Tipps für die Gesichtspflege im Frühling

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Die kalten Tage sind zwar vorbei, haben aber, wie die Frühlingssonne nun schonungslos offenbart, deutliche Spuren auf der Haut hinterlassen.

Ich selbst hatte in den vergangenen Wochen bereits mit sehr lästigen Symptomen, wie Trockenheit, Rötungen und unschönen Unreinheiten zu kämpfen und weiß also um den Ärger mit Winter-geplagter Haut.

Um Ihnen den Einstieg in die wonnige Zeit des Jahres zu erleichtern, habe ich daher im Folgenden einige, ganz persönliche Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen hoffentlich dabei helfen in Kürze mit einem leuchtenden, gesunden Teint zu strahlen!

Vorbereitung

Bevor Sie Ihre Haut mit pflegenden Produkten verwöhnen und ihr damit wiedergeben, was sie im Winter vermisst hat, empfiehlt es sich den Teint gründlich auf die Aufnahme der reichhaltigen Helfer vorzubereiten. Eine intensive Reinigung oder ein sanftes Peeling sind hierfür am besten geeignet und ein unerlässlicher Teil Ihres Beauty-Programms.

Ich persönlich schwöre im Moment auf Reinigungssysteme mit Reinigungsbürste, da die elektronischen, rotierenden Helfer die Haut extra-gründlich und dabei gleichzeitig sehr sanft reinigen – ein echter Wake-Up-Call für den Teint!

Ein sanftes Peeling ist ebenfalls eine tolle Maßnahme, um die Haut auf folgende Pflegeprodukte vorzubereiten. Ich empfehle hierfür ganz besonders Peelings für trockene, sensible Haut, da diese sehr schonend wirken und abgestorbene Hautschüppchen vorsichtig lösen – das Ergebnis ist ein strahlender, revitalisierter Teint.

Gegen Trockenheit

Nach den harten Wintermonaten ist der empfindliche Feuchtigkeitshaushalt der Haut oftmals gestört. Die Folge sind Spannungsgefühle und raue Stellen. Eine intensive Pflege mit feuchtigkeitsspendenden Cremes oder einer konzentrierten Kur ist nun also Gold wert!

Produkte mit Aloe Vera und Hyaluronsäure sind hierbei besonders gute Helfer.

Eine mit Aloe Vera angereicherte schützende Pflegecreme für den Tag lässt Spannungsgefühle sofort verschwinden – der Teint wirkt deutlich elastischer und gesünder.

Wenn Sie Ihrer Haut eine Extra-Freude machen wollen, gönnen Sie sich zusätzlich eine reichhaltige Kur, die Sie jetzt täglich vor der Tagescreme auftragen.

Diese Hochleistungskonzentrate stabilisieren die Haut zusätzlich und glätten sie sicht- und fühlbar; der Teint wirkt erholt, prall und strahlend.

Gegen Hautirritationen

Auch Frauen, die sonst nicht zu Unreinheiten oder Rötungen neigen, klagen im Frühjahr häufig über lästige Hautirritationen. Schuld sind die durch das Frühjahr oftmals hervorgerufenen, hormonellen Umschwünge im Körper, die im Teint besonders schnell sichtbar werden und reguliert werden müssen.

In diesem Fall schaffen entzündungshemmende und ausgleichende Produkte aber glücklicherweise schnell Abhilfe!

Gegen eventuelle Unreinheiten helfen ölfreie Gesichtsreiniger besonders gut und zuverlässig, da sie betroffene, entzündete Hautpartien beruhigen und den Teint gleichmäßig mattieren und klären.

Mein Tipp: Wenden Sie diese Reiniger in jedem Fall auch nach Abklingen der Unreinheiten weiter an, um den Teint langfristig zu stabilisieren.

Gegen lästige Rötungen sind Produkte mit Honig ideal, da sie natürlich beruhigend wirken und die Haut sofort gleichmäßiger erscheinen lassen.

Gönnen Sie sich für das volle Pflegeprogramm am besten eine reichhaltige Crememaske, die Sie einmal wöchentlich auftragen. Ihre Haut wird sich mit einem ebenmäßigen, garantiert rötungsfreiem Strahlen bei Ihnen bedanken!    

The following two tabs change content below.

Gast-Blogger

Neueste Artikel von Gast-Blogger (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.