Entspannungsbad für zu Hause – Baden wie Kleopatra

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Kleopatra gilt als eine der schönsten Frauen der Geschichte. Ihr Beauty-Geheimnis: ein tägliches Bad in Eselsmilch! Die regenerierenden und pflegenden Inhaltsstoffe in der Milch sorgen für eine seidig glatte Haut. Kein Wunder, dass die damalige Pharaonin für ihr makelloses Aussehen verehrt wurde.

Viele Wellnesseinrichtungen bieten auch heute noch das sogenannte „Kleopatra-Bad“ an. Da für einen Besuch im Wellness-Tempel aber oftmals Zeit und Geld fehlen, stellen wir euch heute Alternativen für ein Entspannungsbad in den eigenen 4 Wänden vor.

Entspannungsbad: eine pflegende Auszeit vom stressigen Alltag

Nichts ist nach einem anstrengenden Tag so entspannend wie ein Vollbad. Im wohlig warmen Wasser können wir die Sorgen aus dem Alltag für eine Weile vergessen und unsere Seele baumeln lassen. Gerade im Winter, wenn es draußen kalt und regnerisch ist, freuen wir uns auf lange Schaumbäder, die uns wieder auftauen lassen.

Umso besser, wenn ein Bad nicht nur entspannend wirkt, sondern auch noch pflegt. Duftende Aromen wie Vanille, Rose oder Limone verwöhnen unsere Sinne. Aber natürlich soll auch unsere Haut nicht zu kurz kommen. Und dafür bedarf es keiner Eselsmilch. Eine Reihe anderer Wirkstoffe erzielen ebenfalls tolle Ergebnisse.

Ein Bad entzieht der Haut viel Feuchtigkeit. Daher sind rückfettende Substanzen im Badezusatz sehr förderlich. Mandelöl, Jojobaöl, Weizenkeimöl,Schaumbäder bei Galeria Kaufhof Olivenöl, Macadamiaöl oder Karitèebutter, um nur einige Beispiele zu nennen, stärken die Hautbarriere und schützen so vor Feuchtigkeitsverlust. Die wertvollen Bestandteile der Öle, wie Allantoin, Karotin und Vitamin E, dringen tief in die Haut ein und wirken regenerierend.

Ein gutes Schaumbad sollte aber nicht nur rückfettende Substanzen enthalten, sondern die Zellen ebenso mit Feuchtigkeit versorgen. Ein gut verträglicher Inhaltsstoff ist Urea, auch als Harnstoff bekannt. Glycerin hilft ebenfalls, Feuchtigkeit zu binden und so den Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu erhöhen.

Ein Peeling bewirkt, dass wir die Wirkstoffe aus dem Badewasser besser aufnehmen können. Massagehandschuhe und –bürsten haben einen ähnlichen Effekt. Sie reinigen die Haut und regen zudem die Durchblutung an.
Übrigens, wer großen Wert auf langanhaltenden Schaum legt, sollte zu Schaumbädern greifen und kein Duschgel als Ersatz verwenden.

Die richtige Pflege nach dem Entspannungsbad

Auch wenn es noch so entspannend ist, das Badevergnügen sollte man sich nur einmal pro Woche gönnen und die Badezeit sollte 15-20 Minuten nicht überschreiten, denn sonst wird die Haut zu sehr strapaziert. Runzelige Finger und Zehen sind ein Anzeichen dafür, dass Körpermilch bei Galeria Kaufhofdie Schutzwirkung der Haut nachlässt.

Da die Hautbarriere trotz rückfettender Substanzen im Badewasser leidet, solltet ihr im Anschluss auf jeden Fall eine reichhaltige Bodylotion oder Körpermilch verwenden, die die Zellen mit Feuchtigkeit versorgt und den natürlichen Schutzfilm der Haut wiederherstellt.

Welche Creme für euch die Richtige ist, hängt von eurem Hauttyp ab. Neigt ihr zu trockener Haut, solltet ihr zu einer Creme greifen, die ausreichend Feuchtigkeit spendet. Ist hingegen die natürliche Fettschicht angegriffen, hilft ein hoher Lipidgehalt, die Haut zu regenerieren. Nach dem Eincremen einfach euren kuscheligsten Bademantel oder Schlafanzug anziehen und die Lotion einwirken lassen.

Mit Kerzen und Lichtern eine Wohlfühl-Atmosphäre schaffen

Duftkerzen bei Galeria KaufhofUm richtig abzuschalten ist eine gemütliche Atmosphäre Pflicht. Bei grellem Deckenlicht ist an Entspannung nicht zu denken. Um in die richtige Stimmung zu kommen, eignen sich Kerzen am besten. Sei es eine wohlig riechende Duftkerze oder schlichte Teelichter, eine gemütliche Beleuchtung wertet jedes Badezimmer im Nu auf.

Damit keine Langeweile aufkommt, verschafft ein gutes Buch Abhilfe. Noch ein Gläschen Wein dazu und eventuell ruhige Musik und der Badespaß kann beginnen.

Das wichtigste aber ist, sich Zeit zu nehmen. Sitzen euch Termine im Nacken, kann ein Bad zur Geduldsprobe werden und ihr seid noch gestresster wie zuvor. Die beste Tageszeit zum Baden ist abends. Ohne Zeitdruck kann man guten Gewissens relaxen. Außerdem könnt ihr danach wunderbar entspannt einschlafen und gut erholt in den nächsten Tag starten.

The following two tabs change content below.
Jana

Jana

Die Lifestyle-Bloggerin liebt es, in Magazinen und Blogs zu stöbern und dabei immer wieder neue Beauty- und Fashion-Trends zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *