Das Galeria Kaufhof Jubiläums-Menü

Das Galeria Kaufhof Jubiläums-Menü

Dir gefällt dieser Artikel00
| gastblogger Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Zum 135. Jubiläum von GALERIA Kaufhof ein Festtags-Menü von Werner Krebs

Am 14. August 1879 eröffnete Kaufhof-Gründer Leonard Tietz sein erstes Geschäft in Stralsund. 135 Jahre sind seitdem vergangen und GALERIA Kaufhof erfreut sich immer noch großer Beliebtheit. Das muss gefeiert werden!

Aus diesem Anlass habe ich ein Jubiläums-Menü kreiert. Natürlich eignet sich dieses Menü auch für andere Festlichkeiten und Feiertage. Ob Geburtstag, Familientreffen oder Weihnachten, es finden sich genügend Anlässe für ein festliches Essen. Vor allem Fans der deutschen Küche dürften bei diesem Menü auf ihre Kosten kommen.

Das klassische Spanferkel als Hauptgang wird abgerundet durch eine außergewöhnliche Kombination aus Linsen und Aal als Vorspeise, sowie raffiniertem Grießpudding als Dessert. Gerade jetzt, wenn die Temperaturen sinken, haben wir wieder Lust auf deftige, bodenständige Küche. Zu jedem Gang habe ich noch passende Wein vorgeschlagen. Der Schwierigkeitsgrad des Menüs ist auch für Kochanfänger angemessen. Nur genügend Zeit solltet Ihr einplanen, denn das Dessert wird einen Tag zuvor vorbereitet.

Vorspeise: Als Vorspeise erwartet Euch geräucherter Aal auf buntem Linsen-Salat. Dieses außergewöhnliche Rezept ist ein besonderer Leckerbissen und außerdem schnell zubereitet. Wer das Filetieren den Experten überlassen möchte, sollte den Aal schon enthäutet und portioniert kaufen. Mit ein paar Tipps und Tricks ist dies aber auch ganz einfach zu Hause zu bewältigen. Schwierigkeitsgrad: einfach; Zubereitungszeit: 1 Stunde

Hauptgang: Weiter geht es mit Spanferkelrücken auf glasiertem Sommergemüse an Herzogin-Kartoffeln. Dieser Klassiker der deutschen Küche findet sich in jedem gut sortierten Kochbuch. Das Gericht sieht auf den ersten Blick schwieriger aus als es ist. Mit meinem Rezept ist selbst der Spanferkelrücken leicht zubereitet. Das Erstellen der Herzogin-Kartoffeln erfordert etwas Übung, sollte jedoch nach wenigen Versuchen ebenfalls leicht von der Hand gehen. Schwierigkeitsgrad: normal; Vorbereitungszeit: 1,5 Stunden; Kochzeit: 1 Stunde

Dessert: Beschwipste Pflaumen auf Großmutters Grießpudding sind der krönende Abschluss dieses Menüs. Dieser Gang wird schon am Vortag vorbereitet und spart Euch dadurch Zeit am Tag der Feier. Kleiner Tipp: zur Pflaumen-Saison im Herbst sind die Früchte besonders saftig und aromatisch. Wahlweise kann dieser Nachtisch mit oder ohne Alkohol serviert werden. Schwierigkeitsgrad: einfach; Wartezeit: 1 Nacht; Zubereitungszeit: 45 Minuten

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

>> Laden Sie sich das komplette Menü als PDF herunter und legen Sie gleich los!

Jubiläums-Menü – Vorspeise

Jubiläums-Menü – Hauptspeise

Jubiläums-Menü – Dessert

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar