Mode

Indian Summer: Kuschelige Outfits für den Herbstspaziergang

von Anne

Es ist Oktober und der Herbst hat Hochsaison. Damit werden zwar die Tage kürzer und zunehmend kälter, aber die dritte Jahreszeit nur darauf zu reduzieren, wird ihr nicht gerecht. Laub, das in leuchtenden Farben die Bäume schmückt und auf der Straße um unsere Füße tanzt, bezaubert mich jedes Jahr aufs Neue. Durch raschelnde Blätter im nahegelegenen Park schlendern, das bunte Farbspiel der Blätter beobachten und sich bei einer heißen Tasse Tee im Lieblingscafé aufwärmen: Alles Dinge, die einen sonnigen Herbsttag zu meinem persönlichen Highlight machen.

Ein herbstliches Outfit darf an einem solchen Tag natürlich nicht fehlen! Der Indian Summer, bekannt vor allem im Norden Amerikas, inspiriert uns zu einer strahlenden Farbwahl. Sattes Braun und Beige, glänzendes Cognac sowie strahlendes Orange und Gelb erinnern – passend zur Saison – an die herbstliche Färbung der Blätter. Der „Zwiebellook“ eignet sich perfekt für die Übergangszeit, da die Temperaturen im Herbst schwankend sind.

Neben einem kuscheligen Pulli ist daher ein warmer Schal, zum Schutz vor unerwarteten, kalten Herbstböen, ein absolutes Muss. Unsere Füße freuen sich, dass sie nun in den mit Teddyfell gefütterten Stiefeln warm und weich verpackt werden. Stiefel aus Glatt- und Wildleder schützen ebenfalls bei Wind und Wetter und sorgen mit ihrem dicken Profil für festen Halt im rutschigen Herbstlaub.

Die Hände schützen wir mit Kaschmir-Handschuhen in knalligen Farben. Ohren werden mit hippen Stirnbändern in Strickoptik oder kuscheligen Plüsch-Ohrenschützern vor herbstlichen Stürmen bedeckt.

Für die sonnigen Tage, an denen die Daunenjacke doch noch ein bisschen zu warm ist, sind Ponchos eine tolle Alternative. Ob die edle Variante aus Kaschmir oder die alltagstauglichere aus grobem Zopfstrick-Muster, die Capes machen ordentlich was her, halten warm und zaubern den perfekten Herbst-Look.

Besonders unser Gesicht, das durch die herbstlichen Temperaturen und den eisigen Wind permanent strapaziert wird, sollte sein Herbst-Treatment bekommen. Die Lippen gilt es bei kühlen Temperaturen mit viel Feuchtigkeit zu versorgen. Um dabei nicht farblos zu wirken, empfehle ich einen Lipstick, der mit einer Kombination aus Pflege und einem natürlichen, sanften Farbton, einen Hauch von Farbe ins Gesicht zaubert.

 

Keine Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    Es gelten unsere Datenschutzhinweise.

    Ähnliche Beiträge