Kick Flare Jeans – Die Schlaghosen von heute

Kick Flare Jeans – Die Schlaghosen von heute

Dir gefällt dieser Artikel71
| Neele Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Waren Schlaghosen jemals aus der Modewelt verschwunden? Ich würde sagen ja, zumindest aus meinem Kleiderschrank. Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass sie noch mal zurückkommen. Ich glaube, bei fast allen Trends, die man schon mal selbst mitgemacht hat, denkt man, der Trend käme erstmal nicht wieder.

Den Schlaghosen-Trend kenne ich aus meiner Schulzeit. Ende der 90er hatte die Schlaghose nämlich bereits ihr erstes Comeback. Angesagt waren damals Firmen wie Miss Sixty, Pash und Freeman T. Porter.

Wenn ich daran denke, werden auf jeden Fall Erinnerungen an wilde Diskussionen mit meinen Eltern wach, warum eine Jeans um Himmels willen so viel kosten muss 😉 Dabei haben die Eltern ihre Schlaghosen in ihrer eigenen Jugend doch selbst gerne getragen. Vermutlich waren die in den 70ern aber noch nicht so teuer, dafür aber DAS Trendteil einer ganzen Generation.

Die Geschichte der Schlaghose

In den 70ern war die Schlaghose nämlich das Kleidungsstück, das in keinem Kleiderschrank fehlen durfte. Frauen begannen Hosen zu tragen, was als kleine Revolution galt. Getragen wurden Schlaghosen aber nicht erst seit dem Aufkommen der Hippie-Bewegung, als dessen Symbol sie gilt, sondern auch schon früher. Ursprünglich trugen Zimmerleute das Hosenmodell. Nicht ohne Grund wird die Hose nach unten hin immer weiter. Dies sollte verhindern, dass Schmutz in die Schuhe der Zimmermänner gelangte. Ihren Namen erhielt die Schlaghose, weil die Hosenbeine beim Gehen häufig einander schlagen. In den 70er Jahren avancierte sie zum Modetrend.

Ein erstes Revival erlebte sie, in den 90er Jahren. Der Unterschied zur Hippie-Zeit bestand darin, dass nun ausschließlich Mädels Schlaghosen trugen. Eine Ausnahme bildete die Techno-Szene. Hier trugen Frauen und Männer Mega-Schlaghosen aus Nylonmaterial, beispielsweise auf den boomenden Techno-Raves.

Die Schlaghose heute

Aktuell erlebt die Hosenform ein weiteres Comeback. Zwar sieht man häufig „normale“ Hosen mit Schlag, besonders angesagt sind allerdings Kick Flare Jeans. Hierbei handelt es sich um Hosen mit ausgestelltem, aber verkürztem Bein. Böse Zungen würden sie als Hochwasser-Schlaghosen bezeichnen, was sie ehrlich gesagt sind. Nichts desto trotz finde ich das Hosenmodell super cool. Irgendwie ist es mal was anderes und verbreitet dennoch den 70er Flair, seiner großen Schwester.

Kombinieren kann man Kick Flare Jeans, wie alle anderen Jeansmodelle, mit fast allem, was der Kleiderschrank zu bieten hat. Besonders schön finde ich, die Kombination mit Stiefeletten, deren Schaft im Hosenbein verschwindet. Jetzt, im Frühling trage ich die Jeans super gerne mit Sneakern oder Ballerinas.

Ich würde darauf achten, dass das Oberteil nicht zu lang ist, bzw. es lieber in den Bund stecken. Ansonsten besteht die Gefahr, dass man etwas gestaucht wirkt, gerade wenn man flache Schuhe trägt. Ebenso können längere Mäntel diesen Effekt hervorrufen. Mit einer kurzen (Jeans) Jacke macht ihr allerdings nichts verkehrt. Je nachdem, welche Oberteile ihr kombiniert, wirkt der Look eher modern oder hippiemäßig. Gerade in den wärmeren Monaten finde ich den Hippie-Look süß und kombiniere gerne Tuniken und Ledersandalen.

Schlagjeans sind im Trend

Übrigens Kick Flare Jeans haben, genau wie „normale“ Schlaghosen den Vorteil, dass sie, richtig kombiniert, eine schöne Silhouette zaubern. Skinny Jeans gehören zwar zu meinen All-Time-Favorites, lassen einen aber irgendwie unvorteilhafter wirken als Flared Jeans. Das liegt, besonders bei langen Schlaghosen, daran, dass durch den Schlag das Bein gestreckt wird. Wenn ihr noch hohe Schuhe dazu tragt, steht den Mega-Beinen nichts mehr im Wege 😉

Mein Schlaghosen-Outfit

Da ich Kick Flare Jeans momentan cool finde, habe ich mich für diesen Look für ein hellblaues Modell entschieden. Eine Auswahl an Schlagjeans findet ihr hier.

Schlagjeans sind im Trend

Außerdem trage ich eine weiße Jeansjacke von manguun, ein rot-weiß gestreiftes T-Shirt sowie meine neuen Lieblingsballerinas von Sam Edelmann. Für die Einkäufe auf dem Wochenmarkt habe ich mir außerdem eine Korbtasche geschnappt.

Falls ihr euch auch fragt, welche Teile ihr am besten zur Schlaghose kombiniert, so gibt es hier eine an passenden Schuhen, Oberteilen und Jacken zur Schlagjeans.

Alles Liebe, eure Neele

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Ein Kommentar

  1. […] Beitrag für den Blog von Galeria Kaufhof, alles um dieses „Must Have“. Wenn ihr nach Outfitideen sucht, schaut dort gerne […]

Schreibe einen Kommentar