Home & Interior Lifestyle

DIY-Faltbox und Packliste für das nächste Picknick

DIY-Faltbox für Picknicks

Wie oft habt ihr dieses Jahr schon Lust auf ein Picknick gehabt, es dann aber wegen des Aufwands und der Planung wieder verschoben? Wenn ihr nur einmal ein paar praktische Picknicksachen ins Haus holt und euch einige Ideen für Rezepte merkt, könnt ihr bald den ganzen Sommer lang ganz spontan die tollsten Picknicke veranstalten.

Was ihr für das perfekte Picknick braucht, sind eigentlich 5 Dinge: schönes Wetter, ein toller Ort im Freien, leckeres Essen, praktische Picknicksachen und eine Prise liebevolles DIY für den extra Picknickzauber.

Stöbert vorher schon einmal nach tollen Picknick-Rezepten und Ideen zum Mitnehmen.

Die Packliste für das nächste Picknick

Damit der Picknickkorb nicht überquillt, tonnenschwer wird oder ihr einen riesen Sack Plastikmüll produziert, verwendet ihr für das Essen und die Getränke am besten wiederverwendbare, robuste und leichte Teller und Tassen aus Kunststoff, Emaille oder Bambus.  Das Essen könnt ihr in praktische verschließbare Plastikbehälter oder auch portioniert in kleinen Weckgläsern mitnehmen.

Picknick Checkliste

Hier ist die Packliste für das nächste Picknick

Das Wichtigste fürs Picknick

  • Picknickdecke – mit wasserabweisender Unterseite
  • Picknickkorb oder Tasche
  • Teller und Schälchen aus Bambus oder festem Kunststoff – wiegen weniger als Porzellan, gehen nicht schnell kaputt und sind wiederverwendbar
  • Verschließbare Tupperdosen oder Brotdosen – in allen Größen praktisch für Salate, Sandwiches oder Soßen und Dressings
  • Becher aus Bambus oder festem Kunststoff – dürfen auch mal umfallen und sind leicht
  • Picknickbesteck mit Hülle – so bleibt alles hygienisch sauber und kann dreckiges Besteck auf dem Rückweg einfacher mitgenommen werden
  • Thermoskanne für warme Getränke
  • Flaschenöffner und Korkenzieher – werden meistens vergessen
  • Servietten oder Küchentücher
  • Tüten – für dreckiges Geschirr und Abfälle

Weitere praktische Dinge für das Picknick

  • Eine kleine Kühltasche – praktisch für Butter, Frischkäse und Co., Wurst und Käse
  • Coffee-to-go-Becher aus Bambus – so verschüttet ihr nichts, wenn der Becher mal im Gras umfällt
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Hygienetücher für die Hände

Picknick Checkliste

DIY-Faltbox für das Picknick

Wenn das Picknick ein ganz besonderes Highlight werden soll, könnt ihr hübsche Faltboxen basteln. Verpackt zum Beispiel selbstgebackenen Apfelkuchen oder kleine Sandwiches in den bunten Faltboxen aus Tonpapier. Die kleinen Dreiecksschachteln sehen besonders schön aus, wenn ihr verschiedene, abgestimmte Farbtöne benutzt und einen kleinen Anhänger mit einer Botschaft dranhängt. Steckt einfach zwei Faltboxen ineinander, um einen Deckel zu erhalten. Dies erleichtert den Transport.

DIY-Faltbox für Picknicks - Material

Material

  • Je Faltbox 1 DIN-A4 Tonpapier (160 g )
  • Schere
  • Zackenschere mit Zacken oder Wellenform
  • Geodreieck
  • Bleistift
  • Klebestift
  • Büroklammern
  • Bäckerband
  • Motivstanzer
  • Schwarzer Fineliner
  • Locher

DIY-Faltbox fürs Picknick: So geht’s

  1. Bestimmt die Maße der Faltbox je nach der Größe der Kuchenstücke. Im Beispiel ist die Rückseite 10 cm lang, die schrägen Seiten sind 11,5 cm und die Höhe der Ränder beträgt 3 cm.
  2. Zeichnet den Grundriss auf das Tonpapier vor und vergesst nicht die 3 kleinen Klebeflächen von ca. 1 cm Breite.
  3. Schneidet die Form aus. Wenn ihr möchtet, könnt ihr die drei oberen Ränder mit einer Zackenschere verschönern.
  4. Knickt alle Knickstellen vor. Faltet die Faltbox zusammen und klebt sie an der Innenseite an den Klebefeldern fest. Fixiert die Klebestellen mit Büroklammern, bis die Faltbox stabil ist.
  5. Stanzt anschließend ein kleines Label mit dem Motivstanzer aus, löchert es und schreibt eine kleine Botschaft, einen Namen oder einfach „Guten Appetit“ drauf. Wickelt das Label mit dem Band um die Faltbox.

DIY-Faltbox für Picknicks

Wir wünschen euch einen Sommer voller Picknicke!

Alles Liebe,

Euer Kreativfieber Team

Jutta und Maike

Keine Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    * Pflichtfeld. Es gelten unsere Datenschutzhinweise.

    Ähnliche Beiträge