Jeans Ratgeber: 10 Tipps für Kauf und Pflege

Jeans Ratgeber: 10 Tipps für Kauf und Pflege

Dir gefällt dieser Artikel65
| Ola
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Eine lässige Jeans ist ein zeitloser Allrounder, der nie aus der Mode kommt und zu absolut jeder Gelegenheit funktioniert. Das Aufspüren eines nicht nur optisch ansprechenden, sondern auch vorteilhaft sitzenden Modells kann allerdings viel Zeit in Anspruch nehmen. Und wie pflegt man den schließlich gefundenen neuen Liebling am besten, um möglichst lange Freude an ihm zu haben? Im folgenden Beitrag hab ich für euch 10 praktische Tipps für den Kauf und die Pflege eurer Traum-Jeans zusammengestellt!

 

1. Größe der Jeans

Jeans Weite
Ihr kennt das Phänomen: Denim weitet sich beim Tragen. Ihr solltet trotzdem niemals eine Jeans kaufen, die bereits bei der Anprobe unangenehm zwickt. Denn: Die übermäßige Spannung strapaziert die Seitennähte, wodurch die Hose schneller ihre Form verliert. Wie ihr die richtige Größe ermittelt?

Also: Die Jeansgrößen werden in der Regel in Inch angegeben. Dabei entspricht 1 Inch etwa 2,54 Zentimetern.

Auf dem Etikett der Hose findet ihr normalerweise zwei Nummern. Davon bezeichnet die erste die Weite, die Zweite die Länge des Modells.

Um die richtige Weite zu ermitteln, misst ihr mit einem Maßband die schmalste Stelle eurer Taille. Das Ergebnis dividiert ihr durch 2,54. Am Ende dieser Rechnung erhaltet ihr eure Weite.

Für die richtige Länge misst ihr vom inneren Beinansatz bis zu den Fußsohlen. Auch hier dividiert ihr am Ende durch 2,54. Das Ergebnis ist eure Länge.

2. Länge der Jeans

Auch wenn ihr eure korrekte Länge errechnet habt, solltet ihr eine Hose natürlich immer anziehen um zu überprüfen, ob diese auch tatsächlich stimmt. Hierbei gilt: Bei einem gut sitzenden Jeans-Modell sollte der Saum stets leicht auf dem Boden aufliegen. Wägt vor dem Kauf immer ab mit welcher Art von Schuhen ihr die Hose primär tragen werdet. Bei Flats sollte der Saum die Schuhe berühren, bei Heels sollte er zumindest die Hälfte des Absatzes bedecken. Tendenziell gilt: Wählt immer lieber zu lang als zu kurz!

3. Bundhöhe

Sogenannte High-Waisted-Modell, deren hoher Bund bis zum Bauchnabel reicht oder diesen bedeckt, sind ideal für Frauen, die ihre Kurven betonen wollen. Diese Must-Haves zaubern eine tolle Sanduhren-Silhouette. Low-Waisted-Jeans strecken den Oberkörper dagegen optisch, können aber kleine Pölsterchen an den Hüften betonen. Mittlere Leibhöhen, die etwa zwei bis fünf Zentimeter unterm Bauchnabel liegen, eignen sich dagegen uneingeschränkt für alle Figur-Typen.

4. Material

Die klassische Jeans besteht aus reiner Baumwolle. Für einen bequemen Sitz und mehr Modellierung enthalten insbesondere Skinny Jeans zusätzlich hierzu auch Elasthan oder Lycra. Dieser Stretchanteil sollte allerdings bei maximal 2% liegen, da die Hose ansonsten schnell ausleiert und ihre Form verliert.

5. Waschung

Jeans

Generell gilt: Während helles Denim Kurven betont, lassen dunkle Färbungen die Beine optisch schmaler wirken. Falls ihr den ausgeblichenen Used-Look mögt, solltet ihr Modelle wählen deren hellste Stellen in der Beinmitte liegen – so wirken eure Oberschenkel schmaler. Und: Wenn der Stoff oberhalb der Gesäßtaschen heller ist, hebt das den Po optisch.

6. Taschen

Unterschätzt nie die Rückseite eurer Jeans! Wenn die Gesäß-Taschen mittig und gerade sitzen und eng zusammenstehen, wirkt euer Po extra-knackig. Zu hoch und schräg platzierte Taschen lassen eure Kehrseite dagegen flach und breit erscheinen und zu tief sitzende Taschen ziehen den Po optisch nach unten.

7. Tragetest

Wenn ihr euch für eine neue Jeans entschieden habt, solltet ihr diese unbedingt Probe tragen und dem Praxistest unterziehen. Geht mit der Jeans hierfür in die Knie und setzt euch auf einen Stuhl. Der Bund sollte immer bequem anliegen, jede Bewegung mitmachen und euer Gesäß gut bedecken.

8. Richtige Pflege

Zu diesem Punkt könnte ich tatsächlich viele Seiten verfassen, die wichtigsten Regeln sind aber folgende: Dreht eure Jeans vor der Wäsche immer auf links, um die Farbe zu schonen und behandelt die Hose bei max. 40 Grad mit flüssigem Waschmittel.

Ihr solltet allerdings auf gar keinen Fall zu Weichspüler greifen oder die Hose anschließend in den Trockner legen.

Weichspüler kann die elastischen Fasern zerstören und so dafür sorgen, dass eure Jeans ihre Form verliert.

Ein ähnlicher Vorgang spielt sich im Trockner ab. Lasst Skinny, Bootcut und Co. also immer an der Luft trocknen! Hängt sie hierfür nach Möglichkeit auch nicht auf, sondern legt sie flach aus.

Ihr solltet ausserdem darauf achten, die Hose nicht in die prallen Sonne zu legen, da auch das ein vorzeitiges Verblassen der Farbe verursachen kann.

9. Neuheiten und Trends

Cropped Jeans
Wenn ihr auf der Suche nach einem besonders angesagtem Modell seid, solltet ihr aktuell in sogenannte Cropped-Jeans investieren. Diese trendigen Must-Haves lassen die Knöchel frei und stehen jeder Frau. Mein Tipp: Kleinen Frauen sollten am besten High Heels zu der Hose kombinieren. Ebenfalls wieder super stylisch: Zeitlose Bootcut-Jeans. Dieser Evergreen schmeichelt ebenfalls jeder Trägerin und zaubert vor allem in High-Waisted-Varianten eine tolle Silhouette.

10. Stylingtipps

Da aktuell viele neue Cuts auftauchen und die Skinny Jeans langsam aber sicher von weiter geschnittenen Modellen abgelöst wird, solltet ihr eine Styling-Regel immer im Kopf behalten: Je weiter die Hosenbeine, desto kürzer wirkt eure Silhouette. Wenn ihr diesen Effekt ausgleichen wollt, solltet ihr locker geschnittene Pants also am besten High-Waisted und in Kombination mit hohen Schuhen tragen, um optisch ein paar Zentimeter dazuzuschummeln.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, welcher Jeans-Schnitt euch am besten gefällt und am besten zu euch passt, hilft euch vielleicht unsere Infografik bei der Entscheidung. Noch mehr Wissenswertes rund um die Jeans gibt es in unserem Jeans Kaufberater.

Infografik_Fakten rund um die Jeans

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

5 Kommentare

  1. Die Tipps finde ich wirklich gut.
    Speziell für Levis Jeans kann ich diesen Ratgeber noch empfehlen:
    http://levis-jeans-damen.de

    1. Ich bin nur158 cm groß und habe füllige Beine. Welche Jeans passt zu mir?

  2. Leider schreiben sie nichts zu jeans die “ drehbeine“ haben, und das haben die meisten, auch die teueren. Ihr modell auf dem bild hat auch ein drehbein! Ich finde es eine unverschämtheit solche jeans herzustellen, es sieht auch unmöglich beim tragen aus und man fühlt sich sehr unwohl darin. Ich vermute fast es wird bewusst so hergestellt und es fällt erst nach der ersten wäsche auf. Ich hatte schon jede menge davon. Closed, 7 for all mankind, usw und vor allem die die viel elastan haben.

  3. Anastasia

    Liebe Frauke,
    vielen Dank für deinen Hinweis. Wir nehmen deine Kritik gerne an und überlegen das Thema in einem unserer zukünftigen Beiträge einzubauen.

    Lieben Gruß,
    das GALERIA Kaufhof Team

  4. Ich habe festgestellt, dass ein kleiner Schuss Wasserenthärter zum
    Waschmittel den Weichspüler ersetzt und jeder Jeans angenehmer im Tragekomfort macht..

Schreibe einen Kommentar