DIY Beautyaufbewahrung

DIY Beautyaufbewahrung

Dir gefällt dieser Artikel00
| gastblogger Tags: |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Etwa einmal im Jahr sortiere ich rigoros Lidschatten, Mascara und Co. aus. Weil sie abgelaufen oder eingetrocknet sind oder mir die Farbe nicht mehr gefällt. Danach räume ich den Rest akribisch in meinen kleinen Beautykoffer ein und finde alles, was ich morgens brauche auf Anhieb. Etwa eine Woche lang. Dann herrscht schon wieder heilloses Durcheinander und ich wühle mich Tag für Tag verzweifelt durch meine Schminkutensilien.

Und weil das neue Jahr mit guten Vorsätzen beginnt, habe ich nun beschlossen, dass das ständige Kramen nach dem Lieblingsnagellack, den Haarklammern und dem passenden Lippenstift ein Ende haben muss. Und siehe da, auf der Suche nach dem richtigen System bin auf tolle Do it Yourself-Ideen gestoßen. Damit lässt sich ganz schnell und einfach Ordnung ins Beautychaos bringen. Lasst euch inspirieren.

Haarnadelschwund adé

haarnadeln1

Kennt ihr das? Gerade habt ihr eine neue Packung Haarnadeln geöffnet und schon ist sie wieder leer und die Haarnadeln wie vom Erdboden verschluckt. So wie beim legendären zweiten Socken. Dabei ist die Lösung ganz einfach. Ihr braucht selbstklebendes Magnetband und eine Schere. Schneidet das Band auf eine Länge zu, an der alle Haarnadeln Platz finden und klebt es auf die Innenseite einer Schublade oder eures Badezimmerschranks. So habt ihr stets alle Nadeln griffbereit und sie nehmen keinen Platz weg.

Eine zweite DIY-Lösung hilft euch unterwegs. Dazu braucht ihr ein Ticktack-Döschen (am besten die großen mit 200 Dragees) und einen Lackstift – zum Beispiel im angesagten Kupfermetallic. Die bedruckte Banderole löst Ihr vom Plastikspender ab und verziert diesen mit dem Lackstift. Den Deckel bemalt ihr einfach komplett. Dann füllt ihr Nadeln hinein und schon habt ihr einen ebenso praktischen, wie stylischen Haarnadelspender to Go.

Ordnung in der Schublade

Wer seine Schminke, seinen Schmuck und andere Kleinigkeiten des täglichen Pflegebedarfs in einer Schublade unterbringt, kann mit ganz einfachen Tricks ein System schaffen und dabei dem beliebten und umweltfreundlichen Upcycling frönen. Je nach Höhe der Schublade könnt ihr entweder offene Pappschachteln nebeneinander platzieren oder auch nur deren Deckel und alle Utensilien darin sortieren. Für Schmuck eignen sich Eierkartons. In den Mulden lassen sich kleinere Schmuckstücke aufzubewahren, in den Deckeln finden größere Ketten und Armreifen Platz. Übrigens: Wer seine Uhren und Armreifen lieber sichtbar in Szene setzen will, legt sie einfach um den Hals einer schönen Glasflasche.

pinsel2Den richtigen Pinsel schnell zur Hand

Unverzichtbar beim Auftragen von Lidschatten, Rouge oder Lidstrich sind Pinsel und Stifte aller Arten. Diese lassen sich wunderbar in hübschen Vasen, Gläsern oder Blumentöpfen arrangieren. Wer das richtige „Werkzeug“ noch schneller griffbereit haben will, füllt die Gefäße einfach mit Granulat, Plastikperlen, Reis oder Kaffeebohnen und steckt die Pinsel hinein. Dann stehen sie wie eine Eins und ihr findet sie auf Anhieb.

Lidschatten an der Wand

magnetkorr
Eine Idee, die ich aus optischen Gründen sofort umsetzen musste, ist die Magnettafel für Lidschatten und andere leichte Schminktöpfchen. Übersichtlicher geht es nicht und zugleich schafft man einen tollen Blickfang in Bad oder Schlafzimmer. Ihr braucht ein Magnetboard oder eine Metalltafel, einen schönen Stoff und kleine Magneten. Zieht den Stoff straff über das Board und befestigt ihn an der Rückseite mit Doppelklebeband oder Sprühkleber.

magnet-klebenkorr1

Dann klebt ihr kleine Magnetpunkte auf den Boden eurer Schminkdöschen. Dazu könnt ihr das Doppelklebeband verwenden, es eignen sich aber auch Foto-Etiketten oder Heißkleber. Damit größere Rouge- oder Puder-Töpfchen halten, nehmt ihr einfach mehrere Magnete.

Gut abhängen

tuben-korr

Überhaupt ist hängen immer eine gute Idee fürs kleine Bad. So könnt ihr zum Beispiel alle Pflegeprodukte in Tuben, von der Zahnpasta bis zum Conditioner, mit Hilfe von Gardinenringen und Klammern ein einer Stange aufhängen. Einfach das Flache Ende der Tube festklemmen und bei Bedarf abnehmen.

Nagellack on board

nagellack-regal-korr

Fehlt nur noch eine Idee für den Nagellack. Im Beautysalon stehen oft alle Farben nebeneinander auf kleinen Wandboarden. Das erleichtert die Auswahl und spart Platz. Warum nicht auch zu Hause? Einfach eine Bilderleiste zweckentfremden und die bunten Fläschchen darauf aufreihen. Von unten lassen sich zudem kleine Häkchen ins Holz schrauben, an denen ihr weitere Utensilien rund um die Nagelpflege aufhängen könnt. Den Nagellackentferner packt ihr einfach in einen hübschen Beutel und hängt ihn dazu.

Viel Spaß beim Basteln und Sortieren wünscht

Nina

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar