Karnevalskostüme selber machen

Karnevalskostüme selber machen

Dir gefällt dieser Artikel73
| Nina Tags: , |
Tags: ,
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Wer gerne Spaß an der Freude hat und dem Winter lieber mit einem schallenden Lachen begegnet, als dem Blues zu verfallen, kommt an Karneval, Fasching und Fasnacht nicht vorbei. Das A und O ist dabei natürlich das Styling. Das wissen schon die Kleinsten, die im Häschen-, Feuerwehrmann- oder Froschkönig-Cape den Kamellen hinterherjagen.

Jetzt sind Kostümideen gefragt. Während die einen sich von der Haarspitze bis zur Fußsohle im professionellen Festbedarf einkleiden, greifen andere zu Schere, Stoff und Papier und machen sich ihre Verkleidung selber. Denn so ein echtes DIY-Karnevalskostüm macht nicht nur Spaß, sondern auch einiges her. Wer gut mit der Nähmaschine umgehen kann, findet in Magazinen oder im Internet jede Menge Schnittmuster in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Hippie Kostüm

Aber wer wie ich, nur ein paar Stiche mit der Hand hinbekommt, kann aus jeder Menge Sachen Verkleidungsideen schöpfen. Schnelle Karnevalskostüme lassen sich zum Beispiel auf Grundlage eines einzigen T-Shirts und einiger Accessoires kreieren, die ihr im Haushalt oder im Kinderzimmer findet. Viele Schätze schlummern unentdeckt im Kleiderschrank und warten – richtig kombiniert – auf ihren karnevalistischen Einsatz.

Dazu ein passend geschminktes Gesicht oder eine Maske aus Papier und schon kann die Zeit der Narren und Jecken, der Indianer, Clowns und Cowboys kommen. Wir haben Ideen für Euch zusammengestellt, die sich für Erwachsene, aber auch als Kinderkostüme eignen.

DIY-Kostüme aus dem Kleiderschrank

Clown

Clown Kostüm

Clown geht immer und in jedem Alter und die Verkleidung ist ideal, um kalte Stunden am Zug zu überstehen. Und so geht es Last-Minute: Alte, übergroße Jacke mit bunten Stoffläppchen oder künstlichen Blumen bekleben. Orange Perücke auf, Schlapphut drüber und lustig schminken. Mindestens eine rote Nase ist ein Muss, wenn man sie sich nicht schon von winterlichen Temperaturen geholt hat. Tipp: Perücken kann man mit Wollfäden und einer Häckel-Mütze selber machen. Einfach Fäden zurechtschneiden und durch die Maschen der Mütze fädeln, verknoten, fertig.

Hippie

Hippie Kostüm

Der bunte Look der späten 60er macht immer gute Laune. Wer keine Schlaghose im Schrank hat, kann eine alte Hose am Saum bis knapp unters Knie auftrennen und bunte Stoffdreiecke einnähen. Blumen, Schmetterlinge und Peace-Zeichen gehören ebenfalls zum Look. Das Oberteil sollte bunt und gerne auch wild gemustert sein. Zum Flower-Power-Stil passen Stirnbander, auffällige Ketten und Sonnenbrillen. Hauptsache schrill und abgefahren.

 Rotkäppchen

Rotkäppchen Kostüm

Die Basics zu diesem Kostüm finden sich in fast jedem Kleiderschrank. Hier kommt es vor allem auf die richtige Kombination an. Zum Beispiel weiße Bluse zu schwarzem Rock und weiße Strumpfhosen zu schwarzen Schuhen. Je folkloristischer, desto besser. Am wichtigsten ist natürlich die Kopfbedeckung in Rot. Das können eine Mütze, eine Kapuze oder ein Cape sein. Letzteres lässt sich aus einem größeren Stück Stoff binden, das man über die Haare legt und vorne am Hals mit einem Band befestigt.

Indianerkostüm

Zu den Dauerbrennern unter den Kostümen gehört seit Jahrzehnten definitiv der Indianer. Dazu braucht ihr ein Outfit in hellbraun. Außerdem einen Stoff, um Fransen daraus zu schneiden. Diese werden an den Ärmelunterseiten und um den Halsausschnitt des Oberteils befestigt. Bei einer Hose laufen sie entlang der Seitennähte. Alternativ lassen sich Fransen auch mit der Schere aus dem Saum schneiden oder mit Stoffmalfarbe aufmalen, ebenso wie andere „Indianermuster“. Ein selbstgebasteltes Stirnband mit Federn als Kopfschmuck, sowie Perlen, Lederbänder und Bordüren sorgen für ein hübsches Finish. Eine schwarze Langhaarperücke ist nur bei kurzen Haaren ein Muss. Ansonsten sehen auch hellere Flechtzöpfe sehr indianermäßig aus.

Last-Minute-Verkleidung auf T-Shirt-Basis

Mit einem weißen T-Shirt als Basis kann man raffinierte Kostüme machen:

DIY-Kostüm Sterntaler

Sterntaler

  • Glitzer-Geschenkpapier,
  • Doppelklebeband,
  • Weihnachts-Streudeko,
  • Weißes Stofftaschentuch,
  • Sternausstecher als Schablone

Mit den Ausstechern als Schablone Sterne aus dem Glitzerpapier ausschneiden. Die Sterne und die Streudeko mit Doppelklebeband am T-Shirt befestigen, weißes Stofftaschentuch so aufkleben, als würden einige Sterne hineinfallen.

GeldwäscheGeldwäscher

  • Leere Waschmittelpackungen (optional für die Rückseite),
  • schwarzer Stift,
  • Dekodraht,
  • Wäscheklammern,
  • Doppelklebeband,
  • Spielgeld
Mit schwarzem Stift Umrisse einer Waschmaschine auf das T-Shirt zeichnen, Spielgeld mit Doppelklebeband aufkleben. Für die Kette Dekodraht zurechtbiegen und einige Wäscheklammern mit Geld daran befestigen. Wer mag, kann sich leere Waschmittelpackungen auf den Rücken kleben.


Drache
DIY Drachenkostüm zu Karneval

  • Bunte Papierservietten,
  • schwarzer Stift,
  • Klebefilm,
  • Geschenkband,
  • Kordel

Mit schwarzem Stift die Umrisse und das Gesicht eines Drachen aufmalen. An allen Ecken gekräuseltes Geschenkband aufkleben. Bunte Papierservietten in jeweils vier gleich große Streifen schneiden. Die Streifen mittig zusammenfassen, so dass eine Schleife entsteht. Eine Schleife vorne am unteren Ende des Drachen aufkleben. Mehrere Schleifen mit Kordel verbinden und hinten am T-Shirt auf Hüfthöhe befestigen.

Oder man wühlt sich ein bisschen durch den Haushalt:

gärtner

Gärtner

  • Strohhut,
  • Gummistiefel,
  • Schaufel und Rechen aus dem Sandkasten,
  • Gießkanne,
  • Grünes T-Shirt als Schürze,
  • Osterkörbchen mit Obst- und Gemüse,
  • Kunstpflanze,
  • Dekoband für die Schürze,
  • Deko-Äpfelchen,
  • Doppelklebeband,
  • Kordel

So vorhanden, Strohhut, Gummistiefel und grünes T-Shirt kombinieren. Grünen Stoff, in diesem Fall ein altes Shirt, rechteckig zuschneiden und so auf das Dekoband kleben, dass eine Schürze entsteht. Schaufel und Rechen aus dem Sandkasten der Kinder entwenden. Gießkanne, Körbchen und andere Dinge, die zum Gärtner passen mit Doppelklebeband und Kordeln am Kostüm befestigen.

DIY-Kostüm BeachgirlBeachgirl

  • Klamotten, die man am Strand tragen würde,
  • Käppi,
  • Strandspielsachen,
  • Badelatschen,
  • Kordel,
  • Sonnenmilch
Einfach anziehen, bzw. für draußen über die warme Kleidung ziehen. Eimer eignet sich hervorragend, um beim Karnevalszug Kamelle zu fangen. Sonnenmilch und Strandspielzeug an der Kleidung festknoten.

 

Tischlein deck‘ DichDIY Karnevalskostüm Tischlein deck dich

  • Weißes Lacken,
  • Plastikgeschirr und -besteck,
  • Lebensmittelverpackungen,
  • Servietten,
  • Doppelklebeband

Weißes Bettlaken oder alte Tischdecke wie eingezeichnet zurechtschneiden. Mit Doppelklebeband möglichst leichtes Plastikgeschirr und Besteck, Verpackungen, Servietten, Tischdeko etc. aufkleben.

Weitere Kostüm-Ideen nach Farben

 

  1. Gartenteich: Blaue Klamotten, Gummi-Entchen, Seerose, Fische
  2. Meine kleine Farm: Grüne Klamotten, Schleichtiere, Zaun und Haus aus Tonpapier
  3. Weihnachtsbaum: Grüne Klamotten, Weihnachtsschmuck
  4. Indianer: Hellbraune Klamotten, Fransen, Federn, Perlen, Lederbänder und Gürtel, Türkisschmuck, Flechtzopf
  5. Maus: Graue Klamotten, Kordel als Schwanz, Haarreif mit Ohren aus grauem Tonpapier, Käse aus gelbem Küchenschwamm

Es ist erstaunlich, wie viele Möglichkeiten es gibt, auf die Schnelle Kostüme selber zu machen. Noch einfacher ist es, sich mit den Kindern von Fundstücken im Haushalt inspirieren zu lassen und auf diese Weise ganz ausgefallene und fantasievolle Ideen umzusetzen. Dabei kommen alle Verwandlungskünstler garantiert auf ihre Kosten und Karneval steht nichts mehr im Wege.

Ihr wollt euer Kostüm doch lieber kaufen, dann lasst euch von den Karnevalskostüm-Trends 2016 inspirieren. Was für die perfekte Party natürlich auch nicht fehlen darf ist die passende Karnevals-Deko und leckere Partysnacks.

Eure Nina

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

3 Kommentare

  1. Besucht die Seite

Schreibe einen Kommentar