Königin des Vereinigten Königreichs, Victoria I, konnte dem Lippenstift nichts abgewinnen und bezeichnete rote Lippen als unhöfisch.

1883

Das Jahr 1883 gilt als Geburtsstunde des modernen Lippenstifts. Dort präsentierte der Pariser Parfümhersteller Guerlain den ersten Lippenstift aus gefärbtem Rizinusöl, Hirschtalg und Bienenwachs. Damals hätte wohl niemand mit dem späteren Erfolg des in Seidenpapier gewickelten „Würstchens“ gerechnet. Denn noch immer haftete dem Lippenstift ein lasterhaftes Image an. Außerdem war der farbige Stift unerschwinglich und avancierte schnell zum Ladenhüter. Erst die französische Schauspielerin Sarah Bernhardt konnte dem Lippenstift zu mehr Popularität verhelfen.

1910

Guerlain entwickelte seinen Lippenstift weiter und brachte diesen nun in einer Metallhülse auf den Markt.

1912

Als die Suffragetten in New York, mit knallrot geschminkten Lippen, für ihre Rechte auf die Straßen zogen und demonstrierten, wurde die rote Lippenfarbe zum Ausdruck der Emanzipation.

20er Jahre

In den Zwanzigern gelang der Lippenfarbe der endgültige Durchbruch. Die mittlerweile erschwinglichen Lippenstifte wurden salonfähig und verschönerten weltweit die Lippen tausender Frauen.

Lippenstift1930

Zu dieser Zeit arbeitete Max Factor an zahlreichen Filmsets in den USA. Durch die steigende Beliebtheit der Hollywood-Filme, wurden auch höhere Anforderungen an das Make-Up gestellt. Um den Lippen einen seidigen Glanz zu verleihen, entwickelte Max Factor schließlich den Lipgloss, der wunderbar mit dem angesagten Porzellan-Teint harmonierte.

1948

Im Jahre 1948 wurde schließlich der heute noch immer verwendete Dreh-Mechanismus entwickelt.

1950

1950 kreierte die amerikanische Chemikerin Hazel Bishop den ersten Lippenstift auf Lanolin-Basis, der das Verschmieren der Farbe verhindern soll und legt damit die Basis der heutigen Lippenstiftrezepturen.

The following two tabs change content below.
Jana

Jana

Die Lifestyle-Bloggerin liebt es, in Magazinen und Blogs zu stöbern und dabei immer wieder neue Beauty- und Fashion-Trends zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *