Figurberatung: Styling für den O-Typ

Figurberatung: Styling für den O-Typ

Dir gefällt dieser Artikel00
| Isa Tags: |
Tags:
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Eine rundliche Silhouette mit einem tollen Busen zeichnet den O-Typ aus. Ganz typisch ist die eher „mollige“ Körpermitte, mit der sich die meisten Frauen oft schwer tun. Da wird mit viel zu viel Stoff verhüllt und versteckt, obwohl das gar nicht notwendig ist! Ganz im Gegenteil, die Devise lautet: geschickt betonen, statt großflächig zu kaschieren.

Wie das geht, sagen wir euch in unserer Figurberatung? Am besten mit schlichten, etwas längeren Oberteilen, die weder zu weit sind noch beim Tragen spannen. Perfekt: Blusen in schlichtem Design. Sprich, auf Details, die auftragen, sollte verzichtet werden. Also keine Rüschen und Stickereien, lieber fließende Materialien in gedeckten Tönen wählen. Dunkelblau etwa ist nicht so düster wie Schwarz und schmeichelt den meisten Hauttypen. Mustergültig darf es auch zugehen, wenn man darauf achtet, dass es nicht zu sehr den Bauch betont (Querstreifen sind also nicht wirklich ideal). Diese Bluse von manguun collection hat eine hübsches grafisches Muster und einen unifarbenen Einsatz, der die rundliche Silhouette optisch schön streckt. Ein perfektes Teil! In Kombination mit einer schmalen Hose (am besten Ton-in-Ton zum Oberteil wählen) kommt die Bluse bestens zur Geltung.

Bitte keine auffälligen Gürtel wählen, die lenken den Blick genau auf die Körpermitte und gerade den Bereich gilt es beim O-Typ ja etwas zu kaschieren. Darum besser die schmalste Körperstelle betonen und die liegt bei diesem Typ genau unter der Brust. Ein Top im Empire-Stil, das also oberhalb der Taille am engsten ist und das Dekolleté hervorhebt, lässt Pölsterchen unauffällig verschwinden und betont die Schokoladenseite.

Auch gut: Den Fokus auf Accessoires legen. Farbakzente wie leuchtendes Apricot, knalliges Pink oder frisches Rot passen zur femininen Silhouette und machen Handtaschen, Schmuck und auch Nägel zum Hingucker. Auch bei den Schuhe ist alles erlaubt: Auffällige Modelle wie Boots im Cowboy-Stil oder Ballerinas mit Leoparden-Print runden den Fashion-Look für den O-Typ perfekt ab.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar