Figurberatung: Styling für den A-Typ

Figurberatung: Styling für den A-Typ

Dir gefällt dieser Artikel50
| Isa Tags: |
Tags:
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Bist du eine Birne? Also ist deine Hüfte etwas breiter als deine Schultern? Falls ja, hast du eine feminine Figur in A-Linie, auch bekannt als Birnen-Form. Typisch dafür ist, dass die meisten Frauen mit dieser Figur oben eine kleinere Größe tragen als unten. Entsprechend ist die schön schmale Taille und der zart gebaute Oberkörper dieses Typs ein echter Hingucker. Hilfreiche Tipps zum Styling für den A-Typ haben wir hier für dich zusammengefasst:

Meist weniger beliebt sind bei diesem Figurtyp die oft kräftigen Oberschenkel, doch die lassen sich modisch ganz leicht kaschieren. Eine Fashion-Faustregel für Damen mit sehr ausgeprägten Hüften lautet: den Blick nach oben lenken! Dabei helfen helle Farbtöne wie etwa Cremeweiß, zartes Rosa oder helles Taupe, aber auch Tops mit asymmetrischen Ausschnitten oder raffinierten Details (siehe der vordere Reißverschluss unseres manguun Kleides) sind eine gute Wahl. Auch ein hübsches Collier oder ein auffällig gemustertes Tuch in deinen Lieblingsfarben zieht Blicke auf sich und betont so die obere Körperhälfte.

Wichtig für A-Typen ist die richtige Balance, um ein harmonisches Gesamtbild zu bekommen. Kleider und Röcke sollten also am besten taillenbetont sein und nach unten hin weit fallen. Perfekt dazu: dunkle Strumpfhosen mit eben solchen Schuhe, denn Ton in Ton gleicht aus und streckt die Silhouette. Wer nicht auf klassische Jeans verzichten möchte, sollte bei einer birnenförmigen Figur zu einer Variante mit hoher Taille greifen: „high waist“ Schnitte sind gerade ohnehin ziemlich angesagt und zudem sehr bequem.

Besser verzichten sollten Frauen dieses Typs auf Röcke und Kleider mit Midi-Länge (das staucht!) sowie Pullover und Jacken im Oversize-Look (falsche Proportionen!). Auch die Röhre in Rosé und der karierte Mini müssen leider im Schrank bleiben, denn Muster und allzu helle bzw. leuchtende Farben im Hüftbereich wirken fast immer unvorteilhaft. Das gilt natürlich nicht für die obligatorische Handtasche: Hier darfst und solltest (!) du sogar zu einem etwas extravaganteren Modell greifen, das deinem Outfit den letzten modischen Schliff verleiht.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar