Das Dekolleté: Praktische Pflege-Tipps für die Haut

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Ob zum schicken Abendkleid oder zum flatternden Träger-Top: Ein gepflegtes Dekolleté ist immer ein wunderbarer Blickfang. Leider vernachlässigen viele Frauen diese empfindliche Körper-Region bei ihrem täglichen Beauty-Ritual oder benutzen die falschen Produkte für diese besonders sensible Haut-Partie. Das Ergebnis sind vorzeitige Fältchen und Altersflecken oder lästige Unreinheiten. Im folgenden Beitrag verraten wir euch, wie ihr euer Dekolleté perfekt pflegt!

Das Dekolleté: Die wichtigsten Merkmale der Haut

Als Dekolleté bezeichnet man in der Regel die Region zwischen Hals und Brust-Ansatz. Obwohl sich dieser Teil eurer Haut rein äußerlich kaum von dem Gewebe an den Armen oder am Bauch unterscheidet, so fällt das Dekolleté doch durch eine Reihe ganz besonderer Merkmale auf.

So ist euer größtes Organ hier beispielsweise deutlich dünner, als am Rest des Körpers, da es nur über wenig Unterhautfettgewebe verfügt. Des weiteren ist die Haut am Ausschnitt mit nur wenigen Talgdrüsen und einer sehr kleinen Anzahl von Kollagenfasern ausgestattet.

Die Summe all dieser Merkmale sorgt dafür, dass die Haut am Dekolleté nur schlecht Feuchtigkeit speichert und somit anfälliger für schädliche äußere Einflüsse ist. Sie wirkt daher extra-schnell fahl und schlaff, entwickelt bereits sehr früh feine Fältchen und Altersflecken und reagiert bei falscher Behandlung rasch mit Irritationen und Unreinheiten. Aber keine Sorge: Die richtige Pflege kann all diese unschönen Erscheinungen mildern oder sogar komplett verschwinden lassen!

Das Dekolleté: Tipps gegen erste Fältchen und Altersflecken

Auch wenn dieser Tipp im tiefsten Winter deplatziert wirken mag: Sonnenschutz ist das A und O, um Zeichen vorzeitiger Alterung am Dekolleté zu vermeiden. Denn: Die super empfindliche Haut kann UV-Schäden hier nur sehr schwer verarbeiten. Ihr solltet euer Dekolleté also genauso wie euer Gesicht am besten täglich mit einem LSF von mindestens 15 schützen.

Am bequemsten funktioniert dies, indem ihr eure normale Anti-Aging-Creme (die natürlich über einen LSF verfügt) stets auch am Ausschnitt auftragt.

So könnt ihr sicher gehen, eure Haut perfekt vor schädlicher Strahlung und damit verbundenen Pigmentstörungen zu schützen. Und: Die Tagespflege versorgt die Haut außerdem mit dringend benötigter Feuchtigkeit, wodurch Trockenheitsfältchen vermieden werden.

Um das Gewebe zusätzlich zu boosten, empfehle ich euch ausserdem einmal die Woche eine nährende Maske oder ein Serum aufzutragen. Greift hierbei am besten auf Produkte zurück, die speziell für das Dekolleté oder das Gesicht konzipiert sind, da der Teint ähnlich empfindlich ist, wie die Haut am Ausschnitt. So bleibt das Gewebe garantiert lange straff, glatt und faltenfrei.

Übrigens: Beauty-Helfer mit Schimmer-Pigmenten glätten eure Haut optisch im Handumdrehen und sind super Go-To-Produkte, um euer Dekolleté schnell zum Strahlen zu bringen.

Das Dekolleté: Tipps bei Unreinheiten und fahler Haut

Kleine Pickelchen sind oftmals das Resultat übermäßig arbeitender Talgdrüsen. Um deren Aktivität zu minimieren, empfiehlt es sich, 1x wöchentlich ein Peeling am Dekolleté anzuwenden. Greift auch hier unbedingt auf ein Produkt für das Gesicht oder speziell für diese Partie zurück, um eure Haut nicht zu irritieren. Reine Body-Peelings können schnell zu aggressiv sein.

Ihr solltet beim Einarbeiten des Kosmetik-Klassikers ausserdem sehr vorsichtig sein. Das dünne Gewebe will sanft berührt werden. Streicht das Peelings also am besten ganz soft von unten nach oben auf das Dekolleté.

Die Peeling-Partikel halten die Ausgänge der Talgdrüsen frei und verhindern so die Entstehung neuer Unreinheiten. Das Einarbeiten fördert ausserdem die Durchblutung dieser Körper-Partie und schenkt so einen gesunden Glow.

Falls ihr dennoch weiterhin unter Unreinheiten leidet, könnte auch eure tägliche Feuchtigkeitspflege das Problem sein. Zu Pickeln neigende Haut braucht eine leichte, möglichst fettfreie Pflege. Reichhaltige Gesichtsöle oder Balsame sind hier also nicht ratsam. Greift stattdessen zu Gelen oder Fluids.

Mein Extra-Tipp: Massiert das Dekolleté 1-2 x die Woche unter der Dusche sanft mit einer Körper-Bürste. Dieses Beauty-Ritual regt die Mikrozirkulation des Gewebes an. Das Ergebnis ist eine besser durchblutete Haut, die langfristig frischer und strahlender wirkt.

The following two tabs change content below.
Ola

Ola

Die Mode- und Beauty-Bloggerin liebt es ständig neue Kosmetika, Fashion-Labels und Beauty-Tricks zu entdecken.

In drei Worten bin ich: Chaotisch, neugierig und immer für einen Spaß zu haben.

Mein liebstes Beauty-Produkt ist: Mandelöl für das Gesicht. Nichts macht einen schöneren strahlenderen Teint.

Zu meiner Daily Routine gehört auf jeden Fall: Ein kleiner einfacher Trick, den ich nie mehr missen möchte: Morgens die Wimperzange mit einem Föhn anwärmen und dann erst benutzen. Durch die Wärme hält der Wimpernschwung den ganzen Tag. Probiert es aus – es funktioniert!

Ohne dieses Produkt in der Handtasche verlasse ich morgens auf keinen Fall das Haus: Pflegenden Lippenbalsam.

Bei diesem Produkte werde ich immer wieder schwach: Dem Chubby Stick von Clinique. Ich habe mittlerweile ein halbes Dutzend der bunten Stifte angesammelt und werde nicht müde immer neue Lieblingstöne zu entdecken.

Mein größter Beauty-Fauxpas: Ich vergesse unmöglicherweise hin und wieder mich abends abzuschminken, was mir meine Haut jedes mal kurz darauf mit Unreinheiten dankt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *