Diamanten – Edle Schmuckstücke für die Ewigkeit

Diamanten – Edle Schmuckstücke für die Ewigkeit

Dir gefällt dieser Artikel20
| Kerstin Vielberg-Gabel Tags: |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Wie fast jede Frau liebe auch ich alles was glänzt und glitzert. Meine besondere Passion sind Diamanten. Kein Material ist so edel, so hochwertig und rundet jedes Outfit so elegant ab. Egal ob zum schicken Abendkleid oder dem eleganten Business-Look – erst diese besonderen Edelsteine verleihen dem Outfit das besondere Etwas. Durch den exquisiten, luxuriösen Charakter eignet sich Diamantenschmuck perfekt zum Verschenken.

Diamanten passen sowohl zu Silber, als auch zu Gold. Nicht umsonst sang bereits Marylin Monroe über die hochwertigen Schmuckstücke: „Diamond’s are a girls best friend“.

Besonders am Herzen liegt mir unsere Eigenmarke Moncara. Die Manufaktur stellt Diamantenschmuck für besondere Momente in detailreicher Handwerkskunst her. Sie steht für zeitlose Eleganz und Schmuck, der ein ganzes Leben lang fasziniert. Hier ist für jede Präferenz etwas dabei, ganz gleich, ob Sie lieber schlichten Schmuck mögen oder ausgefallenere Schmuckstücke bevorzugen. Mich überzeugt vor allem die Liebe zum Detail, durch die ein glanzvoller Auftritt garantiert ist.

Was viele nicht wissen: Diamanten stammen aus der Natur, genauer gesagt aus der Erde. Diamanten werden in Minen auf der ganzen Welt abgebaut, hauptsächlich in Afrika, Kanada und Australien. In ihrer chemischen Struktur sind sie Kohlestücke, die ihr Aussehen erst durch die aufwendige Bearbeitung erlangen. Den Glanz und die Brillanz der Steine bringt erst der Schliff zur Geltung. Sie sind der härteste, natürliche Stoff, welcher auf Erden zu finden ist und gelten als „Könige der Edelsteine“. Das Besondere am Diamantenschliff: Man schleift Diamanten mit seines Gleichen, also Diamant mit Diamant!

Der Wert eines Diamanten

Es gibt vier Kriterien, die man bei der Ermittlung des Wertes eines Diamanten heranzieht. Man nennt sie die „4C“, was für folgende Begrifft steht:

Carat – Der Begriff beschreibt das Gewicht des Diamanten. Die Bezeichnung geht auf die Samen des Johannisbrotbaums zurück, die in etwa das gleiche Gewicht haben. Daher wurden die Samen bis ins 19. Jahrhundert benutzt, um das Gewicht von diesen Edelsteinen zu ermitteln. Das metrische Karat, welches 0,2 Gramm wiegt, wurde erst 1907 eingeführt.

Colour – Auch die Farbe eines Diamanten ist wichtig bei der Bestimmung seines Wertes. Je heller und näher an der Farblosigkeit der Edelstein ist, desto seltener und somit wertvoller ist er. Die Farbskala beginnt mit hochfeinem Weiß, gefolgt von feinem Weiß, Weiß, leicht getöntem Weiß, getöntem Weiß und getönt. Sogar braune und schwarze Diamanten gibt es, die auch Carbonado (spanisch für Kohlenstoff) genannt werden. Bewertet wird anhand einer Farbskala, die von „D“ für ein reines Weiß bis hin zu „Z“ für getönte Diamanten, reicht.

CUT – Beim Schliff eines Diamanten ist absolute Konzentration gefragt. Für einen Brillanten werden 57 Facetten exakt angeordnet. Dabei muss genau auf die Winkel und Proportionen geachtet werden, damit das Ergebnis erstklassig wird.

Clarity – Natürlich ist auch die Reinheit eines Diamanten von großer Bedeutung. Dazu wird bestimmt, ob und wie viele Einschlüsse bei 10-facher Vergrößerung des Diamanten aufgewiesen werden können. Einschlüsse sind innere, natürliche Merkmale, die sogenannten „Fingerabdrücke der Natur“, die oft mit dem bloßen Auge gar nicht erkennbar sind. Ein Diamant gilt als lupenrein, wenn bei der Vergrößerung keine Einschlüsse im Schmuckstein zu sehen sind.

Diamanten kaufen – darauf kommt’s an

Kaufen Sie einen Diamanten bei GALERIA Kaufhof, erhalten Sie zu jedem hochwertigen Schmuckstück ein dazugehöriges Zertifikat, das dessen Qualität garantiert. Außerdem haben wir in den Filialen ein Diamantenprüfgerät, mit dem wir auf den Wunsch des Kunden hin die Qualität bescheinigen können.

Pflege- und Reinigungstipps für Diamanten

Die Diamanten Reinigung ist einfach! Sie können den Diamantenschmuck in lauwarmen Laugenwasser bestehend aus Spüli oder Seife reinigen. Achtung: Es darf kein Chlor im Laugenwasser enthalten sein. Danach spülen Sie die Diamanten ab und trocknen sie mit einem weichen Tuch ab. Außerdem finden Sie bei uns spezielle Pflegeprodukte, welche speziell auf Diamanten ausgerichtet sind.

 

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar