Strahlender Teint – mit perfektem Make-up und Schminktipps

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Mit dem richtigen Make-up kann man seinen Teint perfektionieren und die natürliche Schönheit unterstreichen. Als Faustregel gilt wie so oft: Weniger ist mehr! So lassen sich klassische Schminkfehler am besten vermeiden – und mit einfachen und praktischen Tipps ein strahlendes Aussehen zaubern. Bei GALERIA Kaufhof finden Sie eine große Auswahl an Make-Up bekannter Markenhersteller wie Lancôme, Artdeco, Yves Saint Laurent oder Helena Rubinstein.

Beim Kauf sollten Sie vor allem darauf achten, das Makeup auf den eigenen Hautton abzustimmen. Besser die Grundierung sogar zwei Nuancen heller wählen – das verhindert unschöne Ränder am Hals und ein maskenhaftes Gesicht. Lassen Sie sich nicht von falschen Hoffnungen auf einen jugendlichen Teint zu einer künstlichen Bräune verführen.

Vor dem Auftragen das Make-up zur idealen Dosierung auf den Handrücken geben. Dadurch passt es sich der Körpertemperatur an und kann mit Ihrer Gesichtshaut besser verschmelzen. Reste müssen zudem nicht aufwendig im Gesicht verrieben oder wieder abgeschminkt werden – Überbleibsel auf Ihren Händen können Sie ganz einfach unter dem Wasserhahn abwaschen. Generell das Makeup immer von der Mitte des Gesichts nach außen hin verstreichen und auslaufen lassen – am besten funktioniert das mit einem leicht angefeuchteten Schmink-Schwämmchen.

Ein Concealer verdeckt Schatten und Ringe unter den Augen. Aber nicht nur – kleiner Tipp: Auf dem Nasenrücken aufgetragen, lässt er diese optisch schmaler wirken. Unter den Augenbrauen intensiviert der Concealer  den offenen Blick. Im nächsten Schritt folgt der Puder – er fixiert und mattiert das Makeup. Bei öliger und fettiger Haut mit kreisenden Bewegungen im ganzen Gesicht bis leicht unter den Halsansatz verteilen – trockene Haut allerdings nur in der T-Zone auf Nase, Stirn und Kinn „bestäuben“.

Zuletzt folgt noch das Finish mit einem Hauch Rouge – es modelliert das Gesicht und sorgt für ein frisches Aussehen. Beim Auftragen immer im Spiegel selbst anlächeln und dabei auch Zähne zeigen – das Rouge wird dann am höchsten Punkt des Wangenknochens angesetzt. Bei schmalen Gesichtern von den Wangenknochen waagrecht zur Nase verwischen, das unterstützt die Gesichtsform und sorgt für eine lebendige Ausstrahlung. Breitere Gesichter können schlanker gezaubert werden. Den Puder in diesem Falle einfach von unterhalb der Wangenknochen leicht schräg über die Schläfen bis hoch zum Haaransatz sanft auslaufen lassen. So vermeiden Sie„bunte Backenbalken“ und sorgen für einen natürlichen Look.

The following two tabs change content below.

Beauty Magazin

Neueste Artikel von Beauty Magazin (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *