Fashion-Look: Retro – Altes in neuem Glanz

Fashion-Look: Retro – Altes in neuem Glanz

Dir gefällt dieser Artikel00
| Isa Tags: |
Tags:
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Foto 3Eigentlich blicken wir lieber nach vorn als zurück, aber beim Retro-Look machen wir mal eine Ausnahme, denn dabei wird ganz bewusst in die Vergangenheit geschaut. Genauer gesagt wird der Stil vergangener Epochen unter die Lupe genommen. So werden Stil-Elemente herausgefiltert, die sich besonders gut mit unserem Hier und Jetzt vertragen.

Ins Rollen gebracht haben diesen Trend die Stars auf dem roten Teppich, allen voran Schauspielerin Julia Roberts, die 2001 den Oscar für ihre Rolle in „Erin Brockovich“ in einem schwarz-weißen Vintage-Kleid von Valentino entgegennahm. Seitdem zeigen sich Penelope, Reese & Co sehr gerne in Retro-Mode. Die Kunst ist dabei nicht wie die eigene Großmutter auszusehen. Wie man das schafft? Konzentration. Will heißen, ein Vintage-Teil auswählen und es modern kombinieren. Ein Komplett-Look im Stil der Sixties mit Petticoat, Peep-Toes, Halstüchlein und Föhnwelle etwa ist nicht zielführend, es sei denn, man will zum Kostümball. Retro lebt durch gekonnte Inszenierung und Brüche: eine kantige Brille zum verspielten Vintage-Outfit macht es garantiert schon eine Nummer lässiger. Auch gut: Retro-Schnitte  – beispielsweise ein Hängerchen im Stil der 20er Jahre – in aktuellen Trendfarben wie knalligem Hummerrot oder tiefem Royalblau wählen.

Ganz klar: der Retro-Look ist elegant und damit prädestiniert für große Auftritte. Wer demnächst auf einer Hochzeit eingeladen ist, darf also auch im Second-Hand-Outfit a la Vintage kommen. Und selbst die Braut darf das, denn Retro-Brautkleider stehen derzeit hoch im Kurs: Ob mondän und lang im Look der vierziger Jahre oder kurz und verspielt im Fifties-Stil- räute haben die Wahl. Besonders schön: Wenn den Bräutigam auch ein Hauch von Retro umspielt, zum Beispiel in Form einer Fliege. Wetten, dass die weiblichen Gäste angetan sind? Wir sind in jedem Fall schon jetzt große Retro-Fans!

Wer Wert auf original alte Teile legt, der kann beim Marketplace von Asos fündig werden, dort sind hippe Vintage-Online-Shops gesammelt gelistet.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar