Eiskalt und fruchtig – Sommer-Desserts

Eiskalt und fruchtig – Sommer-Desserts

Dir gefällt dieser Artikel51
| Denise Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Gehört ihr auch zu den Menschen, die sich im Sommer nur von Eiscreme und Obst ernähren könnten? Ich liebe Eis in allen Varianten. Ob als erfrischendes Eis am Stiel, einen riesigen Eisbecher in der Lieblingseisdiele oder ein feines Parfait zum Nachtisch. Im Sommer darf es zum Dessert vor allem leicht und unkompliziert sein. Eine reichhaltige Creme oder gar ein Stück Kuchen ist uns jetzt meistens zu schwer. Deswegen ganz auf’s Dessert verzichten? Muss ja auch nicht sein, finde ich!

Da kommt es gerade recht, dass uns der Sommer mit den herrlichsten Früchten verwöhnt. Gemüse und Obst sind jetzt von der Sonne verwöhnt und schmecken ohne viel Zutun. Saftige Melonen in rot, orange, gelb und pink. Süße Pfirsiche und Nektarinen. Und erst die Kirschen. Was Obst angeht, können wir im Sommer wirklich aus den vollen schöpfen und oft schmeckt uns bei heißen Temperaturen eine erfrischende Wassermelone besser, als ein schweres Schokoladen-Dessert. Gerade Wassermelone und Kirschen nasche ich besonders gerne direkt aus dem Kühlschrank.

Aber nicht nur pur liebe ich Sommerobst. Daraus lassen sich auch wunderbare Desserts zaubern. Was bietet sich da mehr an, als die zwei schönsten Dinge im Sommer zu kombinieren? Eis und Obst.

Ich habe euch heute ein paar frische leichte Sommer-Desserts mit Obst mitgebracht. Fruchtig und eisgekühlt. Köstlich und herrlich erfrischend. Und vor allem: einfach. Im Sommer mag ich Rezepte, die vor allem simpel herzustellen sind und schnell gehen. Den kurzen Sommer genieße ich nämlich viel lieber draußen, als lange in der Küche zu stehen. Ich bin sicher, euch geht es auch so!

Das Beste an eisgekühlten Desserts aus dem Gefrierschrank: sie lassen sich vorbereiten und bei der großen Dessert-Lust einfach servieren. Auch als Dessert für ein herrliches Sommer-Dinner im Freien oder einen Grillabend mit Freunden sind die gefrorenen Köstlichkeiten mit Obst genau das Richtige.

Habt einen wundervoll sonnigen Juli und esst viel Eis!

Eure Denise von Foodlovin’.

Pfirsisch Joghurt Semifreddo

Sommer-Desserts: pfirsich-joghurt

So fein,  dass es glatt in einem edlen Restaurant auf der Karte stehen könnte. Gleichzeitig bleibt dieses Semifreddo durch den Joghurt eine ganz leichte Angelegenheit. Wer keinen Pfirsich mag, kann hier auch anderes Obst verwenden, z.B. Erdbeeren oder Mango.  Ein wunderbares Dessert für Gäste, das sich gut vorbereiten lässt und viel hermacht.

Für 6 Portionen:

  • 500 g Joghurt
  • 2 EL Orangensaft
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 50 g Honig
  • 400 g Pfirsiche
  • 3 Eiweiß
  • 3 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
    Krokant und MInze zum Dekorieren

Die Pfirsiche waschen, entkernen und vierteln. Zusammen mit dem Honig, einem Spritzer Zitronensaft und dem Orangensaft in den Mixer geben und fein pürieren.

Das Eiweiß mit dem Zucker und einer Prise Salz steif schlagen. Den Joghurt in eine Schüssel geben und das Eiweiß unterheben. Die Joghurt-Masse und das Pfirsich-Püree abwechselnd in kleine Gläser oder Förmchen füllen. Für mindestens 5 Stunden in den Tiefkühlschrank stellen.
Zum Anrichten etwas auftauen lassen, stürzen und mit Krokant und Minze dekorieren.

Zitronen-Kokos-Eistörtchen

Sommer-Desserts: zitronen-cheesecakes

Lust auf exotischen Genuss? Die Kombination aus Zitrone und Kokos lässt uns von Strand und Meer träumen. Kokosmilch sorgt in diesem Dessert für die Cremigkeit – auf jeden Fall Kokosmilch mit vollem Fettgehalt verwenden. Bei den Förmchen ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Für 6 Portionen:

  • 100 g Kokos-Plätzchen
  • 400 ml Kokosmilch
  • 100 g Zucker
  • 200 g Buttermilch
  • 1 Bio-Zitrone
  • Minze zum Dekorieren

Die Kokos-Plätzchen im Mixer oder mit den Fingern grob zerbröseln.

Die Kokosmilch mit dem Zucker und der Buttermilch verquirlen. Die Zitrone heiß waschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Unter die Kokosmilch rühren.

In kleine Gugelhupf-Förmchen gießen und 30 Minuten anfrieren lassen. Dann vorsichtig die zerbröselten Keks auf die Oberfläche drücken und nochmals für 4 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Zum Servieren aus den Förmchen lösen und mit Zitrone dekorieren.

Erfrischende Melonen-Minz-Granita im Glas

Sommer-Desserts: melonen-granita

Ein unglaublich frisches und leichtes Dessert. In den praktischen Gläsern eignet es sich auch wunderbar für einen sommerlichen Grill-Abend. Auch die Zubereitung ist kinderleicht. Wichtig für den Geschmack sind schöne reife Melonen. Beim Kauf einfach mal dran riechen. Riechen sie süß, sind die Melonen reif. Wer keinen grünen Tee mag, nimmt einfach Mineralwasser.

Für 4 Portionen:

  • 2 Galia Melonen (grüne Melonen)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 150 g Zucker
  • 2 EL Honig
  • 1 Zwei Minze
  • 150 ml grüner Tee

Die Melone schälen, die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch würfeln. Die Blätter vom Minz-Zweig zupfen und zusammen mit der Melone und den anderen Zutaten in den Mixer geben. Zu einer glatten Masse pürieren. Die Eismasse in eine flache Auflaufform (ca. 10 cm hoch) gießen und für mindestens 5 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Zum Servieren mit einer Gabel zerkratzen und das Granita in Gläser füllen. Mit Minze dekorieren.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Ein Kommentar

  1. suche seit gestern Abend nach einem leckeren aber doch nicht allzu fülligen Rezept für ein Dessert für unsere Silvesterparty heut abend und glaub ich bin bei dir fündig geworden. Ich hoff nur dass ich das so hinbekomme wie auf dem Foto. Wird nicht leicht werden denk ich mal 🙂 !!! Na ja so entdeckt man ja doch noch die besten Blogs im alten Jahr! Komme sicher nächstes Jahr öfters vorbei 🙂 Vielen Dank an dich und „Dr Zufall“ und das BESTE für dich und deine Familie im neuen Jahr 2017 !!! LG, 🙂

    Sonja http://www.Testsiegertabelle.de

Schreibe einen Kommentar