Haarstylings mit dem Glätteisen

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Das Glätteisen ist zu einem der beliebtesten elektronischen Geräte im Bad geworden. Kein Wunder, denn die Handhabung ist kinderleicht und es können im Nu viele verschiedenen Haarstylings kreiert werden. Egal ob Sleek Look, natürliche Wellen oder eine volle Lockenpracht – all diese Frisuren könnt Ihr ganz einfach mit dem Glätteisen zaubern. Hier findet Ihr wichtige Tipps und Tricks zur geeigneten Haarpflege, dem richtigen Gerät und den verschiedenen Looks.

So bleibt das Haar gesund

HitzeschutzHitze formt die Haare neu und sorgt für tolle Stylingmöglichkeiten, allerdings strapazieren hohe Temperaturen die Haare auch. Damit die Haare gesund bleiben, ist die richtige Pflege vor und nach dem Glätten unverzichtbar. Vor jedem Gebrauch gilt: unbedingt einen Hitzeschutz im Haar verteilen. Je nach Geschmack und gewünschtem Styling könnt Ihr Hitzeschutz in Form von Mousse, Spray oder einem Fluid verwenden. Dieser sorgt dafür, dass die Haare etwas besser vor Schäden durch die hohe Temperatur des Glätteisens geschützt werden. Vor der Anwendung des Glätters müssen die Haare komplett trocken sein, damit sie nicht verbrennen und dadurch geschädigt werden. Je gesünder das Haar ist, umso öfter ist Glätten erlaubt. Sensible, splissanfällige Haare sollten möglichst selten geglättet werden. Da Hitze die Haare auch schnell austrocknet, verwöhnt euer Haar am Besten regelmäßig mit einer reichhaltigen und feuchtigkeitsspendenden Kur.

Das richtige Glätteisen

Neben der Verwendung hochwertiger Pflegeprodukte, sollte aber auch das Gerät an sich sorgfältig ausgewählt werden. Die Qualität des Glätteisens hängt vor allem von dessen Platten ab. Hochwertige Platten sind besonders glatt und haben weder Rillen noch Kratzer, denn Reibung schädigt die Braun GlätteisenHaarfaser und macht sie stumpf und spröde. Achtet beim Kauf darauf, dass das Gerät keine reinen Metallplatten hat, sondern dass sie eine Keramik- oder Teflonbeschichtung haben. Eine solche Beschichtung sorgt für ein schonendes Glätten. Wichtig ist ebenfalls, dass sich die Temperatur stufenweise einstellen lässt. Dicke Haare brauchen beispielsweise in der Regel eine höhere Temperatur als sehr dünnes Haar, um glatt zu werden. Testet am Besten zunächst, wie gut sich eure Haarpracht mit einer niedrigen Temperatur bändigen lässt und erhöht sie dann, falls dies notwendig ist. Das Glätteisen sollte dabei maximal auf 200 Grad eingestellt werden. Es gibt viele weitere Extras, die ebenfalls sinnvolle Funktionen erfüllen. Beispielsweise eine Federung, die dafür sorgt, dass der Druck auf das Haar gleichmäßig ausgeübt wird. Oder die Produktion von Negativ-Ionen die sich während des Glättens gleichmäßig um das Haar verteilen, die Feuchtigkeit aus der Luft anziehen und in den Haaren anreichern.

Sleek Look oder doch lieber Lockenpracht?

Glatte, glänzende Haare sind ein beliebtes Styling für den Alltag oder eine schicke Abendveranstaltung. Der sogenannte Sleek Look liegt seit vielen Jahren im Trend und ist mit dem Glätteisen im Handumdrehen fertig. Zunächst wird das Haar in einzelne Partien unterteilt. Das Deckhaar sollte mit einer Klammer hochgesteckt werden, so dass die unteren Haarpartien als erstes geglättet werden können. Dann möglichst dünne Strähnen gleichmäßig und im konstanten Tempo in einem großen Bogen vom Ansatz in Richtung Spitzen hin glätten. Achtet darauf, dass ihr nicht zu nah an die Kopfhaut kommt und niemals gegen die Haarwuchs-Richtung glättet. Doch der Glätter kann nicht nur glatte Haare zaubern, er eignet sich auch hervorragend für Locken. Das Vorgehen ist zwar auf den ersten Blick etwas komplizierter, aber mit ein bisschen Übung ist auch dieser Look schnell fertig. Ein geeignetes Glätteisen sollte recht schmal sein (zwischen 2,5-5 cm) und  ein drehbares Kabelgelenk haben, damit die Drehbewegung ohne Probleme durchgeführt werden kann. Auch hier ist der erste Schritt, das Haar in Partien einzuteilen und es wird ebenfalls mit den unteren Haaren begonnen. Wie dick die einzelnen Strähnen sind, liegt ganz bei euch. Je kleiner die Strähnen, umso fester und extremer werden die Locke. Große oder wellenartige Locken erhaltet Ihr hingegen, wenn ihr etwas breitere Strähnen nehmt. Für einen besseren Halt etwas Haarspray unmittelbar vor dem Locken auftragen. Für einen Wellenlook mit glattem Ansatz, setzt Ihr das Glätteisen etwa auf halber Länge der Haare an. Dann das Glätteisen um 360 Grad einmal um seine Längsachse drehen und den Glätter in gleichmäßigem Tempo nach unten ziehen. Mit der freien Hand könnt Ihr die Strähne straffen, so dass das Glätteisen leichter hinunter gleiten kann. Je langsamer Ihr die Strähne bearbeitet, umso stärker ist die Locke. Soll der Ansatz nicht glatt sein, könnt ihr das Eisen auch etwas weiter oben am Ansatz platzieren und von dort aus den Vorgang durchführen. Einfach nach und nach alle Strähnen locken, kurz auskühlen lassen und mit den Fingern etwas zurechtzupfen – fertig ist die Lockenpracht!

Tipps zur Pflege des Glätteisens

Mit der Zeit sammeln sich Fett und Reste von Haarprodukten auf den Platten an. Damit das Glätteisen hygienisch bleibt und sich weiterhin gleichmäßig aufheizt, sollte es regelmäßig gereinigt werden. Dazu wird das Glätteisen zunächst etwas erhitzt, damit sich der Schmutz besser lösen lässt. Es darf aber nicht zu heiß sein und vor der Reinigung muss in jedem Fall das Gerät aus der Steckdose gezogen werden. Als nächstes wird ein Frottiertuch mit warmem Wasser angefeuchtet und damit über die Platten gerieben. Ecken, in die Ihr nicht mit dem Handtuch kommt, könnt Ihr ganz einfach mit einem Wattestäbchen säubern. Bevor Ihr das Glätteisen nach der Reinigung wieder benutzt, sollte es vollständig trocken sein.  Ein hochwertiges Glätteisen, das regelmäßig gereinigt wird, kann so lange benutzt werden bis es nicht mehr funktioniert oder die Beschichtung der Platten abplatzt. Dann solltet Ihr euch, um die Haare nicht zu schädigen, ein neues Glätteisen zulegen.

 

 

The following two tabs change content below.
Sabrina F.

Sabrina F.

Die neugierige Beauty-Bloggerin hat ein Faible für Produkte auf Naturbasis und ist vor allem interessiert an den Menschen, die hinter den neusten Beauty- und Fashiontrends stehen.
Sabrina F.

Neueste Artikel von Sabrina F. (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *