Hochzeitseinladungen DIY

Hochzeitseinladungen DIY

Dir gefällt dieser Artikel10
| Annalena Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Selbermachen ist wieder in: vom selbstgestrickten Schal über getöpferte Schalen bis zum eigenen Gemüse auf dem Balkon. Dass der Trend auch vor Hochzeitseinladungen nicht haltmacht, kann da eigentlich kaum verwundern. Die Einladungen zur eigenen Hochzeit selber zu gestalten, hat viele Vorteile: Der persönliche Touch und die hohe Individualisierbarkeit stehen natürlich ganz vorne. Aber steigert es nicht auch die Vorfreude auf den großen Tag, wenn man selbst ein bisschen Hand anlegt und sich zuerst ein Farbschema überlegt, die Materialien auswählt und dann anfängt zu basteln? Und eins kommt noch dazu: Selbermachen ist natürlich günstiger, als zu delegieren und den Design- und Fertigungsprozess zu bezahlen.

DIY Hochzeitseinladungen

Wer jetzt denkt: Meine Hochzeitseinladungen basteln kann ich nicht, dafür bin ich nicht geschickt genug, weit gefehlt! Ich habe mir ein DIY überlegt, das so wahnsinnig einfach und schnell ist, dass es wirklich jeder hinbekommt.

Was du brauchst:

DIY Hochzeitseinladungen - Material

  • Schere
  • Kleber
  • schlichte Karten und Umschläge aus dickem braunem Packpapier
  • kleine Tortenspitzen
  • weißes Spitzenband
  • grobe blaue Schnur

Und so geht das DIY für Hochzeitseinladungen:

1. Gib einen winzigen Klecks Kleber auf die Rückseite der Tortenspitze und kleb sie mittig auf die Vorderseite der Klappkarte.

DIY Hochzeitseinladungen

2. Schreib entweder auf die Innenseite der Karte direkt oder auf ein Stück Papier, das du einlegst, deinen Einladungstext. Natürlich wirkt es persönlicher, wenn du alle Einladungen von Hand schreibst – das ist aber je nach Gästezahl ein großer Aufwand. Vielleicht kannst du nur die Anrede von Hand schreiben und den Rest druckst du aus? Oder du druckst die Einladung komplett und ergänzt dann bei jedem Gast ein paar persönliche handschriftliche Zeilen.

3. Leg das fertige Textblatt in die Karte ein und klapp sie zu.

4. Miss ein Stück Spitze ab. Die Spitze soll einmal komplett um die Karte reichen, sodass du sie auf der Rückseite mit etwas Kleber fixieren kannst.

DIY Hochzeitseinladungen

5. Über die Spitze kommt noch ein Stück der groben blauen Schnur mit einer hübschen Schleife vorne in der Mitte. Fertig.

DIY Hochzeitseinladungen

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar