Sommerfrisuren: Die größten Trends 2015

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Die heißeste Saison des Jahres naht mit großen Schritten! Vollendete Fashionistas brauchen neben modischen It-Pieces, natürlich auch stylische Sommerfrisuren, um stilsicher durch die schönsten Monate des Jahres zu kommen.

Entdeckt jetzt, mit welchen angesagten und herrlich unkomplizierten Styles ihr in den nächsten Wochen trendsicher punkten könnt! So zaubert ihr mit Hairspray, Lockenstab und Co. im Handumdrehen schönstes Summer-Feeling in euer Haar. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachstylen!  🙂

Sommerfrisuren 2015: Der Undone-Look

Bei den diesjährigen Sommerfrisuren gibt ein Begriff ganz klar die Richtung vor: Lässigkeit! Der angesagte Undone-Look passt zweifellos perfekt zu diesem Motto. Und das Beste: Die stylische Frisur lässt sich mit nur wenigen Handgriffen kreieren und eignet sich für nahezu jede Haarlänge.

Entdeckt trendige Sommerfrisuren bei Galeria Kaufhof! Der Undone-Look bezeichnet eine offene, leichte Frisur, die wie zufällig hindrapiert aussieht. Das wichtigste: Für diesen modernen Style solltet ihr in jedem Fall auf euren Haartrockner verzichten.

Knetet stattdessen eine große Portion Schaumfestiger und ein paar Tropfen Sea Salt Spray in euer handtuchtrockenes Haar.

Lasst eure Mähne anschließend lufttrocknen und geht während dieser Zeit immer wieder mit den Fingern durch einzelne Strähne, um diese aufzulockern.

Dieser einfache Trick fördert die natürliche Bewegung der Haare und das Resultat sind softe, leichte Wellen. Wenn ihr sehr langes schweres Haar habt, könnt ihr die Längen zusätzlich mit einem Lockenstab bearbeiten, um noch haltbarere Beach Waves zu zaubern. Der Undone-Look ist eine unkomplizierte Sommerfrisur, die herrlich zu fließenden Maxi-Röcken, Kleidern und anderen hippie-angehauchten Must-Haves wirkt.

Übrigens: Ich persönlich finde die Frisur mit dem aktuell wieder sehr angesagten Mittelscheitel besonders lässig!

Sommerfrisuren 2015: Der Halfback

Der sogenannte Halfback gehört ebenfalls zu den angesagtesten Sommerfrisuren des Jahres und eignet sich für Haare, die mindestens kinnlang sind. Das schönste an diesem It-Style: Der Halfback lässt sich sowohl elegant, als auch wunderbar casual stylen und ist damit ein echter Allrounder für alle Gelegenheiten.

Entdeckt trendige Sommerfrisuren bei Galeria Kaufhof! Für den entspannten Look wascht ihr euer Haar zunächst und verteilt anschließend eine großzügige Portion Schaumfestiger in den Ansätzen am Oberkopf.

Dann föhnt ihr euch die Haare aus dem Gesicht, während ihr mit den Fingern oder einer Rundbürste das Haar am Oberhof leicht anhebt. So kreiert ihr das für diese Frisur essenzielle Volumen.

Anschließend streicht ihr das Deckhaar aus dem Gesicht und fixiert es mit feinen Bobby Pins am Hinterkopf. Die Längen des Unterhaars bleiben bei diesem Stil offen. Nur das Deckhaar am Oberkopf wird fixiert.

Wenn ihr nun die Seiten mit etwas Gel anlegt, erhaltet ihr einen modernen, lässigen Look. Um den Halfback elegant zu stylen, könnt ihr das Unterhaar mit einem Glätteisen bearbeiten und das Deckhaar zusätzlich mit Hairspray fixieren. So eignet sich der unkomplizierte Halfback auch für schicke abendliche Glamour-Events!

Sommerfrisuren 2015: Der Messy Bun

Der sogenannte Messy Bun bezeichnet einen unordentlichen Dutt, also einen locker eingeschlagenen Haarknoten. Diese frische Sommerfrisur eignet sich für Haare, die mindestens schulterlang sind. Ganz wichtig: Bei diesem modernen Dutt sollen die Haarenden nicht akkurat eingeschlagen sein, sondern stellenweise vorwitzig aus dem Knoten hervorblitzen.

Entdeckt trendige Sommerfrisuren bei Galeria Kaufhof! Ob ihr den Dutt hoch am Hinterkopf oder tief im Nacken knotet, bleibt dabei ganz euch überlassen. In jedem Fall solltet ihr euer trockenes Haar zunächst am Hinterkopf festbinden.

Dann zwirbelt ihr den entstehenden Pferdeschwanz mit einer lockeren Drehbewegung um das Haargummi, bis ihr ans Ende des Zopfes kommt. Dieses steckt ihr abschließend mit Haarnadeln fest.

Nun folgt der entscheidende Schritt des Messy Buns: Sobald alles festgesteckt ist, zieht ihr vorsichtig einzelne Strähnen aus dem Dutt.

Auf diese Weise erhaltet ihr einen lockeren Out-of-Bed-Style, der herrlich umbemüht und trotzdem sinnlich und elegant wirkt.

The following two tabs change content below.
Ola

Ola

Die Mode- und Beauty-Bloggerin liebt es ständig neue Kosmetika, Fashion-Labels und Beauty-Tricks zu entdecken.

In drei Worten bin ich: Chaotisch, neugierig und immer für einen Spaß zu haben.

Mein liebstes Beauty-Produkt ist: Mandelöl für das Gesicht. Nichts macht einen schöneren strahlenderen Teint.

Zu meiner Daily Routine gehört auf jeden Fall: Ein kleiner einfacher Trick, den ich nie mehr missen möchte: Morgens die Wimperzange mit einem Föhn anwärmen und dann erst benutzen. Durch die Wärme hält der Wimpernschwung den ganzen Tag. Probiert es aus – es funktioniert!

Ohne dieses Produkt in der Handtasche verlasse ich morgens auf keinen Fall das Haus: Pflegenden Lippenbalsam.

Bei diesem Produkte werde ich immer wieder schwach: Dem Chubby Stick von Clinique. Ich habe mittlerweile ein halbes Dutzend der bunten Stifte angesammelt und werde nicht müde immer neue Lieblingstöne zu entdecken.

Mein größter Beauty-Fauxpas: Ich vergesse unmöglicherweise hin und wieder mich abends abzuschminken, was mir meine Haut jedes mal kurz darauf mit Unreinheiten dankt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *