Leckere Eis-Rezepte – Kirsch-Eisbecher

Leckere Eis-Rezepte – Kirsch-Eisbecher

Dir gefällt dieser Artikel10
| Denise Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Der Sommer 2015 hat uns bereits die ersten heißen Tage beschert und verwöhnt uns hoffentlich noch mit vielen weiteren Sonnenstunden. Ich habe passend für euch leckere Eis-Rezepte.

So sehr ich den Sommer, die Sonne und die heißen Temperaturen auch liebe, auf stundenlanges Kochen und aufwändige Rezepte habe ich Sommer eher selten Lust.
Mal schnell ein Steak auf den Grill schmeißen, einen knackigen Salat schnibbeln ohne den Herd anzuwerfen und vor allem Unmengen an frischem Obst und Eis genießen. Das ist für mich kulinarisches Sommerglück.
Eis zum Frühstück, Eis zum Nachtisch, Eis mitten in der Nacht, wenn es mal wieder zu heiß zum Schlafen ist? Im Sommer ist alles erlaubt! Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen im Sommer ist es, mich durch sämtliche Eisdielen der Stadt zu probieren, um meine absolute Lieblingssorte zu finden. Pistazieneis mag ich besonders gern oder verrückte Kreationen wie Lakritz, Aprikose-Cheesecake oder Kürbiskernöl.

Wusstet ihr, dass ihr euch mit wenig Aufwand eure ganz eigene Eisdiele in die Küche holen könnt?
Wer hat als Kind nicht davon geträumt, eine eigene Eisdiele zu besitzen?
Mit meinen Eis-Rezepten könnt ihr diesen Kindheitstraum Wirklichkeit werden lassen und frisches Eis naschen, wann immer ihr wollt. Ganz nach eurem Geschmack.
Eis oder auch Frozen Yogurt selber machen ist nämlich gar nicht so aufwändig wie es klingt.
Mein Tipp: eine Eismaschine lohnt sich wirklich! Dafür müsst ihr gar nicht viel investieren. Meine Eismaschine beschert mir bereits seit vielen Jahren cremiges Eis, das in gut 30 Minuten fertig ist. Für mich als riesengroßer Eis-Esser war das eine der besten Küchen-Investitionen meines Lebens.
Aber auch ohne Eismaschine schmeckt selbstgemachtes Eis ganz köstlich. Ihr braucht nur etwas mehr Geduld.

Genießt den Sommer, die Sonne und esst unzählige Portionen Eis!

Eure Denise von Foodlovin’

Kirsch-Eisbecher

Ich frage mich: wo ist eigentlich der klassische Eisbecher geblieben?
Heute holen wir uns mal schnell ein paar abgefahrene Sorten im Becher oder im Hörnchen. Aber sich wirklich hinzusetzen und in Ruhe einen Eisbecher zu genießen ist irgendwie in Vergessenheit geraten. Wir holen ihn mit diesem Rezept zurück und setzen dem Ganzen noch eine Kirsche auf.

Für 3 – 4 Portionen

400 ml Sahne
200 ml Milch
1 Vanilleschote
90 g Zucker
3 Eier
2 Eigelb
300 g Kirschen
3 EL Amaretto
200 g Zucker
100 ml Kirschsaft

Zur Dekoration:

4 EL Schokoladen Streusel
1 Handvoll Amarettini

Die Kirschen entkernen und zusammen mit dem Kirschsaft, dem Amaretto und 200 g Zucker in einen kleinen Topf geben. Aufkochen lassen, bis der Zucker sich aufgelöst hat und dann bei niedriger Temperatur ca. 15 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, in eine kleine Schüssel oder ein Glas füllen und komplett erkalten lassen.

Die Eier und die Eigelbe in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerat dick cremig aufschlagen. Den Zucker und das Mark einer Vanilleschote dazugeben und nochmals aufschlagen, bis die Masse hellgelb ist. Dann die Sahne und die Milch hinzufügen und unterrühren. Die Eismasse in die Eismaschine füllen und nach Herstelleranweisung gefrieren lassen. Ist die Eismasse cremig, werden die Amaretto-Kirschen mit einem Löffel untergehoben und die Masse bis zum Servieren in den Tiefkühler gestellt.

Alternativ könnt ihr die Eismasse auch in einen tiefkühlfesten Behälter füllen und in den Gefrierschrank stellen. Dann müsst ihr die Eismasse etwa alle halbe Stunde umrühren, um die Bildung von Kristallen zu vermeiden. Wenn die Eismasse halbfest ist, die eingekochten Kirschen unter die Eismasse ziehen und im Gefrierschrank fest werden lassen.

Zum Servieren in hohe Eisbecher portionieren, mit Schokostreuseln bestreuen und zerbröselte Amarettini darüber bröseln. Sofort servieren.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar