Volumen im Haar: Tipps für eine volle Wow-Mähne

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Welche Frau träumt nicht von einer vollen, sinnlichen Mähne? Doch wusstest ihr schon, dass ihr mit ein paar ganz einfachen Tricks sagenhaftes Volumen im Haar zaubern könnt?

Im folgenden Beitrag verrate ich euch, wie ihr im Handumdrehen selbst dünnem Haar eine Extra-Portion Volumen schenkt! Ich wünsche euch viel Spaß beim Entdecken und Nachmachen! : – )

Volumen im Haar: Wählt das richtige Shampoo

Volumen im Haar beginnt bereits bei der tägliche Wäsche. Wenn ihr sicherstellen wollt, dass die Fasern nach dem Beauty-Ritual möglichst leicht und unbeschwert sind, dann empfiehlt sich der Griff zu silikonfreiem Shampoo (und Conditioner).

Dieser Inhaltsstoff beschwert vor allem dünnes Haar auf Dauer und erschwert so den Aufbau von Volumen.

Und falls ihr nicht auf Silikone verzichten möchtet: Investiert in ein hochwertiges Peeling-Shampoo.

Wendet dieses smarte Produkt ca. einmal die Woche an, um euer Haar gründlich von Styling- und Silikon-Rückständen zu befreien.

So schafft ihr eine perfekte Basis für eine voluminöse Mähne.

Volumen im Haar: Trocknet eure Mähne richtig

Auch beim Trocknen gibt es einiges was ihr tun könnt, um Volumen im Haar zu kreieren. Knetet zunächst vor dem Föhnen eine Portion Schaumfestiger in das handtuchtrockene Haar. Dieses Produkt verleiht den Fasern mehr Stand.

Anschließend trocknet ihr eure Mähne kopfüber und massiert dabei mit den Fingern die Kopfhaut. So lockert ihr die Strähnen auf und schafft Ansatz-Volumen. Zupft das trockene Haar anschließend vorsichtig mit den Fingern in Form.

Volumen im Haar: Richtiges Toupieren

Wenn ihr mit nur wenigen Griffen Volumen in trockenem Haar zaubern möchtet, gibt es nichts Besseres als Toupieren. Aber: Nehmt hierfür eine Bürste, statt eines Kamms. So schont ihr trockenes und dünnes Haar.

Beginnt mit dem Prozedere am Hinterkopf und arbeitet euch nach vorne vor.

Teilt das Haar hierfür in dünne Strähnen.

Legt die Bürste bei jeder einzelnen ein paar Zentimeter über dem Ansatz an und schiebt das Haar vorsichtig nach unten Richtung Kopfhaut.

Denkt aber daran, nur unten liegende Fasern und nicht das Deckhaar zu bearbeiten.

Letzteres kämmt ihr stattdessen zum Schluss über die aufgerauten, toupierten Strähnen. Als perfektes Finish fixiert ihr das Ergebnis zum Schluss mit Hairspray.

Volumen im Haar: Investiert in Trocken-Shampoo

Trocken-Shampoos haben in den vergangenen Jahren einen wahren Boom erlebt. Kein Wunder: Der praktische Beauty-Liebling frischt eure Mähne zwischendurch nicht nur auf, sondern schenkt ihr gleichzeitig auch eine ordentliche Portion Volumen.

Es lohnt sich also dieses Hair-Highlight immer in der Handtasche zu haben. Knetet das Produkt sorgfältig in eure Ansätze und kämmt überschüssiges Puder anschließend aus. Das Haar erhält sofort neuen Stand.

Volumen im Haar: Wechselt den Scheitel

Eine weitere tolle SOS-Volumen-Maßnahme für unterwegs, die so einfach wie genial ist.

Falls ihr tagsüber beim Blick in den Spiegel eine traurige, platte Mähne entdeckt, legt mit einem Kamm vorsichtig euren Scheitel um.

Dieser wahnsinnig einfache und auch noch kostenlose Trick sorgt dafür, dass sich die Fasern neu ausrichten müssen.

Dadurch erhält das Haar auf einen Schlag neues Volumen – probiert es aus! : – )

The following two tabs change content below.

Gast-Blogger

Neueste Artikel von Gast-Blogger (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.