Ein Tag, viele Eindrücke und mehrere Wow-Momente

Ein Tag, viele Eindrücke und mehrere Wow-Momente

Dir gefällt dieser Artikel30
| Franzi C. Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Einen Tag lang Mama und Papa bei der Arbeit über die Schulter schauen? Cool! Genau das haben sich auch 44 Kinder im Alter von 13 bis 18 Jahren im Rahmen des Girls‘ und Boys‘ Day am 28.04.2016 bei GALERIA Kaufhof gedacht. Ein Tag der Mädchen und Jungen auf die Zukunft vorbereiten soll und Eindrücke hinter die Kulissen und sogar auf das Dach der Hauptverwaltung – dazu später mehr – bietet. Auch ich, Franzi, durfte den Tag aus Kinderaugen miterleben und bin nach wie vor begeistert von diesem facettenreichen Tag.  Überzeugt euch selber!

Ankunft der Kinder in der Hauptverwaltung

Ein spannender Tag beginnt- 8:20 Uhr

Passend zum Start des Arbeitstags beginnt auch für uns ein spannender Tag in der Hauptverwaltung der GALERIA Kaufhof in Köln. Damit wir auch wissen, wer all die neuen Gesichter sind, erhalten wir zu Beginn unser eigenes Namensschild. Vorbildlich ausgestattet, steigt für uns die Aufregung, denn der Familientag startet in einem Hörsaal, der einem Kino ähnelt.

Hörsaal in der Hauptverwaltung

Nach kurzer Einführung und Vorstellung wird es wirklich wie im Kino, denn ein Film klärt uns über die 136 Jahre alte Historie der GALERIA Kaufhof auf. Richtig spannend auf 136 Jahre eines führenden Warenhausunternehmens zurück zu blicken, denn von der Gründung Leonhard Tietz bis zur Neugründung der Kaufhof AG hat die Geschichte einiges zu bieten.

Von der Geschichte zur täglichen Arbeit

Bevor es für uns in Kleingruppen an die verschiedenen Arbeitsplätze der 21.500 Mitarbeiter im Unternehmen geht, werden wir über die Berufs- und Ausbildungsfelder in der GALERIA Kaufhof aufgeklärt. Im direkten Austausch über den eigenen Berufswunsch und die Tätigkeit der eigenen Eltern ist sich einer von uns sicher, dass diese den ganzen Tag „arbeiten.“ Mit dem nötigen Input geht es für uns in 5 verschiedene Gruppen in den Bereichen Facility Management, Eigenmarkendesign Manguun, DINEA, IT und in der Filiale der GALERIA Kaufhof Hohestraße weiter. Wir sind gespannt!

Auf dem Dach der Hauptverwaltung
Vom Dach bis in den Keller mit dem Facility Management

Hinter solch einer Hauptverwaltung steckt ein spannender und komplexer Apparat, das können wir schnell feststellen, als wir mit dem Facility Management durch die vielen und verschachtelten Gänge gehen. Mit dem Lastenaufzug fahren wir Richtung Dach, wo wir nicht nur einen atemberaubenden Ausblick auf den Dom, sondern auch Einblick in die Maschinerie der Fensterreinigung bekommen. Weiter geht es in den Belüftungsraum, wo das Klima im Haus reguliert wird. Wir sind beeindruckt und beenden unseren Rundgang im Keller der Hauptverwaltung mit dem Satz „Das hat Spaß gemacht!“

Rundgang auf dem Dach

Kreativität kennt keine Grenzen

…das haben wir auch im Eigenmarkendesign von Manguun Collection festgestellt. Hier wird es kreativ und praktisch, denn wir dürfen unser eigenes T-Shirt scribbeln. Dazu haben wir nicht nur verschiedene Stoffproben zur Auswahl, sondern eine Vielzahl an Druckprints und Stiften. Wir lernen das Leben eines Designers in der Praxis kennen und sind stolz auf unsere fertigen Werke. Was wir auch nach dem Feedback mit den „echten“ Designern sein dürfen.

Manguun Kollektion

Auschneiden der Designs im Eigenmarkendesign

Stoffproben und Designs im Eigenmarkendesign

Fertiges Design

In der IT wird es spannend!

Solch eine Datenüberwachung von 2000 Rechner sieht man nicht jeden Tag. Wir bekommen einen rundum Einblick in das Backend- den Serverraum bis in das Frontend- dem Filialtestraum. Dort dürfen wir selber einen Geschenktisch zusammenstellen. Wir sind ziemlich zufrieden mit unserem Ergebnis und sind uns einig,: „Das hat super gefallen!“

Auch in der DINEA bekommen wir viel Spaß

Ausgestattet mit Kittel und Käppchen starten wir als Junior Koch durch. Im Team helfen wir bei der Burger Zubereitung. Hier lernen wir den Gartest kennen. On Point gebratenes Fleisch fühlt sich wie die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger bei geballter Faust an. Wow! Mit dem nötigen Input ausgestattet lernen wir die Karrieremöglichkeit in der Gastronomie kennen. Zum Abschluss waschen und schneiden wir Erdbeeren, die wir am Nachmittag zusammen mit Eis und Waffeln vernaschen. Darauf freuen wir uns! Aber vorher werfen wir noch einen Blick in die Filiale der GALERIA Kaufhof auf der Hohestraße.

Gartest in DINEA

Kinder schneiden Erdbeeren
Vom Wareneingang bis zum Konsumenten

Mit der Warenbewegung beginnen wir unseren Rundgang an der Rampe, dem Wareneingang. Auf direktem Weg geht es weiter in das Lager, Deko und Technik bis zur Spielwarenabteilung. Solch ein Warenhaus ist äußerst komplex und wir lernen die im Hintergrund anfallenden Arbeiten kennen. Die lebensgroße Legofigur in der Spielwarenabteilung begeistert uns alle. Allgemein sind wir die ganze Zeit über sehr interessiert, denn für jeden ist ein Bereich dabei. Zum Abschluss gibt es noch ein Selfie mit dem Geschäftsführer Herr Bensch. Da er 1,96 m groß ist und damit deutlich größer als wir, muss er das Selfie machen. Einmal bitte lächeln!

Der Tag- „der war Klasse“

Das stellen wir alle noch einmal beim Abschluss Waffelessen fest. Die selbstgeschnittenen Erdbeeren können sich sehen lassen und wir sind uns einig, das schmeckt richtig gut! Mit Goodiebag ausgestattet, einem spannenden Tag im Gedächtnis geht es für uns wieder nach Hause. Und wir wissen auf jeden Fall, dass Mama und Papa definitiv mehr machen als nur arbeiten 😉

Waffelessen in der Kantine

Goody Bags für die Kinder

Gruppenfoto des Girls und Boys Days

 

 

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar