Hochzeitseinladung oder Hochzeitspapeterie selber gestalten

Hochzeitseinladung oder Hochzeitspapeterie selber gestalten

Dir gefällt dieser Artikel31
| gastblogger Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Wenn die Hochzeitseinladungen bei euren Freunden und Verwandten in den Briefkasten oder auf die Fußmatte fallen, kommt nicht nur Freudenstimmung auf; die Einladung verrät den Gästen auch, welchen Stil sie erwarten können und sollte genau wie die Hochzeit auch zum Brautpaar passen. Deswegen ist die Hochzeitspapeterie kein belangloser Teil der Hochzeitsplanung. Bevor die Einladungen jedoch euer Budget sprengen oder ihr Stunden verzweifelt nach der richtigen Vorlage sucht, macht es doch lieber ganz persönlich gestaltet eure Hochzeitspapeterie selbst.

So gestaltet ihr ganz einfach eure eigene Hochzeitspapeterie: den richtigen Stil finden

Hochzeitspapeterie kann ganz schön umfangreich werden. Denkt bevor ihr loslegt kurz nach, welche Elemente ihr brauchen könntet: Außer der Einladung und dem passenden Umschlag benötigt man häufig noch Tischkarten, Menü- und Getränkekarten, eine Save the Date Karte und eine Dankeskarte. Wenn Gäste von weit her anreisen, sind auch Tipps für Hotels und Anfahrt gerne gesehen.

Damit alles schön einheitlich wirkt, entscheidet ihr euch am besten zuerst für einen Stil der auch generell zu euch und der Hochzeit passt. Ob rustikal oder bunt, glamourös, vintage oder modern – es gibt unendlich viele mögliche Themen! Wenn man ein grobes Thema hat, wird es auch viel einfacher eine Farbkombination zu wählen, der man dann bei der Gestaltung aller Karten treu bleibt.

Wir haben zwei ganz unterschiedliche Versionen als Beispiel gebastelt, die verschiedene Trends aufgreifen. Eine rustikale, romantische Einladung und ein Set mit Wasserfarbeneffekt und metallic Akzenten.

Rustikale Hochzeitseinladung selber gestalten

Rustikale Hochzeitseinladung mit Kraftpapier und Spitze selbstgestalten

 

Material:

  • Tonpapier in Craftpapier Farbe (Karton)
  • Briefumschlag in Craftpapier
  • Schwarzes Tonpapier
  • Weiße Spitzendoilies aus Papier
  • Paketband, Bäckergarn oder anderes schönes Band
  • Klebestift
  • Runder Motivstanzer (wir haben scallop mit 5 cm Durchmesser verwendet)
  • Schere
  • Schneidemaschine
  • Drucker
  • Textbearbeitungsprogramm
  • Lineal
  • Schwarzer und weißer Stift
  • Bleistift
  • Locher

Und so gestaltet ihr die rustikale Hochzeitseinladung

Bestimmt an Hand des Umschlags die Größe der Einladungskarte und messt mit dem Lineal aus, wie groß der bedruckte Bereich sein darf. Im Beispiel sind die Karten 15 x 15 cm groß.

Schneidet nun passende Karten aus dem Tonpapier mit der Schneidemaschine zurecht.

Entwerft dann mit dem Textbearbeitungsprogramm einen Schriftzug in der passenden Größe und positioniert diesen mittig. Lasst ca. 1,5 cm Rand an allen Seiten. Druckt anschließend direkt mit dem Drucker auf das Tonpapier. Wenn der Druck gut aussieht, und die Positionierung korrekt ist, könnt ihr alle Karten ausdrucken.

Rustikale Hochzeitseinladung selber gestalten - rustikaler Vintagelook

Legt die Karte nun mit der Rückseite mitten auf ein Doily und zeichnet mit einem Bleistift die Stellen am oberen und unteren Ende ein, die ihr abschneiden müsst, damit sie nicht überstehen. Nur am rechten und linken Rand darf das Papierdoily so weit überstehen, dass man es zur Mitte umklappen kann und sich beide Seiten gerade so eben überlappen. Sollte das Doily zu kein sein, verwendet einfach zwei und schneidet die Rest ab. Klebt die Doilies dann auf der Rückseite mit einem Klebestift fest. Damit die Rückseite schön wird, klebt ihr anschließend eine passende Schicht Tonpapier auf die komplette Rückseite.

Stanzt dann mit dem Stanzer einen runden Kreis aus schwarzem Tonpapier aus und locht es zweimal an den Seiten. Beschreibt das Batch mit dem Hochzeitsdatum und zieht das Band durch. Schließt die Karte, umwickelt sie mit dem Band und knotet es auf der Rückseite fest.

Tipp: Schöne Schriften könnt ihr online z.B. auf Dafont.com suchen (Handlettering Font) und diese dann auf eurem PC installieren (Anleitungen für euer Betriebssystem findet ihr über Google). Danach könnt ihr eure Einladung in Word oder anderen Programmen gestalten.

Wasserfarbeneffekt Hochzeitseinladung selber gestalten

Moderne Hochzeitseinladung selbermachen mit Wasserfarbeneffekt und metallic Akzenten

Material:

  • Dickes weißes Zeichenpapier
  • Wasserfarben
  • Goldenes Tonpapier (mit Schimmereffekt)
  • Drucker
  • Druckerpapier
  • Schablone für Tischkarten
  • Klebestift
  • Schere
  • Schneidemaschine
  • Backpapier
  • Bügeleisen

Und so gestaltet ihr die Wasserfarbeneffekt Hochzeitseinladung

Wählt eure Lieblingsfarben aus und malt mit Wasserfarben bunte, kräftige Stiche auf das Zeichenpapier. Lasst das Papier anschließend etwas trocknen bis keine Farbe mehr flüssig ist. Damit das Papier nach dem Trocknen nicht wellt, könnt ihr es mit dem Bügeleisen und dem Backpapier als Schutz auf der kleinsten Stufe glatt bügeln. Schneidet dann die passenden Einladungskarten (zum Beispiel 15 x 15 cm) aus dem Tonpapierstücken heraus.

Der Briefumschlagt bekommt ebenfalls eine schöne Innenseite mit Wasserfaben. Zeichnet dafür den Umriss eines geöffneten Umschlages auf die Hinterseite eines bemalten Papierbogens auf und schneidet ihn etwas kleiner aus. Dann könnt ihr die Seite in den Umschlag kleben.

Moderne Hochzeitspapeterie mit Wasserfarbeneffekt selbst gestalten

Entwerft als nächstes einen Schriftzug mit dem Textbearbeitungsprogramm der etwas kürzer ist (12 x 12 cm) als die Einladungskarte. Umrandet ihn mit einem Hexagon oder einer anderen geometrischen Figur, die ca. 1 cm breiter ist. Druckt den Schriftzug einfach auf weißem Druckerpapier aus.

Schneidet anschließend mit Hilfe einer selbstgemachten Schablone Hexagonformen mit dem Durchmesser von 14 cm aus dem goldenen Metallicpapier aus. Die Schriftzüge werden nun auf das goldene Hexagon geklebt und diese werden wiederum mitten auf die bunten Karten geklebt. Auf die Rückseite könnt ihr euren passend großen Einladungstext kleben.

Auch andere Karten wie die Tischkärtchen oder die Menükarten könnt ihr mit dem gleichen Papier herstellen und auch selber mit der Hand beschriften.

Vielen Dank an Jutta und Maike von Kreativfieber für diese schönen DIY-Ideen für Hochzeitseinladungen. 

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Ein Kommentar

  1. […] hier auf dem Blog schon entdeckt. Jetzt haben wir uns für Galeria Kaufhof ausgetobt und kreative DIY Hochzeitseinladungen für den Galeria Blog gestaltet. Ihr findet dort den Blick in die rustikale Varianten, von der wir […]

Schreibe einen Kommentar