Gartenparty: Von tanzenden Lampions

Gartenparty: Von tanzenden Lampions

Dir gefällt dieser Artikel10
| gastblogger Tags: , , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Das Beste an heißen Sommerabenden? Natürlich eine Gartenparty mit kühlen Getränken und tanzenden Lampions. Glücklich kann sich der schätzen, der einen Garten oder einen Hinterhof sein Eigen nennt. Damit aber der Nachbarschaftsfrieden wegen zu lauter Musik oder Mangel an Grillgut nicht gestört wird, muss einiges beachtet werden. Eine Checkliste für die perfekte Gartenparty.

WindlichtEin eigener Garten ist der Traum von vielen. Doch nicht jedem ist dieses Glück vergönnt. Gerade in großen Städten ist es schwierig, Immobilien mit Gärten zu erwerben. Zu begehrt sind die kleinen grünen Landschaften. Wenn ich einen Garten hätte, dürfte am Wochenende eines nicht fehlen: Die Gartenparty. Aber wie würde ich die eigentlich genau planen? Hier kommt die Checkliste für meine perfekte Gartenparty.

Zunächst einmal vorne weg: Offiziell herrscht ab 22 Uhr Nachtruhe. Die Nachbarn werden daher natürlich eingeladen, oder zumindest eingeweiht und vorgewarnt, dass es dank flotter Salsamusik und anderen karibischen Tönen etwas lauter werden kann. Dann gibt es später am Abend zumindest keinen Stress und der Nachbar ist auch in den Wochen danach noch bereit, mir Mehl und Zucker zu borgen. Aber neben der Rettung des Haussegens gehört natürlich noch viel mehr dazu.

Dekoration für die Gartenparty oder den Balkon

SonnensegelSicherlich bieten Pflanzen und Gartendeko schon ausreichend Augenschmaus für die Fete draußen im Grünen. Aber dennoch dürfen folgende Gegenstände auf der Terrasse nicht fehlen: Gartenfackeln für eine romantische Stimmung, Lampions in bunten Farben für eine ausreichende Beleuchtung, wenn es dunkel wird. Windlichter auf den Tischen mit Zitronenduft vertreiben ungewünschte Insekten. Wer einen Teich hat, kann mit Schwimmkerzen eine tolle Stimmung herbei zaubern. Gartenmöbel zum Entspannen, wie beispielsweise eine Gartenliege, aber auch Stehtische sollten organisiert werden. Ein Sonnensegel oder Sonnenschirm schützt vor der prallen Nachmittagssonne. Und um sich vor einem plötzlich einsetzenden Regenschauer zu schützen, sollte ein Pavillon aufgestellt werden.

Grillgut und Getränke für die Gartenparty

GrillWas darf auf keiner guten Gartenparty fehlen? Richtig, der Grill. Vor der Party sollte abgeklärt werden, wer was mitbringt. Hier findet ihr verschiedene Partyrezepte, die sich für eine Grillparty lohnen. Oder wie wäre es mal mit einer süßen Grillvariante? Man sollte aber darauf achten, dass nicht fünf Personen das gleiche mitbringen. Am besten spricht man sich ab. Besonders beliebt sind im Garten Fingerfood oder ein Buffet mit kleinen Snacks, da es leicht zu arrangieren ist. Bei der Getränkefrage entscheidet letztlich auch der eigene Geschmack. Gekühlte Getränke wie Bowlen, Cocktails oder Bier sind ein Muss für jede Party. Aber auch alkoholfreie Getränke wie Limonaden oder Säfte sollten angeboten werden.

Welche Kleidung und Musik für die Gartenparty?

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Daher sollte man sich bei einer Party im Grünen auf alles gefasst machen. Tagsüber ist es sehr warm, daher ist luftige Kleidung angesagt. Abends kann es aber schnell abkühlen, sodass eine Jacke auf jeden Fall mitgenommen werden sollte. Damit auch ordentlich Stimmung aufkommt, darf die gute Musik natürlich nicht fehlen. Auch hier gilt wieder das Credo: Sprecht euch mit den Nachbarn ab – nicht etwa ob Ihr Reggae oder Techno hören wollt, sondern wie lange laute Musik in der Nachbarschaft geduldet ist.

Eure Jana

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar