Famlienurlaub in Spanien: Entspannung pur für Groß & Klein

Famlienurlaub in Spanien: Entspannung pur für Groß & Klein

Dir gefällt dieser Artikel11
| gastblogger Tags: |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Blogreihe: „Deutschland reist“ Teil Zwei: Familienurlaub in Spanien

Dieses Jahr steht Familienurlaub an. Doch wo soll es hingehen? Im zweiten Teil unserer Serie “Deutschland reist”, zieht es uns nach Spanien. Spanien ist das Vorzeigeland, wenn es um einen entspannten Urlaub mit der Familie geht. Warum?

Die Spanier lieben Kinder und verreisen gerne mit der kompletten Familie, deshalb wächst das Angebot für familienfreundlichen Urlaub in Spanien stetig an. Kinder sind hier gern gesehene Gäste, so dass sich – ob im Hotel, am Strand oder im Restaurant – spezielle Angebote für die kleinen Besucher finden lassen. Nicht nur die Lieblingsinsel der Deutschen, Mallorca, bietet in dieser Hinsicht viele Alternativen, auch auf dem spanischen Festland finden sich viele tolle Domizile. Günstige Übernachtungspreise – und das von Frühling bis Herbst – sowie beständiges Wetter macht Spanien zu einem Top-Reiseziel für den Familienurlaub!

Finca oder Hotel? Alles eine Frage des Geschmacks!

Familienurlaub in Spanien: In einer Finca Mallorca können sich Eltern und Kinder entspannt den Urlaub verbringen.Viele Familienurlauber bevorzugen eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus. Urlaub in einer Finca bietet viel Platz, das kommt einem relaxten Umgang zwischen Eltern und Kindern entgegen. Meist gehört zu der Finca ein großer Außenbereich mit Pool. Wenn dann der Strand nur einen Katzensprung entfernt ist, kann es für Kinder und Eltern nicht besser sein. Aber auch die Unterkunft in einem Hotel hat seine Vorteile. Viele spanische Hotels haben sich auf Ferien mit Kindern spezialisiert. Oft finden sich hier gut ausgebildete Kinderbetreuer/innen, die zusätzlich individuelle Betreuungszeiten anbieten. Wenn die Kinder versorgt sind, können die Eltern in aller Ruhe Sehenswürdigkeiten anschauen oder gemütlich ein Gläschen Rotwein trinken. Ein weiterer Pluspunkt: Ihr müsst euch weder ums Essen noch ums Sauber machen kümmern.

Bade- und Erlebnisurlaub in Spanien

Familienurlaub in Spanien: Kinder und Eltern können entspannt am Strand verweilen. Wenn ihr im Hochsommer verreisen wollt, empfiehlt es sich die gemäßigteren Klimazonen, wie die Costa Brava oder die Costa Blanca, dem südspanischen Reiseziel vorzuziehen. Ob ihr lieber mit dem Auto anreist oder das Flugzeug bevorzugt, viele Wege führen nach Spanien und von der Entfernung her lässt sich das gut bewältigen. Was auf keinen Fall im Gepäck fehlen darf sind Badesachen und Sandspielzeug – die Kleinen wollen am Strand schließlich beschäftigt sein. Außerdem lohnt es sich vor Abreise nach Attraktionen zu schauen, so bleibt euch mühsames Suchen in der Ferienzeit erspart. An der Costa Blanca gibt es den Wasserpark „Aqualandia“ oder die „Terra Natura“, ein Tier- und Erlebnispark. Für die „Großen“ lohnt es sich ein paar Sommerschmöker mitzunehmen, im Alltag findet sich ja selten die Zeit zu lesen.

Gut gerüstet für den Familienurlaub:

Tipp: Nicht alle Strände sind kindertauglich. Lange Sandstrände, die nicht abrupt ins Meer abfallen, findet ihr an der Costa Blanca und Costa Brava. Viele Strände werden über freiwillige Organisationen oder dem „Cruz Roja Española“, dem spanischen Roten Kreuz, bewacht.

Im ersten Teil unserer Serie „Deutschland reist“ erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Modemetropole Mailand.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Ein Kommentar

  1. Ich bin ein Kundin von Galeria Kaufhof und ich kaufe gerne unsere Sachen dort, genießen wir auch das Restaurant und dort finden wir einfach alles was wir brauchen. Danke Galeria Kaufhof dass Sie gibt!!!!

    Herzlich Danke,
    Daisy Ulm

Schreibe einen Kommentar