Fitness-Kleidung: Die wichtigsten Basics für Aerobic, Pilates und Co.

Fitness-Kleidung: Die wichtigsten Basics für Aerobic, Pilates und Co.

Dir gefällt dieser Artikel00
| gastblogger Tags: |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Ob Yoga, Pilates, Aerobic oder Zumba: Die Auswahl schweißtreibender Sport-Angebote ist heute größer denn je.

Aber worauf sollte man beim Kauf der dazugehörigen Fitness-Kleidung achten?

Schließlich gehört zu jedem wirklich gelungenem Training unbedingt auch das passende Sport-Outfit, in dem ihr euch frei und gut geschützt bewegen könnt.

Im folgenden Beitrag erfahrt ihr in kompakter Form alles Wissenswerte rund um die wichtigsten Sport-Basics!

Fitness-Kleidung: Der Sport-BH

Viele Frauen denken, dass ein stützender Sport-BH nur bei sehr bewegungsintensiven Disziplinen, wie Joggen oder Ballsport-Arten notwendig ist. Tatsächlich aber solltet ihr auf dieses Basic auch im Yoga- oder Pilates-Kurs keinesfalls verzichten. Denn: Das sensible Gewebe sollte stets gut geschützt und stabilisiert werden, um auf Dauer nicht an Spannkraft zu verlieren.

Entdecken Sie hochwertige Fitness-Kleidung bei GALERIA Kaufhof!Auch Verspannungen im Rücken- oder Schulterbereich sind unschöne Folgen eines fehlenden oder schlecht sitzenden Sport-BHs.

Ganz gleich, ob ihr zu einem Modell von Mandala oder einer anderen Top-Brand greift: Achtet bei diesem Must-Have immer zunächst auf die Stabilität! Sport-BHs werden in verschiedene Klassen unterteilt. Diese richten sich nach den Disziplinen, die ihr mit den Basics ausführen wollt.

So sind Low-Impact-Modelle beispielsweise für Yoga und Pilates ideal, während Medium-Ausführungen für intensivere Fitness-Arten, wie Zumba oder Aerobic geeignet sind.

High-Impact-Bras sind wiederum perfekt für Läuferinnen, da sie besonders starken Support geben. Ihr solltet außerdem darauf achten, dass euer ausgewähltes Modell möglichst nahtlos verarbeitet ist, um Irritationen der Haut zu vermeiden. Ebenfalls wichtig: Möglichst breite und gepolsterte Träger.

Fitness-Kleidung: Hose und Top

Ein idealer Sitz ist bei eurem Trainings-Shirt oder Top und euer Sweathose enorm wichtig. Schließlich wollt ihr in den Basics über ausreichend Bewegungsfreiheit verfügen und euch bei eurer Fitness-Einheit niemals eingeschränkt fühlen. Besonders geeignet sind aus diesem Grund leichte, dehnbare Materialien mit einem hohen Stretch-Anteil. Die beliebtesten sind hier Baumwoll-Stoffe oder Polyester.

Entdecken Sie hochwertige Fitness-Kleidung bei GALERIA Kaufhof!Achtet bei Pants und Tops auch immer darauf, dass die Pieces als atmungsaktiv gekennzeichnet sind.

Ich persönlich achte bei Hosen zusätzlich dazu immer darauf, dass sie über einen elastischen Bund verfügen, der selbst bei größten Verrenkungen nicht einschneidet.

Bei Tops könnt ihr in punkto Cut ganz nach eurem Geschmack wählen aber generell gilt: Breite Träger sind wie bei Sports-Bras auch hier zu empfehlen, da sie nur schwer verrutschen.

Fitness-Kleidung: Die richtigen Schuhe

Im Gegensatz zu klassischen Sport-Schnürern, sind sogenannte Fitness-Schuhe primär für Indoor-Sportarten konzipiert, die ein hohes Maß an Genauigkeit, Flexibilität und Schnelligkeit erfordern. Hierzu gehören Disziplinen wie Zumba, Pilates oder Aerobic. Da diese speziellen Workouts häufig auf glatten Gummi-Böden ausgeführt werden, verfügen hochwertige Fitness-Schuhe in der Regel über rutsch-feste, dämpfende Gummi-Sohlen.

Entdecken Sie hochwertige Fitness-Kleidung bei GALERIA Kaufhof!Darüber hinaus sollten diese Basics aus leichten, atmungsaktiven Materialien gefertigt sein.

Schließlich braucht ihr bei schnellen Drehungen oder Sprüngen, Schuhe die einen möglichst hohen Tragekomfort aufweisen. Schwitzige Füße sind ein No-Go.

Atmungsaktive Membranen, die beim Schweißabtransport helfen und luftdurchlässige Mesh-Einsätze leisten hier gute Dienste.

Ein guter Fitness-Schuh sollte des weiteren im Gegensatz zu einem Lauf-Schuh nicht nur nach vorne gerichtete Bewegungen stabilisieren, sondern bei allen Manövern Halt geben. Aus diesem Grund verfügen viele Modelle über einen höheren, festen Schaft. Achtet zu guter Letzt auch auf einen verstärkten Zehenbereich, da dieser einen festeren Auftritt ermöglicht und so bei schnellen Bewegungen zusätzlich ausgleichend wirkt.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar