Dekotrends 2017: es wird natürlich und gemütlich

Dekotrends 2017: es wird natürlich und gemütlich

Dir gefällt dieser Artikel10
| gastblogger Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Es dauert nicht mehr lange bis zum Jahreswechsel und mit jedem neuen Jahr ändern sich auch wieder die Trends in Sachen Inneneinrichtung und Deko. 2017 steht ganz im Zeichen der Natur und Gemütlichkeit. Holzmöbel, Wohnaccessoires aus Kork sowie dunkelgrüne Dekoelemente sind dabei nur einige Möglichkeiten, eure Wohnung entsprechend des aktuellen Stils zu gestalten. Ihr seid noch auf der Suche nach Inspirationen? Wir zeigen euch, was im kommenden Jahr in Sachen Farbe und Materialien total angesagt ist.

Warme Farben und Grüntöne

Während im letzten Jahr neben den Trendfarben „Serenity“ und „Rosé Quartz“ Weiß eine beliebte Farbe im Bereich der Wohn- und Dekowelt war, wird es 2017 – zumindest für diejenigen, die es nicht ganz so clean mögen – deutlich gemütlicher und wärmer. Elemente in warmen Tönen wie Beige und Braun sowie der Einsatz von zarten Pastelltönen, Grau und verschiedenen Blautönen schaffen den gewünschten Gemütlichkeitsfaktor. Zur Trendfarbe 2017 wurde übrigens „Niagara“ gekürt, ein rauchiges Denim Blau. Und diese Farbe wird nicht nur in der Modewelt zum Must-have, sie gehört auch zu den Wohntrends im kommenden Jahr. Der tiefe, ruhige Blauton schafft einen Ausgleich zum stressigen Alltag und wirkt natürlich und romantisch. Besonders gut lässt er sich mit weißen Möbeln und Accessoires kombinieren, somit können ebenso eure Trendstücke aus den letzten Jahren noch zum Einsatz kommen.

Wie schon bei der Weihnachtsdeko, gehören auch Grüntöne im kommenden Jahr zu den Trends bei der Inneneinrichtung. Vor allem Dunkelgrün gilt als eine der angesagten Farben 2017. Ganz gleich ob als Wandfarbe, als Stofffarbe bei Vorhängen und Kissenbezügen oder bei Accessoires – mit Dunkelgrün könnt ihr nicht viel falsch machen. Die Schattierung steht für Natürlichkeit und zaubert gleich ein bisschen Naturfeeling in das eigene Zuhause. Neben dem Vintage-Flair, das die Farbe versprüht, kann sie in der richtigen Kombi auch richtig edel wirken. Kombiniert mit Ledermöbeln oder einzelnen Messingelementen, wie einer schönen Hängelampe, kreieren grüne Dekoelemente ein edles und harmonisches Gesamtbild.

Natürliche Materialien

Auch im kommenden Jahr dürfen Elemente aus Holz in der Wohnung nicht fehlen. Vor allem Holzmöbel aus Eiche und dunklem Nussbaum liegen jetzt im Trend. Sie sorgen ebenfalls für einen natürlichen Look, passen perfekt zu den warmen Farben und lassen sich vielseitig kombinieren. Neben Möbelstücken könnt ihr eure Wohnung ebenfalls mit Accessoires aus Holz wie Bilderrahmen oder Vasen ausstatten. Es soll etwas ausgefallener sein? Dann ist Kork vielleicht das richtige Material für euch. In Sachen Mode hat sich der Trend mit Schuhen und Taschen aus Kork bereits angekündigt. Nun wird Kork selbst für die Wohnung wieder in! Und das Material macht dabei nicht nur als praktische Pinnwand für die Küche oder das Büro etwas her. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Beistelltisch, einem Hocker oder einem Untersetzer aus Kork? Wer mag, kann gleich den gesamten Boden im natürlichen Kork-Look gestalten und für eine gemütliche und einladende Atmosphäre sorgen.

Passend zu den warmen Farbtönen, die 2017 angesagt sind, liegt auch Terrakotta im Trend. Vor allem Fliesen aus dem Material sind bekannt. Doch es eignet sich nicht nur für den Boden. Terrakotta kann außerdem als Wandbelag oder zum Beispiel als Kaminverkleidung zum Einsatz kommen. So zaubert ihr direkt ein warmes, mediterranes Flair in eure eigenen vier Wände.

Metallmix und XXL-Polster

Während in diesem Jahr vor allem Kupfer total angesagt war, liegt ihr 2017 mit einem Metallmix absolut im Trend. Eure Accessoires im rotgoldenen Metall müsst ihr also keinesfalls aussortieren. Ihr könnt es einfach mit weiteren schicken Dingen zusammenstellen. Und hier lautet die Regel: Alles was glänzt, darf miteinander kombiniert werden. Neben einer goldfarbenen Stehlampe könnt ihr beispielsweise mit Bilderrahmen in Silber und Kupfer die Wand schmücken. Ferner können Vasen, Tabletts, Kerzenhalter und Hängelampen stylisch durchgemixt werden. Doch Achtung: nicht die gesamte Wohnung sollte mit der Metall-Deko ausgestattet werden. Denn dann wirkt das Ganze schnell überladen und verliert seinen Effekt. Konzentriert euch lieber auf ein paar ausgewählte Stücke und kreiert so einen glänzenden Hingucker. Neben den Metall-Elementen soll es aber vor allem eins sein: gemütlich. Und was schafft eine gemütlichere Atmosphäre als schöne und bequeme Polsterungen. Auf einem großen Sofa dürfen es also gerne etwas mehr Zierkissen sein, die zum Kuscheln einladen. Auch im Schlafzimmer werden gepolsterte Kopfteile am Bett beliebt. Die Holzrahmen weichen also einem gepolsterten Bett, das sogleich ein wenig Luxus und Glamour in euer Schlafzimmer bringt. Farblich liegt ihr hier mit Grau, Creme oder zarten Pastelltönen genau richtig.

Viel Spaß beim Dekorieren!

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar