Die besten Karnevalskostüme für 2017

Die besten Karnevalskostüme für 2017

Dir gefällt dieser Artikel00
| Jana W. Tags: |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Alaaf und wenn es sein muss auch Helau! Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür und mit ihr wieder zahlreiche Jecken, die nach einem originellen Kostüm suchen – Pirat, Cowboy oder Hexe war vorgestern. Hier erfahrt ihr die wahren Trends für die coolsten Karnevalsverkleidungen in 2017.

„Als was gehst du denn an Karneval“, hört man es momentan an jeder Ecke fragen. „Als Pilot“, oder „als Hexe“. Und als Reaktion erhält man nur ein gelangweiltes „Ok“. Wie wäre es denn mal mit etwas Ausgefallenerem in diesem Jahr? Etwas, das grad voll im Trend liegt, das aber nicht jeder trägt. Etwas, mit dem ihr die Aufmerksamkeit auf den Rosenmontagsumzügen sicher habt? Dann bekommt ihr im Folgenden tolle Tipps für ein trendiges Karnevalskostüm für 2017.

Donald Trumps Doppelgänger

Bei ihm scheiden sich die Geister – gerade deswegen ist er als Vorlage für ein Karnevalskostüm auch so spannend und wird in diesem Jahr mit großer Sicherheit die Straßen unsicher machen. Die Rede ist von Donald Trump. Den Politiker-Look könnt ihr mit ein paar kleinen Details ganz einfach selbst nachmachen. Alles, was ihr braucht, ist zunächst der berühmte dunkelblaue Anzug, ein weißes Hemd und eine viel zu große rote Krawatte. Am besten sollte der Anzug etwas zu groß sein – dann wirkt es noch authentischer. Dann muss eine Perücke her, mit der ihr die Tolle vom Präsidenten nachfrisieren könnt, was wahrscheinlich kein leichtes Unterfangen ist. Fehlen darf auf keinen Fall die amerikanische Ansteckflagge – dafür reicht auch ein kleiner Fahnenpicker aus, also die Flaggen, die auf Zahnstocher geklebt sind. Zu guter Letzt noch etwas Selbstbräuner ins Gesicht und schon habt ihr ein originelles Karnevalskostüm für 2017, das voll im Trend liegt.

Für Filmfreaks und Kinogänger

Um mit seiner Verkleidung voll im Trend zu liegen, lohnt sich auch ein Blick auf die aktuellen Kinocharts. Welcher Film hat so dermaßen eingeschlagen, dass wirklich jeder seine Protagonisten kennt? Oder welchen Film fandet ihr so genial, dass ihr unbedingt wie euer Filmheld aussehen wollt? „Star Wars“ zum Beispiel. Seit Dezember läuft der neueste Film der Serie und bietet echten Fans die besten Kostüme. Deswegen liegen in diesem Jahr Darth-Vader-Kostüme und Lichtschwerter ganz im Trend. Aber auch Zeichentrickfilme wie „Die Eiskönigin – völlig unverfroren“ bieten vor allem für Mädels das perfekte Kostüm: Mit einem glänzenden blauen Kleid seht ihr genau wie eure Disney-Heldin Elsa aus

Einhörner und Glitzerkram

Im letzten Jahr waren die Minions übrigens total im Trend. Heute dürften das die Einhörner sein. Die Fabelwesen erhalten mittlerweile überall Einzug in unser Leben, sei es als Schokolade, als Duschgel oder eben als Karnevalskostüm. Einhörner werden in diesem Jahr die Straßen mit Glitzer bestreuen und für jede Menge Farbe sorgen. Wer nicht nur mit bunten Farben auffallen will, der glänzt einfach mit LED-Lampen. Die blinkenden Karnevalskostüme sind der Hingucker schlechthin in 2017 und liegen daher absolut im Trend. Wie wäre es daher mal mit einem Cowboy-Kostüm (ja, ist eigentlich out), das ihr aber mit Pailletten, Strass und LEDs aufpeppt und somit alle anderen Kostüme überfunkelt?

Das aktuelle Motto nutzen

Übrigens gibt es in der Domstadt ein Karnevalsmotto: „Leev Pans“, was so viel bedeutet, wie liebes Kind. Daher werden sich in 2017 viele Jecken einfach als Kind verkleiden: geflochtene Zöpfe, Schulranzen, Zahnspange, überdimensionaler Lolli und eine viel zu große Nerd-Brille – schon hat man das perfekte Outfit als leev Pans.

Ob ihr euch zum Helden eurer Kindheit verwandelt, Fantasy-Figuren nacheifert oder dem Stil des US-Präsidenten Konkurrenz machen wollt – Hauptsache ihr habt Spaß und genießt die fünfte Jahreszeit. In diesem Sinne ein großes Alaaf – und natürlich auch Helau.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar