Kleiderschrank zu klein: Diese sechs Hacks schaffen Platz

Kleiderschrank zu klein: Diese sechs Hacks schaffen Platz

Dir gefällt dieser Artikel10
| Ola
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Echte Fashionistas kennen das Problem: Die Garderobe quillt über, Chaos und Unordnung regieren im Schrank. Doch wusstet ihr schon, dass ihr mit ein paar einfachen Hacks ordenlich Platz in eurem Kleiderschrank schaffen könnt?

Im folgenden Beitrag verrate ich euch sechs praktische und garantiert wirkungsvolle Tricks, die euch im Handumdrehen mehr Stauraum bescheren!

Kleiderschrank Hack Eins: Ausmisten

Hack Eins ist so simpel, wie genial. Nehmt euch einen Tag Zeit, um euren Kleiderschrank ordentlich auszumisten. Generell gilt: Alles was ihr seit einem Jahr nicht mehr angerührt habt, kommt raus! Ihr werdet sehen, wie schnell der Inhalt eurer Garderobe schrumpft.

Und da ich als Fashionista weiß, wie schwer einem Abschiede fallen können, hier ein Extra-Tipp: Holt eine Freundin dazu und macht aus der Aktion ein Event. Kombiniert gemeinsam den gesamten Kleiderschrank durch und entscheidet am Ende, welche Kleidungsstücke definitiv keine Zukunft mehr haben. Ihr werdet sehen: Am Ende des Tages ist der Schrank mindestens zwanzig Prozent schlanker.

Platz im Kleiderschrank schaffen

Kleiderschrank Hack Zwei: Trennt Sommer- und Winterkleidung

Während Sommer- und Winterkleidung früher ganz selbstverständlich separat aufbewahrt wurden, horten die meisten von uns heutzutage ihre gesamte Garderobe das ganze Jahr über im Kleiderschrank. Dabei spart ihr einiges an Platz, wenn ihr Kleider, Hosen und Co., die definitiv nicht in die Jahreszeit passen, ausquartiert.

Verstaut zum Beispiel dicke Strickpullover in den Sommermonaten in separaten Aufbewahrungskisten. So kreiert ihr sofort eine Menge neuen Stauraum für saisonal passende, neue It-Pieces!

Kleiderschrank Hack Drei: Nutzt die Tür(en) eures Kleiderschranks

Eine Stauraum-Möglichkeit, die viele übersehen: Nutzt die Tür(en) eures Kleiderschranks! Wie? Hängt einen oder mehrere Türhaken von innen über die Tür(en). An diese lassen sich anschließend praktische Organizer für Accessoires, wie Schals, Mützen oder Gürtel hängen. So könnt ihr mächtig Platz sparen!

Kleiderschrank Hack Vier: Investiert in neue Bügel

Auch dieser praktische Hack ist so einfach wie genial und schafft im Handumdrehen eine Menge Stauraum. Ersetzt all eure Holzbügel mit schmalen Metall- oder Plastikbügeln. Je nachdem, wieviele massive Holz-Modelle sich aktuell in eurer Garderobe befinden, spart ihr sofort viel Platz an eurer Kleiderstange.

 

Kleiderschrank Hack Fünf: Der Dosenlaschen-Trick

Wusstet ihr schon, dass ihr massiv Stauraum dazugewinnen könnt, wenn ihr Bügel nicht nur nebeneinander, sondern auch untereinander hängt? Wie das geht: Löst eine Dosenlasche und hängt diese in den Haken des Kleiderbügels ein.

An der Lasche lässt sich dann ganz einfach ein weiterer Bügel einhängen und so doppelt soviel aufhängen. Auf diese Weise könnt ihr Kleider, Mäntel und Co. nicht nur horizontal sondern auch vertikal stapeln.

Kleiderschrank Hack Sechs: Nützliche Duschvorhangringe

Und noch ein praktischer Kleiderbügel-Trick: Hängt gleich mehrere leichter, dünner Kleidungsstücke und Accessoires, wie Schals oder Tops an nur einen Haken und kreiert so jede Menge Stauraum.

Alles was ihr benötigt: Duschvorhangringe oder alternativ Wäscheklammern. Reiht diese nebeneinander an dem Bügel auf. Nun könnt ihr nicht nur ein, sondern eine ganze Reihe von Must-Haves an nur einem Bügel befestigen.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar