Herbstliche Hair-Stylings – 3 schicke Flechtfrisuren mit Fischgräten-Zopf

Herbstliche Hair-Stylings – 3 schicke Flechtfrisuren mit Fischgräten-Zopf

Dir gefällt dieser Artikel20
| Nadine Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Flechtfrisuren sind Hingucker! Eine besonders schöne Variante ist der Fischgräten-Zopf, denn er verpasst jedem Styling einen mädchenhaften und verspielten Look. Mit der richtigen Anleitung und ein wenig Geschick, lässt sich der elegante Zopf ganz einfach binden. Ich zeige euch 3 Fischgräten-Frisuren und die zugehörige Flechttechnik.

Der Fischgräten-Zopf gehört zu den Basics unter den Flechtfrisuren. Den Namen verdankt er seinem Aussehen, weil die Anordnung der einzelnen Haarstränge ein wenig an ein Fischskelett erinnert.

Der Fischgräten-Zopf wirkt um einiges ausgefeilter, als andere klassische Flechtfrisuren wie z.B. der französische oder holländische Zopf. Aber keine Sorge: Er sieht komplizierter aus, als er tatsächlich ist – und mit ein wenig Übung ist er ganz leicht nachzumachen.

Fischgräten-Zopf Grundtechnik

Damit ihr die folgenden Frisuren kreieren könnt, müsst ihr zunächst die Grundtechnik beherrschen. Im Unterschied zu anderen Flechtfrisuren bindet man den Fischgräten-Zopf nämlich nur mit zwei Strähnen anstatt mit dreien.

Step by Step Anleitung für den Fischgräten-Zopf

  1. Wenn ein großer Zopf geflochten werden soll, muss die Haarpartie grob in zwei gleich große Strähnen geteilt werden. Für kleinere Zöpfe die beiden Strähnen einfach erneut teilen. Wenn der Zopf eine seitliche Variante werden soll, zu Beginn einfach einen Seitenscheitel ziehen. Zu beginn gut mit einer Bürste durchkämmen nicht vergessen!
  2. Beginnt auf der rechten Seite und greift euch ein paar Haare von der äußersten Seite. Diese dünne Strähne legt ihr dann zur linken Strähne auf die Innenseite. Nehmt ihr dünnere Haarsträhnen erzielt ihr einen feingliedrigeren Look, mit dickeren Strähnen ein eher lockeres Zopfmuster.
  3. Dasselbe wiederholt ihr umgekehrt auf der linken Seite. Achtet dabei darauf, das Flechtwerk immer wieder etwas fest zu ziehen.
  4. Die Schritte 2 und 3 so lange wiederholen bis alle Haare geflochten sind. Achtet außerdem darauf, dass die eingeflochtenen Strähnen eine regelmäßige Dicke aufweisen, denn so kommt das Fischgräten-Muster voll zur Geltung.
  5. Am Ende wird der Zopf mit einem dünnen Haargummi fixiert. Für eine lässigere Variante könnt ihr einzelne Strähnen wieder etwas lockern.

 

 Double Fishtail Braids

Fischgräten-Zopf Galeria Kaufhof

So gehen die Double Fishtail Braids:

  1. Einen Mittelscheitel ziehen und die Haare an der Hinterkopfmitte in 2 Partien teilen.
  2. Beide Partien nach der Fischgräten-Zopf Grundtechnik flechten und die Enden mit kleinen elastischen Haargummis fixieren.
  3. Die Strähnen jeweils von unten beginnend etwas auflockern und für einen lässigeren Look einzelne Strähnen herausziehen.
  4. Alles noch mit ein wenig Haarspray fixieren – fertig!

 

Fishtail Ponytail

Fischgräten-Zopf Galeria Kaufhof

So flechtet ihr den Fishtail Ponytail:

  1. Die Haare locker nach hinten kämmen.
  2. Haare dann in der Mitte teilen und einen lockeren Fischgräten-Zopf flechten.
  3. Wenn etwa 3/4 des Zopfes geflochten sind, alles mit einem Haargummi zusammen binden.
  4. Die Fischgräten-Stränge etwas auflockern und mit Haarspray fixieren – fertig!

 

Half Up Fishtail Braids

Fischgräten-Zopf Galeria Kaufhof

So bindet ihr die Half Up Fishtail Braids:

  1. Für mehr Volumen, die Haare nach Bedarf mit einem großen Lockenstab eindrehen und am Hinterkopf leicht antoupieren.
  2. Einen Mittelscheitel ziehen.
  3. Links und rechts je eine schmale Strähne vom Ansatz abnehmen.
  4. Beide Strähnen herunter zu kleinen Fischgräten-Zöpfen flechten.
  5. Damit die Zöpfe ein wenig breiter werden, vorsichtig ein wenig auseinander ziehen.
  6. Die beiden Zöpfe dann wie ein Haarband am Hinterkopf zusammennehmen und mit einem kleinen Haargummi zusammenbinden – fertig!

 

Wenn das Flechten am Anfang nicht auf Anhieb gelingen will, heißt es dran zu bleiben und es aufs Neue zu versuchen. Es lohnt sich in jedem Fall! Viel Spaß beim Nachstylen ☺

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar