Nagellacktrends im Sommer 2013

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Diesen Sommer ist Nagellack nicht länger der Abschluss einer perfekten Maniküre, sondern vielmehr Teil des kompletten Outfits. Die verrücktesten Farben, Formen und Methoden machen es mittlerweile möglich, deinen ganz eigenen Stil zu unterstreichen. Denn nicht nur Farben sind diesen Sommer ganz groß, auch Nail Art steht mit auf dem Plan.

Für alle Nagelkünstler ist zuerst die richtige Pflege zu beachten. Vor dem Lackieren müssen die Nägel gekürzt und die Nagelhaut gepflegt werden. So sehen die Hände einfach schöner aus, und das Kunstwerk kommt noch besser zur Geltung.
An klassischen Nudefarben wie einem eleganten Greige (Concrete Jungle von Clinique für 16 Euro) oder einem zarten Rosé (Rose Abstrait von Yves Saint Laurent für 23,50 Euro) können wir uns auch dieses Jahr nicht satt sehen.
Wer auffallen möchte, sollte zu trendigen Neonfarben greifen. Ob Blau, Rot oder Grün – es ist alles erlaubt. Trägt man die Farben wie ein Accessoire, kann jedes Outfit aufgepeppt und große Ketten oder Ringe sogar überflüssig werden.

Aber auch Künstler kommen auf ihre Kosten. Mit den neuen Ideen von Ciaté oder Nail Rock geht es ans Basteln. Mit Folien können im Handumdrehen Metallic-Schimmer oder wilde Muster auf die Nägel geklebt werden. Die lästige Wartezeit bis der Lack getrocknet ist entfällt. Auch den Caviar-Look finden wir toll. Ebenfalls von Ciaté werden hierbei kleine funkelnde Perlen auf den gesamten Nagel aufgebracht. Besonders in Schwarz erinnert uns das Ergebnis wirklich an die teure namensgebende Köstlichkeit.

The following two tabs change content below.

Gast-Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *