Anzug Spezial: Tipps für den perfekten Sitz

Anzug Spezial: Tipps für den perfekten Sitz

Dir gefällt dieser Artikel00
| Ola Tags: |
Tags:
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Ein gut sitzender Anzug ist ein unerlässliches Basic im Kleiderschrank jedes Mannes.

Das schicke Ensemble aus Sakko, Hemd und Hose passt schließlich zu jeder Gelegenheit und verströmt immer zeitlose Eleganz und Stilbewusstsein!

Erfahrt jetzt, wie euer Anzug perfekt sitzt und macht an den rasch nahenden Festtagen garantiert eine gute Figur!

Ich wünsche euch an dieser Stelle schon vorab ein wunderbares, besinnliches Weihnachtsfest und natürlich eine rauschende Silvester-Feier!

Anzug Spezial: Das Sakko

Wenn ihr sicher gehen wollt, dass euer Anzug ideal sitzt, solltet ihr dem Sakko besondere Aufmerksamkeit schenken. Der Grund: Ein perfekt passendes Sakko ist das Herzstück jedes Ensembles! Werft zur Überprüfung der Passform zunächst einen Blick auf die Schulterpartie eures ausgewählten Stücks. Die Schulternaht sollte immer direkt auf den Schultern aufliegen und es sollten sich definitiv keine Falten an den Nähten bilden.

Entdeckt schicke Anzüge bei Galeria Kaufhof!Anschließend sollte euer Blick zum Revers gehen. Schließt das Sakko und überprüft, ob das Revers vom Hemdkragen absteht. Dies sollte nie der Fall sein.

Das Revers sollte ausserdem nicht platt auf der Brust sitzen oder gar spannen, sondern immer angenehm locker aufliegen.

Wenn das Sakko am geschlossenen Knopf Zugfalten wirft, ist es definitiv zu klein und sollte eine Nummer größer gewählt werden.

Auch die richtige Länge ist ein entscheidender Faktor. Hier gilt: Die Ärmel eures Sakkos sollten im Idealfall exakt an euren Handgelenken enden.

Die perfekte Gesamtlänge der Jacke könnt ihr dagegen mit einem einfachen Trick ermitteln: Versucht eure Hände in die Hosentaschen zu stecken! Wenn das Sakko dabei im Weg ist, fällt es definitiv zu groß aus! Ein ideales sitzendes Modell sollte nur leicht auf der Hüfte aufliegen, so dass die Hosentaschen frei bleiben.

Die perfekte Anzughose

Die ideale Anzughose sollte weder spannen noch rutschen. Ausserdem gilt: Ein Gürtel sollte stets nur der Dekoration dienen und eure Hose niemals halten. Ein gutes Indiz für einen perfekten Sitz sind die Bundfalten. Diese sollten niemals aufklaffen, sondern immer geschlossen sein und locker fallen.

Entdeckt schicke Anzüge bei Galeria Kaufhof!Begutachtet eure Hose immer ohne Sakko, um ihren Sitz wirklich gut erkennen zu können. Achtet auch darauf, dass ihr bei der Anprobe Schuhe tragt, um die Länge richtig überprüfen zu können.

Eine Anzughose sollte immer maximal 1-2 cm über dem Schuhabsatz enden. Im Idealfall sollte der Saum der Hose lediglich eine sogenannte „Nase“ auf euren Schuhen werfen.

Die Nase bezeichnet eine einzige, schmale Falte, die das Hosenbein auf dem Schuh nach vorne wirft.

Ein weitere Möglichkeit zur Bestimmung der richtigen Länge bietet der Sitz-Test. Setzt euch hierfür bequem auf einen Stuhl und überprüft, wo eure Hosenbeine landen. Eine gut sitzende Hose rutscht maximal bis zum Wadenansatz aber nie höher.

Zuletzt solltet ihr natürlich auch immer den Sitz am Gesäß überprüfen. Eine eindeutig zu große Hose erkennt ihr daran, dass euer Hinterteil unter dem Stoff nicht mehr auszumachen ist. In dem Fall solltet ihr die Hose unbedingt eine Größe kleiner wählen!

Das ideale Hemd

Ein gut sitzendes Hemd ist die Basis jedes Anzugs. Achtet beim Sitz zuallererst darauf, dass ihr ganz bequem einen Finger zwischen Kragen und Hals schieben könnt, wenn das Hemd geschlossen ist.

Entdeckt schicke Anzüge bei Galeria Kaufhof!Wenn dies nicht der Fall ist, solltet ihr definitiv ein größeres Modell wählen. Die Manschetten eures Hemdes sollten nach Möglichkeit exakt auf euren Daumenwurzeln aufliegen.

Zieht anschließend euer ausgewähltes Sakko über das Hemd und überprüft, ob die Ärmel maximal 1-2 cm aus dem Sakko herausschauen.

Um die richtige Gesamtlänge zu ermitteln, bietet sich auch hier der praktische Sitz-Test an. Ein Hemd sollte nie aus dem Hosenbund rutschen, wenn ihr euch hinsetzt. In diesem Fall ist eine Nummer größer empfehlenswert!

Zu guter letzt solltet ihr bei der Anprobe auch immer die passende Krawatte zum Hemd ausprobieren. Der Grund: Der Kragen eines gut sitzendes, hochwertiges Hemdes rollt sich niemals nach oben, wenn ihr einen festen Knoten bindet. Wenn euer Hemd bei diesem letzten Test durchfällt, ist es also eindeutig zu klein.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar