Die fünf Figurtypen im Überblick: Der A-Typ

Die fünf Figurtypen im Überblick: Der A-Typ

Dir gefällt dieser Artikel00
| Ola Tags: |
Tags:
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Echte Mode-Ikonen wissen, dass weibliche Körper sich in fünf verschiedene Grund-Formen unterteilen lassen. Kein Wunder: Wer weiß, zu welchem Typus sein Body gehört, kennt die Vorzüge und Schwachstellen seiner Silhouette und kann diese so gekonnt in Szene setzen.

In dieser Serie stelle ich euch jede Woche einen der insgesamt fünf Figurtypen samt Merkmalen und praktischer Styling-Tipps vor. Heute erwartet auch bereits der letzte Teil dieser Beitrags-Reihe. Dabei im Fokus: Der A-Typ. Erfahrt hier, wie ihr diese weiblichen Kurven toll inszeniert!

Figurtypen: Merkmale des A-Typs

Der A-Typ fällt in erster Linie durch seinen im Vergleich zum Unterkörper sehr schmalen Oberkörper aus.

Er ist damit das Gegenstück zum V-Typen, der schlanke Beine mit einem breitem Torso verbindet.

A-Frauen verfügen über breite Hüften und oftmals kräftige Oberschenkel. Der Oberkörper fällt dagegen durch schmale Schultern und ein kleines bis mäßig großes Dekolleté auf.

Dieser Typus wird oftmals auch als „Birne“ bezeichnet und gilt dank seines ausladenden Beckens als sehr weiblich und sinnlich.

Bekannte Vertreter dieser Silhouette sind beispielsweise Sängerin Christina Aguilera oder Selfie-Queen und Kanye-West-Gattin Kim Kardashian.

Figurtypen: Das schmeichelt dem A-Typ

Kurze taillierte Blazer und Jacken sind für A-Typen wie gemacht, da sie den schmalen Oberkörper betonen. Wichtig: Die It-Pieces dürfen maximal bis zur Taille reichen. Um eure oftmals athletischen Beine optisch schmaler erscheinen zu lassen, lohnt es sich in gerade geschnittene Hosen und Jeans zu investieren.

High-Waisted-Modelle sind für euch ebenfalls ideal, da sie den Unterkörper optisch strecken. Ihr solltet ausserdem nach Möglichkeit immer Akzente in eurem Schulter- oder Brustbereich setzen. Perfekt hierfür: Oberteile in hellen Farben, mit Mustern, Applikationen oder Raffungen. Auch schön: Kleider in A-Linie, die euren Oberkörper betonen und die Hüften überspielen.

Figurtypen: Diese Pieces sollte der A-Typ meiden

Viele A-Frauen versuchen ihre Hüften und Oberschenkel mit sehr weiten, langen Shirts zu verstecken! Da euer Unterkörper durch eure oftmals kräftigen Beine ohnehin kürzer wirkt, verschwindet in zu langen Oberteilen eure gesamte Figur.

Lasst also unbedingt die Finger von Tunikas oder Kaftanen.

Ebenfalls unschön: Tulpenröcke, die eure Hüften und den Po betonen.

Ihr solltet ausserdem generell Hosen oder Röcke in hellen bzw. auffälligen Tönen meiden, da sie den Blick auf eure Beine lenken.

Falls ihr noch mehr Styling-Tipps braucht: In diesem Beitrag erwarten auch noch weitere praktische Mode-Tipps für den A-Typen!

Ihr habt einen anderen Figurtypen oder wisst vielleicht gar nicht welcher Typ ihr seid? Hier findet ihr die vier weiteren Figurtypen und wie ihr diese am besten in Szene setzt:

Tipps und Tricks zum Figurtyp O

Tipps und Tricks zum Figurtyp H

Tipps und Tricks zum Figurtyp X

Tipps und Tricks zum Figurtyp V

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar