Frühlingserwachen

Frühlingserwachen

Dir gefällt dieser Artikel00
| Lena Tags: |
Tags:
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Während der kalten Wintertage herrscht im Schlafzimmer kuschelige Höhlenstimmung. Warme Daunendecken, flauschige Wohndecken und eher gedeckte Farben regieren dann das Schlafgemach. Wenn dann im März und April die Temperaturen endlich wieder steigen, herrscht überall ausgelassene Frühlingsstimmung. Diese wollen wir nicht nur draußen genießen, sondern am liebsten auch in den eigenen vier Wänden. Im Schlafzimmer funktioniert das am besten mit einer fröhlich bunten Bettwäsche. Also raus mit den Erdtönen und rein mit den Frühlingstrends. Genau wie in der Mode hüllen sich jetzt auch unsere Schlafstätten in trendige Pastellfarben und grafische Muster.

Raus mit den Daunen!

Die eisigen Temperaturen, die uns Nachts zum einmummeln getrieben haben, sind endlich gestiegen. Daher heißt es jetzt als Erstes: Raus mit den dicken Daunen! Im März oder April – je nach Wetterlage – können wir endlich die warmen Daunen wieder gegen dünnere Steppdecken austauschen. Wer ein Vierjahreszeiten-Steppbett besitzt, muss nicht lange nach der dünnen Decke suchen, sondern kann einfach eine Lage abknöpfen.

Cremefarbene WohndeckenIch persönlich muss mich an diese Temperaturumstellung immer erst eine Zeit lang gewöhnen. Wer – wie ich – dazu neigt in der Nacht doch hin und wieder mit dem dünneren Steppbett noch zu frieren, dem empfehle ich, sich eine Wohndecke mit ins Bett zu legen. Tolle Wohndecken in edlen Cremetönen gibt es zum Beispiel im Online Shop von GALERIA Kaufhof. Stöbern Sie doch mal ein bisschen im Sortiment und suchen Sie sich unter den schicken Heimdecken von JOOP!Esprit oder unserer Eigenmarke Galeria Home die Decke aus, die am besten in Ihr Schlafzimmer passt.

Rein mit der Farbe!

Was in der Mode Trend ist, wird auch gerne auf den Home- und Living-Bereich übertragen. Warum also nicht auch unsere Schlafstätte in ein trendiges Gewand hüllen? Die Bettwäsche-Trends in diesem Frühling haben einiges zu bieten: Pastellige Farben, romantische Blütenmuster, angesagte Grafik-Looks oder stylische Ethno-Prints. Mit frischen Farbkombinationen bringen Sie so im Handumdrehen den Frühling in Ihr Schlafzimmer. Sie werden sehen – die fröhliche Atmosphäre überträgt sich schon beim Aufstehen auf Ihre Stimmung.

Besonders stimmungsvoll sind Bettwäschebezüge in fröhlichen Blumenmustern in pastelligen Farben, zum Beispiel von der Marke Galeria Home. Mein persönliches Bettwäsche-Must-Have in diesem Jahr sind Wendedecken. So kann man nach Lust und Laune zwischen zwei verschiedenen Optiken wählen – mal Blumenmuster, mal die gepunktete Variante. Auch die farbenfrohen und verspielten Bettbezüge von Pip Studio verleihen Ihrem Schlafzimmer eine blumig romantische Atmosphäre.

BettwäscheBlumen sind nicht Ihr Ding? Zu kitschig und verspielt, finden Sie? Dann sind Sie der richtige Kandidat für eine Bettwäsche in schöner Streifen- oder Karo-Optik. Auch hiervon gibt es sehr schöne Modelle in leichten Pastellfarben. Wenn Ihnen das nicht farbintensiv genug ist, dann begeistert Sie bestimmt die Bettwäsche von dem spanischen Label Desigual. Hier trifft eine knallige Farbe auf die andere. Mit kreativen Designs, tollen Mustern und einer gewagten Farbvielfalt hat sich das Label einen Namen gemacht. Mit dieser Bettwäsche wird es in Ihrem Schlafzimmer alles andere als langweilig. Kombinieren Sie solch farbgeladene Überzüge am besten mit einem schlichten Bettlaken in Weiß oder greifen Sie einen einzelnen Ton aus dem Muster auf.

Für Liebhaber edler Optik bietet sich Bettwäsche aus Satin an. Diese fühlt sich gerade im Sommer schön leicht auf der Haut an. Auch hier können Sie zwischen verschiedenen Farben, Ornamenten und Mustern auswählen.

Her mit den Blumen!

Um echte Frühlingsstimmung zu zaubern, sollte nicht nur Ihre Bettwäsche blühen. Wie wäre es mit einem Blumenstrauß neben dem Bett? Denn wer sagt, dass frische Deko nur in Küche und Wohnzimmer gut zur Geltung kommt. Am besten greifen Sie zu Frühlingsblühern, die zusätzlich einen leichten Geruch versprühen, zum Beispiel Hyazinthen. Wenn Sie eine sehr bunte Bettwäsche gewählt haben, dann sollten Sie zu dezenten Blumen greifen. Wer Bettdecken und Kissen in zartes Rosa oder Beige kleidet, kann ruhig einen bunten Strauß auf den Nachttisch stellen. Ein echter Frühlingsbote ist ein selbstgepflückter Strauß aus Wiesenblumen. Auch Duftkerzen mit frischen Aromen wie Zitrone oder Minze verleihen dem Raum eine frühlingshafte Wohlfühlatmosphäre.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar