Welche Haarlänge und Frisur passt zu mir?

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Von prinzessinnenhaften langem Haar träumen viele junge Mädchen. Doch wenn die Kindheit vorbei ist, möchten viele junge Frauen sich neu entdecken und neue Frisuren oder Haarlängen ausprobieren. Manchen Gesichtstypen steht kürzeres Haar sogar viel besser, da es die individuelle Gesichtsform optimal unterstreicht. Möchtet ihr herausfinden, was für ein Frisurentyp ihr seid und welche Haarlänge somit am besten zu euch passt? Dann lest meinen folgenden Artikel.

Ein rundes Gesicht mag Konturen

SchaumfestigerFrauen mit rundem Gesicht wie Schauspielerin Drew Barrymore wünschen sich oft mehr Kontur. Eine Kurzhaarfrisur wie zum Beispiel der angesagte Pixie-Cut wäre da genau der falsche Schritt, da dieser eure Gesichtsform unterstreicht und es noch runder wirken lässt. Viel besser geeignet ist dagegen ein schulterlanger Long-Bob. Dieser Haarschnitt streckt euer Gesicht optisch und lässt es konturierter erscheinen. Finger weg jedoch von kurzem Bob und Pony! Der Pony verkürzt euer Gesicht und der kurze Bob lässt es kreisförmig erscheinen, da er sich eurer Gesichtsform anpasst.

Bei langen Haaren empfiehlt es sich, das Haar nicht platt herunterhängen zu lassen, sondern ihnen ein wenig Volumen zu geben. Dieses erreicht ihr mit Schaumfestiger oder indem ihr euch für einen Stufenschnitt entscheidet. Der Vorteil vom Stufenschnitt ist, dass er die Übergänge weich erscheinen lässt und das Volumen somit gleichmäßig verteilt.

Das herzförmige Gesicht liebt es wild

Einem herzförmigen Gesicht wie bei Reese Witherspoon steht am besten ein lockerer seitlicher Pony. Halblanges Haar, das schön wellig fällt, passt sehr gut dazu. Da eure Wangenknochen etwas höher stehen, solltet ihr vor allem auf Volumen im Kinnbereich setzen. Also ran an die Löwenmähne!

Wer es nicht ganz so wild mag, kann beruhigt sein, denn auch ein Long-Bob, der am Kinnbereich endet, ist gut für euer Gesicht geeignet. Er lässt euer Gesicht ein wenig runder erscheinen und verleiht euch eine anmutige Ausstrahlung.

Ovalen Gesichtsformen steht fast alles

LockenstabHabt ihr wie Liv Tyler ein eher ovales Gesicht, heißt es: Locken, Locken, Locken. Egal für welche Haarlänge ihr euch entscheidet, mit curly hair seid ihr immer gut bedient. Die voluminöse Frisur lässt eure Gesichtsform in einem aufregenden Kontrast zu eurem Haar stehen, so dass ihr DER Hingucker auf der Straße seid. Wenn ihr eure hohe Stirn kaschieren möchtet, könnt ihr euch auch einen Pony schneiden lassen. Gerade abgeschnitten weckt er Eleganz, fransig lässt er euch jugendlich erscheinen.

Möchtet ihr nicht so gerne auffallen, kann ich euch beruhigen: Eurer Gesichtsform steht fast jede Frisur. Wie wäre es zum Beispiel mit einem sleek-ponytail? Der Pferdeschwanz ist eine der beliebtesten Frisuren überhaupt – und das nicht nur, weil er so einfach zu frisieren ist. Mit vorgeglättetem Haar wirkt er auch überhaupt nicht schluderig sondern verleiht euch sogar ein wenig Grazie.

Trapezförmige Gesichter lieben Volumen

Trapezförmige Gesichter haben eine Kieferpartie, die etwas breiter als die Stirn ist. Schauspielerin Olivia Wilde ist eine berühmte Vertreterin dieser Gesichtsform. Am besten eignet sich für euch eine Kurzhaarfrisur, die richtig schön verwuschelt ist. Das Volumen auf Augenhöhe nimmt eurem Kiefer die Breite und umspielt frech euer Gesicht.

Wer Kurzhaarfrisuren auf den Tod nicht ausstehen kann, der sollte zumindest einen Stufenschnitt oder Locken wählen, um die strenge Gesichtsform aufzulockern. Zudem solltet ihr euer Haar bei jeder Frisur nach außen stylen.

Ein diamantförmiges Gesicht mag es extravagant

Jennifer Lopez ist eine Vertreterin des diamantförmigen Gesichtes. Ihre Wangenknochen sind dominant, während ihre Stirn und ihr Kinn eher schmal zulaufen. Einem diamantförmigen Gesicht steht eine fransige Ponyfrisur wie der Pixie-Cut ebenso gut wie ein kinnlanger Bob, der leicht ins Gesicht fällt.

Wer besonders mutig sein will, kann sich auch für einen Bob entscheiden, der auf Wangenhöhe endet und dazu einen geraden dichten Pony wählen. Dadurch wird eure Gesichtsform extrem betont, was nicht für jeden etwas ist. Wer aber auf den großen Auftritt steht, wird diese Frisur lieben.

Denkt aber immer daran: Egal für welche Frisur ihr euch entscheidet, ihr seid alle schön, denn ihr strahlt von innen heraus!

 

Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht

Eure Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.