DIY: Deko im Glas mal selbstgemacht

DIY: Deko im Glas mal selbstgemacht

Dir gefällt dieser Artikel00
| gastblogger Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Seid ihr auch der Meinung, dass Deko am schönsten aussieht, wenn sie selbstgemacht ist? Aber euch fehlt es an Ideen? Ich zeige euch heute, wie ihr Windlichter, Gläser oder Vasen selber dekorieren könnt. Deko im Glas selber gestalten ist nicht schwer. Ihr braucht nur wenige Utensilien und etwas Zeit. Welche Materialien und welche Art von Dekogläsern sich am besten eignen, verrate ich euch in diesem Beitrag.

Welche Gläser eignen sich für die Deko?

GlasvaseZunächst einmal: Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Was euch gefällt, könnt ihr auch verwenden. Trotzdem möchte ich euch in diesem Artikel ein paar Anregungen geben, die ihr nach Lust und Laune variieren könnt. Als Glasbehältnis eignen sich zum Beispiel

  • Glasvasen
  • Krüge aus Glas
  • Glaslaternen
  • Weingläser
  • Grappagläser
  • Windlichter
  • Glasflaschen (ohne Schraubverschluss)

Wichtigstes Kriterium bei der Auswahl eurer Gläser: Sie müssen hell und durchsichtig sein. Ein  Tipp: Wenn ihr beispielsweise Marmeladengläser wiederverwendet, spült diese heiß aus und lasst sie vollständig trocknen, damit sich kein Schimmel bildet.

Welche Materialien eignen sich für das Dekorieren im Glas?

Ich finde, dass sich Naturmaterialien am besten für die Gestaltung von Windlicht und Co. eignen, da sie Ruhe ausstrahlen. Wenn ich die Hausarbeit erledigt habe, freue ich mich, in der Naturdeko einen Anker für Gelassenheit zu finden. Selbstverständlich könnt ihr auch zu peppigen Materialien wie Organzastoff oder Streu-Glitzer greifen. Ihr könnt eure Gläser auch mit Teelichtern bestücken, so habt ihr einen schönen Leuchteffekt im Dunkeln. In diesem Fall solltet ihr jedoch auf brennbare Materialien verzichten und darauf achten, dass die Öffnung des Glases nicht kleiner als der Durchmesser des Teelichtes ist. Flaschen sind für Teelichter ungeeignet!

Dekoglas mit natürlicher Meterialien

©Sabrina Talbot: Deko mit WeinglasFalls ihr Lust auf eine natürliche Deko habt, könnt ihr meine persönliche Variante als Inspiration nehmen. Ich wähle als Behältnis ein Weinglas, aber auch mit anderen Glasbehältnissen lässt sich diese Variante durchführen.

Zur Befüllung verwende ich:

  • Sand vom letzten Strandbesuch
  • Holzknöpfe
  • kleine Schneckenhäuser
  • ein Teelicht

So geht’s:

Das Weinglas befülle ich etwa bis zu einem Viertel mit Sand. Dann setze ich das Teelicht in die Mitte und verteile die Holzknöpfe und die Schneckenhäuser rund herum. Besonders schön wirkt das Dekoglas auf einer Kommode, auf welcher ihr noch weitere Utensilien verteilen könnt wie Holzstücke, Muscheln oder verschiedene Windlichter.

Wie ihr eure Dekogläser variieren könnt

Am besten stellt ihr verschiedene Gläser nebeneinander und experimentiert mit eurer gesammelten Deko herum. Beispielsweise könnt ihr den Sand in unterschiedlichen Füllhöhen in die Windlichter geben, ihn schräg ansetzen oder sogar bunten Deko-Kies miteinander mischen. Dazu schüttet ihr vorsichtig zwei Zentimeter blauen Kies in euer Windlicht und kombiniert diesen mit der nächsten Farbe (Gold zum Beispiel). Diese Farbschicht fällt dann etwas dicker oder dünner aus. Wenn ihr noch ein Teelicht dazugeben möchtet, solltet ihr den Kies nicht zu hoch anhäufen, damit das Teelicht noch gut durch das Glas durchscheinen kann.

©Sabrina Talbot: Glasdeko mit Perlen

Auch die Auswahl des Dekoglases kann nach Verwendungszweck variieren. Möchtet ihr ein Dekoglas für die Terrasse gestalten, könnt ihr Glaslaternen oder schwere Glaskrüge auswählen. Für die Fensterbank eignen sich besonders Windlichter in Trinkglasform. Achtet jedoch unbedingt darauf, dass sich keine Gardine darüber befindet! Gläser mit Stiel kommen besonders gut auf der Kommode zur Geltung.

©Sabrina Talbot: Glasdeko mit KnöpfenWie könnt ihr eine Glasvase dekorieren?

Wenn eure Vase sehr groß ist, könnt ihr prima mit Muscheln arbeiten. Gebt dazu goldenen oder naturbelassenen Sand in die Vase und füllt diese etwa bis zur Hälfte. Dann drapiert ihr die Muscheln auf dem Sand. In Vasen mit breiter Öffnung könnt ihr auch zu einem größeren Teelicht oder sogar einer Stumpenkerze greifen. Besonders schön sind auch Kugelvasen. Glasvasen zu dekorieren macht viel Freude, da ihr hier mehr und größere Materialien verwenden könnt als bei Windlichtern oder Gläsern.

Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht euch

eure Sabrina

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar