Baselworld 2017 – Trends, Neuheiten und Eindrücke aus der Welt der Uhren

Baselworld 2017 – Trends, Neuheiten und Eindrücke aus der Welt der Uhren

Dir gefällt dieser Artikel40
| Tabea Tags: , , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Die Baselworld ist DIE Messe für Uhren und Schmuck in Europa. Es kommen über 150.000 Besucher, Aussteller und Journalisten aus der ganzen Welt, um sich die neusten Uhren anzusehen. Ich war für euch vor Ort und habe einige Impressionen rund um den treuen Begleiter am Handgelenk im Gepäck.

Das Gelände – ein Overload an Glitzer und Luxus

Das futuristische Gebäude auf dem Messegelände glitzert bei schönstem Sonnenschein in Basel. Es geht wuselig zu und meine Erwartung bestätigt sich. Hier sind wirklich Besucher aus der ganzen Welt zu Gast. Nach Betreten der Haupthalle wird mir klar, welches Kaliber diese Messe hat – hier stehen mehrstöckige (!) Messestände, die meterlang in ihren Schaufenstern Uhren zeigen, deren Wert locker mehrere Kleinwagen übersteigt. Die Stände sind mit duftenden echten Blumen geschmückt, mit beweglichen Elementen verziert – oder haben so wie Breitling ein Aquarium mit 10.000 (!) echten Quallen als Hingucker inszeniert. Ich weiß gar nicht, wo ich zuerst hinschauen soll!

Was machen die Besucher eigentlich auf der Messe?

Die meisten Besucher der Messe kaufen übrigens bei den Firmen ausgewählte Stücke für ihre Sortimente ein – deshalb lohnt es sich für die Aussteller, ihre Waren möglichst ansprechend zu präsentieren und Neuheiten in diesem Rahmen vorzustellen. Von Galeria Kaufhof waren die Einkäufer aus dem Bereich Uhren & Schmuck natürlich auch vor Ort, sodass ihr euch in den kommenden Monaten und Wochen auf viele Neuheiten bei uns freuen dürft.

Baselworld Besucher

Übrigens kann nicht jeder einfach nach Belieben Stände besuchen. Jeder Stand hat einen Empfangstisch, wo eine Registrierung notwendig ist. Nur wer einen Termin mit einem Markenverantwortlichen hat, wird überhaupt ins Innere gelassen. Mein erster Termin des Tages ist bei Maurice Lacroix. Im Vorführraum darf ich die neusten Modelle anlegen und bestaune eine Uhr, die es nur 300 Mal auf der Welt gibt – wow!

Trends

Uhren, die mehr können als die Zeit anzeigen

„Diese Uhr ist ja ein kleines Technikwunder“ – den Eindruck hatte ich bei der Messe nicht nur einmal. Die Fossilgruppe vereint unter ihrem Dach eine ganze Reihe an „schlauen Uhren“, die einem im wahrsten Sinne des Wortes auf Schritt und Tritt folgen. Sie ermitteln beispielsweise, wie viele Schritte man am Tag geht, zeigen einem die neusten Mails an und sehen dabei noch stylisch aus. Die Uhren von Garmin können einem darüber hinaus zuverlässig den richtigen Weg zeigen. Selbst wenn ich mich im Vorfeld ehrlich gesagt noch nie mit dem Kauf einer Smartwatch beschäftig habe, ist es nach dem Termin im Showrooms um mich geschehen – ich will auch einen smarten Alltagsbegleiter haben.

Innovative Materialien

Neben dem Klassiker aus Leder, zeigen die Hersteller sich besonders bei den Uhrenarmbändern sehr innovativ. Victorinox verwendet bei seinem neuen Damenmodell beispielsweise ein Armband aus geflochtenem Paracord. Das Material wird ebenfalls in der Raumfahrt genutzt und ist so robust, dass es nicht mal in Flammen aufgehen kann. Kerbholz ist ja eigentlich für seine schönen Designs aus Holz bekannt. Die Designer haben sich nun an ein neues Element gewagt – Stein in schöner Marmoroptik. Total instagramtauglich und trendy – I like it!

Roségold

Neben Silber und Gold ist Roségold nicht mehr wegzudenken. Der Eindruck betätigt sich für mich ebenso auf der Messe. Ihr könnt also auch 2017 getrost in ein Stück investieren. Die Farbe kommt übrigens nicht nur einzeln vor, sondern wird wieder vermehrt als Duo-Farbe eingesetzt. Ihr dürft also problemlos alle drei Farben mischen.

Uhr Rosegold

Schmuck Rosegold

Schmucke Sache

Neben Uhren wird auch toller Schmuck gezeigt, ich sehe in einem Schaufenster den größten Diamanten meines Lebens und frage mich, ob dieser beim Tragen tatsächlich praktikabel wäre. Aber toll aussehen tut er ohne Frage. Ich komme am Swarovski-Stand vorbei, der komplett funkelt, da ist der Name also Programm. Falls ihr euer Handgelenk lieber mit Armbändern statt einer Uhr verziert, kann ich euch die neue Marke Les Georgettes ans Herz legen. Von spacig bis klassisch, kann sich jeder sein passendes Muster hinter eine Armspange klemmen und nach Lust und Laune wechseln. Sehr schöne Arm Candys sehe ich ebenfalls bei Calvin Klein. Besonders gelungen finde ich die Armspangen mit der dezenten Gravur. Da würde ich am liebsten gleich mehrere von anziehen.

Swarovski

Les Georgettes Armspangen

Calvin Klein Armbänder

Hoffentlich hat euch mein kleiner Ausflug in die luxuriöse Welt der Baselworld gefallen. Ihr könnt auf jeden Fall gespannt sein. Die ersten Neuheiten findet ihr schon sehr bald bei uns. Schaut doch mal rein in unseren Schmuck-Shop oder klickt Euch durch unsere Auswahl an exklusiven Luxusuhren.
Welchen Trend findet ihr am spannendsten?

Liebst,

Tabea

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar