EBEL Uhren: Goldmedaille für zeitlosen Zeitmesser

EBEL Uhren: Goldmedaille für zeitlosen Zeitmesser

Dir gefällt dieser Artikel10
| gastblogger Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.


Wer hat’s gemacht? Die Schweizer natürlich! Wir reden aber nicht vom Kräuter-Bonbon, sondern von Luxus-Zeitmessern der besonderen Art. EBEL Uhren sind nicht nur bekannt für schweizerische Perfektion, elegantes Design und eine über hundertjährige Tradition: Ein Chronograph hat sogar eine Goldmedaille gewonnen!

Die Geschichte der Ebel Uhr beginnt im Jahre 1911 mit einer Liebesgeschichte. Das Ehepaar Eugene Blum und Alice Levy gründen das Schweizer Unternehmen EBEL (steht für Eugene Blum et Levy) in La Chaux-de-Fonds. Ein passender Zeitpunkt für die Uhrmacher, denn qualitativ wertvolle Chronographen sind absolut in Mode. Und so erscheint im Jahr 1912 der erste Zeitmesser unter dem Namen EBEL, eine Innovation in Zeiten der Taschenuhr.

Gold für die EBEL Uhr

Ebel Wave Damenuhr 1216217Doch noch revolutionärer war die Ringuhr, die Alice Levy dank ihres Gespürs für Mode und Design im Jahre 1914 entwirft. Damit gewinnt EBEL eine Goldmedaille auf der Exposition Nationale à Berne. 1929 tritt der Sohn Charles in die Fußstapfen seiner Eltern und entwickelt das Traditionsunternehmen zu einer der erfolgreichsten internationalen Uhrenmanufaktur der Welt. Während des zweiten Weltkrieges entwickelt die Familie sogar Zeitmesser für die British Royal Air Force.

Anfang des neuen Jahrtausends flaut der Hype um die Traditionschronographen ab. Doch für diese Flaute haben die Marketing-Experten von EBEL den passenden Plan parat: Frei nach dem Motto „Back tot he Roots“ besinnen sich die Künstler auf die gleichnamigen klassischen Modelle zurück. Heute wirbt die Schweizer Uhrenmarke mit Gesichtern wie Boris Becker oder Andre Agassi und steht vor allem für sportliches Herrendesign und feminine Damenmodelle. Die beliebtesten Modelle sind Brasilia, Wave, Beluga, Classic, Sport, 100 und X-1

Die EBEL-Kollektionen – Brasilia und Wave

Ebel Brasilia Damenuhr 1216033Eine der bekanntesten Kollektionen heißt EBEL Brasilia. Die silberne Damenuhr aus Edelstahl und Saphirglas überzeugt mit einem klassischen analogen Ziffernblatt aus römischen Zahlen und ist ein echter Luxusgegenstand für modebewusste Frauen. Dem metallisch anmutenden Armband und Gehäuse stehen die dunkelblauen Zeiger gegenüber. Das satinierte und polierte Armband ist ein echter Hingucker! Vor allem Liebhaberinnen der klassischen Eleganz werden von der Brasilia-Uhr begeistert sein, die nicht nur bei besonderen Anlässen, sondern durch ihre Langlebigkeit durch hochwertige Verarbeitung auch im Alltag der perfekte Begleiter ist.

An die Herren hat auch die Kollektion EBEL Wave gedacht. Neben eleganten Damenmodellen präsentiert diese Kollektion auch sportliche Herrendesigns. Wie der Namen schon verrät, ist das Markenzeichen dieser Chronographen das fließende Design. Die einzelnen Glieder des Edelstahlarmbandes bilden wellenförmige Übergänge und überzeugen trotz des sehr schlichten Designs. Die galvanisierten Ziffernblätter der Wave-Uhr weisen schlichte Indizes wie eine Datumsanzeige als Applikation auf. Die Marke EBEL ist bekannt für bicolore Armbänder. So sind auch die Wave-Uhren mit unter anderem goldenen Strichindizes zu haben.

Sportlich und filigran – EBEL Beluga und EBEL Sport

Neben EBEL Brasilia und EBEL Wave gibt es weitere Kollektionen. Die Beluga exisitiert gleich in zwei Varianten: Beluga Lady und Beluga Grande. Beide Chronographen aus dem Jahre 1985 weisen eine Datumsanzeige bei der sechsten Ziffer und römische Zahlen auf. Die EBEL Sport ist wie der Name schon sagt ein dynamischer Zeitmesser für den sportlichen Uhrenfan. Das Ebel Wave Herrenuhr 1216203besondere Merkmal: sechs feine Schrauben umfassen das Edelstahl-Gehäuse. Ein wenig aus dem Rahmen tanzt die EBEL-100. Die Herrenuhr besticht durch ein filigranes Milanese-Armband aus Edelstahl. Und auch der Zeitmesser X-1 hebt sich von seinen klassischen Vorgängern ab: Diese Uhr gibt es in verschiedenen Farbvarianten und hat eine drehbare Lünette als Kennzeichen.

EBEL Uhren –  das steht für eine perfekte Präzision im Uhrenhandwerk. Ein gelungener Mix aus traditionellem, alltagstauglichem Gehäuse mit der modernsten Technik macht diese eleganten Zeitmesser zur wahren Goldmedaille der Haute Couture in der Uhrenbranche. Durch den hohen Tragekomfort und edelste Materialien besitzt der Chronograph aus La Chaux-de-Fonds einen hohen Wiedererkennungswert rund um den Globus.

Eure Jana

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar