Dreierlei Muffins aus einem Teig

Dreierlei Muffins aus einem Teig

Dir gefällt dieser Artikel00
| Annalena Tags: |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Alte Familienrezepte haben nicht ohne Grund eine lange Tradition: Jede Generation hat wieder auf’s Neue festgestellt, wie wunderbar die Zutaten harmonieren und wie wahnsinnig lecker das Ergebnis wird. Und Familienrezepte bewahren den Geschmack der Kindheit: Der Käsekuchen, den die Tante meiner Mutter früher gebacken hat – mit dem Rezept ihrer Mutter. Die Bohnensuppe, mit der mich meine Oma nach der Schule empfangen hat. Und dieser Rührkuchen, den meine Mama immer wieder in anderen Variationen gebacken hat und dessen Rezept so wunderbar einfach ist, dass ich es mir im Kopf merken kann.

Drei Muffins aus einem Teig

Ich habe das Rezept ein bisschen an meine Bedürfnisse und die Bedingungen angepasst, unter denen ich lebe: Aus dem Rezept für einen großen Rührkuchen sind stattdessen drei verschiedene Sorten Muffins geworden. Der Teig reicht für etwa 20 Muffins, je nach Größe der Muffin-Mulden.

Ich friere die frisch gebackenen Muffins gerne ein und toaste dann zwischendurch mal  welche auf, wenn mir nach einem frischen Muffin ist. So habe ich immer wieder das „frisch gebacken“-Gefühl – aber nur einmal den Aufwand.

Zutaten für den Grundteig

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 375 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Butter
  • 125 ml Milch
  • 2 Eier

Zusätzliche Zutaten Mandel-Kirsch-Muffins

  • 150 g Schattenmorellen
  • 3 EL gemahlene Mandeln

Mandel-Kirsch-Muffins

Zusätzliche Zutaten Honig-Walnuss-Muffins

  • 5 EL Honig
  • 70 g Walnüsse

Honig-Walnuss-Muffins

Zusätzliche Zutaten Schokoladen-Muffins

  • 5 EL Back-Kakao
  • 3 Rippen Zartbitter-Schokolade

Schokoladen-Muffins

Zubereitung

1. Zunächst die Butter in kleine Würfel schneiden und mit dem Zucker in einer Küchenmaschine schaumig schlagen. Den Zucker löffelweise unterrühren. Ganz am Ende den Vanillezucker hinzugeben.

2. Die Eier einzeln unterrühren und gut mischen.

3. Das Mehl löffelweise hinzugeben und mit dem letzten Mehl auch das Backpulver unterrühren.

4. Ganz zuletzt mischst du die Milch unter – der Teig soll zähflüssig werden.

Die Zutaten für die Muffin-Variationen sind so berechnet, dass sie für jeweils ein Drittel des Teigs ausreichend sind.

Für die Mandel-Kirsch-Muffins

1. Mit dem letzten Mehl auch die Mandeln unterheben.

2. Verteil den Teig in Papierförmchen auf die einzelnen Mulden im Muffin-Blech.

3. Gib in jeden Muffin etwa 5 Kirschen.

4. Back die Muffins bei 150 Grad für etwa 30 Minuten.

Mandel-Kirsch-Muffins

Für die Honig-Walnuss-Muffins

1. Misch den Honig zusammen mit dem Zucker unter und rühr ihn mit der Butter schaumig.

2. Die Walnüsse werden gehackt und nach dem letzten Mehl unter den Teig gemischt.

3. Verteil den Teig in Papierförmchen auf die einzelnen Mulden im Muffin-Blech.

4. Back die Muffins bei 150 Grad für etwa 30 Minuten.

Honig-Walnuss-Muffins

Für die Schokoladen-Muffins

1. Misch den Kakao mit dem letzten Mehl unter den Teig.

2. Hack die Schokolade und gib sie in den Teig.

3. Verteil den Teig in Papierförmchen auf die einzelnen Mulden im Muffin-Blech.

4. Back die Muffins bei 150 Grad für etwa 30 Minuten.

Schokoladen-Muffins

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar