Hair-Guide: Schnitte und Styles für eure Gesichtsform

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Im Gegensatz zu ständig wechselnden Frisuren-Trends, bleibt eines immer gleich: Unsere Gesichtsform. Und tatsächlich schmeichelt nicht jeder angesagte Haircut jeder Form. Erfahrt jetzt, welches Styling und welche coolen Schnitte perfekt für euch sind!

So ermittelt ihr eure Gesichtsform

Unglaublich aber wahr: Ein Großteil aller Frauen kennt ihre Gesichtsform nicht. Dabei ist dieses Wissen essenziell, um einen optimalen Cut oder Style zu finden. Tatsächlich hab ich selbst bis vor wenigen Jahren keine Ahnung gehabt, ob mein Gesicht herzförmig, oval, rund, eckig oder lang ausfällt. Aber: Es gibt einen ganz einfachen Trick, um eure ganz persönliche Silhouette zu ermitteln.

Stellt euch hierfür vor einen Spiegel. Nehmt dann alle Haare aus dem Gesicht und zeichnet mit einem wasserlöslichen Stift euren Haaransatz und die Konturen eures Gesichts nach. Anschließend überprüft ihr, welcher der fünf gängigsten Formen eure Linien entsprechen.

Die runde Gesichtsform: Passende Cuts und Styles

Das runde Gesicht zeichnet sich durch einen runden Haaransatz und gleichmäßig ausgefüllte äußere Konturen aus. Eine bekannte Vertreterin dieses Typus ist beispielsweise Oscar-Gewinnerin Jennifer Lawrence. Diese Form ist im Verhältnis zur Breite eher kurz.

Wenn euer Linien diesem Typus zuzuordnen sind, solltet ihr am besten Cuts und Styles tragen, die euren Konturen optisch strecken.

Hierzu zählen vor allem Schnitte ohne Pony und elegante, toupierte Hochsteckfrisuren, die mit Hairspray fixiert werden sollten.

Mein Tipp: Mein Favorit sind die exklusiven Sprays von Marlies Möller, die euer Volumen den ganzen Tag aufrecht erhalten. So erscheint euer Gesicht länger und schmaler.

Volumen am Oberkopf ist für euch generell optimal. Dafür solltet ihr auf selbiges in den Längen verzichten, damit eure Wangen nicht noch runder wirken. Nicht gut: Super kurze Pixies. Besser: Gestufte, weich fallende Schnitte ab Kinnlänge, die euer Gesicht umspielen.

Die eckige Gesichtsform: Passende Cuts und Styles

Die eckige Gesichtsform, die Stars wie Schauspielerin Keira Knightley schmückt, zeichnet sich durch einen geraden Haaransatz und einen markanten eckigen Kiefer aus. Eure Traum-Frisur lässt vor allem eure Kinnpartie softer erscheinen. Optimal: Gestufte längere Haare ab Schulterlänge. Auch längere Ponys stehen diesem Typus außerordentlich gut.

Generell stehen euch lange Haare weitaus besser als kurze. Unbedingt zu vermeiden sind sogenannten Blunt-Cuts, die ohne fransige Stufen auskommen, da sie eure eckigen Linien noch zusätzlich betonen. Glamouröse Locken oder leichte Wellen sind bei euch ebenfalls sehr zu empfehlen, da sie eure markanten Linien weicher erscheinen lassen.

Die ovale Gesichtsform: Passende Cuts und Styles

Die ovale Gesichtsform gilt in Fachkreisen als „perfekte“ Form, der alle Cuts und Styles stehen. Eine bekannte Vertreterin dieses Typus: It-Girl Sienna Miller. Die breiteste Stelle dieses Gesichts liegt auf Höhe der Wangenknochen. Von dort aus verjüngen sich die Konturen gleichmäßig nach oben und unten. Haaransatz und Kinnlinie sind sanft gerundet.

Ihr könnt sowohl extrem kurze, als auch sehr lange Schnitte tragen und diese sowohl sleek bürsten, als auch wellig stylen.

Auch die sehr edgy wirkenden Mikro-Ponys sehen bei euch toll aus. Euer Gesicht kommt allerdings am besten mit Frisuren zur Geltung, die am Oberkopf voluminös ausfallen.

Hierzu zählen beispielsweise hoch gestylte Pixies oder hochgesteckte Styles.

Die herzförmige Gesichtsform: Passende Cuts und Styles

Herzförmige Gesichter, wie das von Schauspielerin Reese Witherspoon, entsprechen in ihrer Form einem umgedrehtem Dreieck. Die Stirn ist auffallend breit, der Haaransatz gerade, die Wangen sehr schmal und das Kinn auffällig pointiert. Euer idealer Cut sollte eure Stirnpartie schmaler und Kinn und Wangen breiter erscheinen lassen. Ein klassischer kinnlanger Bob ist für euch perfekt.

Generell schmeicheln euch Längen zwischen Kinn und Schultern am meisten. Auch schön: Sanfte Wellen, die auf Höhe eurer Ohren beginnen und eure schmale Wangenpartie breiter erscheinen lassen. Gerade geschnittene volle Ponys schmeichelt eurer Form ebenfalls.

Die lange Gesichtsform: Passende Cuts und Styles

Das lange Gesicht wirkt durch seine auffallend hohe Stirn und das langgezogene Kinn sehr schmal. Dieser Typus weist außerdem eher flache, lange Wangen auf. Das Kinn wirkt häufig spitz und der Haaransatz ist gerade. Ein Pony ist für schmale Gesichter sehr vorteilhaft, da er der Form etwas von ihrer Länge nimmt. Besonders zu empfehlen sind hier lange XXL-Versionen, die gerne auch seitlich gestylt werden dürfen.

Schwierig sind dagegen sehr lange Wallemähnen, die den Kopf noch länger erscheinen lassen. Besser: Midi- und Short-Cuts. Fransige Stufen oder lässige Locken lassen eure Linien zudem insgesamt voller und ausgeglichener erscheinen.

The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.