Tipps gegen Schwangerschaftsstreifen

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Während der Schwangerschaft sorgen hormonelle Veränderungen dafür, dass der Bindegewebestraffer Kollagen geschwächt wird. So dehnt sich durch das Wachstum des Babys und die begleitende Gewichtszunahme die Haut mehr und mehr aus – unschöne Schwangerschaftsstreifen sind oftmals die Folge. Zwar verblassen die zunächst rötlichen Striemen mit der Zeit, bleiben jedoch für immer vorhanden. Das muss nicht sein.

Reichhaltige Pflegeöle beugen solchen Dehnungsstreifen wirkungsvoll vor. Bei GALERIA Kaufhof gibt es zum Beispiel ein Schwangerschafts-Pflegeöl von Weleda, das bei regelmäßiger Anwendung von Beginn der Schwangerschaft an bis drei Monate nach der Geburt Dehnungsstreifen an Bauch, Brust, Oberschenkel und Po verhindert und das Erscheinungsbild bereits entstandener Hautdehnungen verbessert. Einfach morgens und abends das Hautöl mit den wertvollen natürlichen Inhaltsstoffen wie Mandelöl und Vitamine E mit kreisförmigen Bewegungen einmassieren – das pflegt die Haut, versorgt sie mit ausreichend Feuchtigkeit und macht sie weich.

Zusätzlich zum Hautöl ist die wöchentliche Anwendung eines Body-Peelings ideal – das macht die Haut robuster und lässt die Wirkstoffe des Öls besser in die Haut eindringen. Generell sollten Sie zudem eine zu schnelle Gewichtszunahme vermeiden. So kann sich die Haut auf den Dehnungsprozess besser einstellen. Leichte sportliche Betätigungen, wie z. B.  Gymnastik, Yoga, Pilates und Bewegung im Wasser sind ebenfalls zuträglich und halten den Körper straff. Vergessen Sie zudem nicht genügend Wasser zu trinken und ausreichend Sonnenschutz aufzutragen…

The following two tabs change content below.

Beauty Magazin

Neueste Artikel von Beauty Magazin (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *