Leichte Rezepte: Lecker durch den Januar

Leichte Rezepte: Lecker durch den Januar

Dir gefällt dieser Artikel10
| Denise Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Liebe Leser, auch von mir ein verspätetes frohes neues Jahr! Ich hoffe, ihr seid alle gut reingekommen und habt das neue Jahr voller Elan begonnen. Mit dem Elan war es bei mir selbst ehrlich gesagt so eine Sache. Nach einem Monat voller köstlicher Menüs mit Braten, mehreren Gängen und zahlreichen Einladungen, Adventskaffee und Plätzchenbacken kann man sich doch ein bisschen träge fühlen. Der Januar ist nicht ohne Grund der Monat der meisten Anmeldungen im Fitnessstudio. Ich wette, dass auch der Absatz von Obst und Gemüse im Januar rasant in die Höhe schnellt.

Wir wollen jetzt alle das gleiche: das ein oder andere Feiertagspfunde wieder loswerden, uns fit fühlen und voller Energie ins neue Jahr starten. Ob guter Vorsatz zum neuen Jahr oder dauerhafter Lebensstil, bewusste Ernährung schadet nie. Die Zwickmühle: wir befinden uns noch mitten im Winter, es ist kalt und die meiste Zeit dunkel. Eigentlich wollen wir weiterhin nahrhafte, wohlig-wärmende Speisen zu uns nehmen. Auf Rohkost hat unser Körper gerade eigentlich so gar keine Lust. Kein Problem da tricksen wir eben ein wenig. Leichte Küche bedeutet nämlich nicht, an rohen Möhrchen und Salatblättern zu knabbern. Essen, das uns fit und fröhlich macht, schmeckt genauso gut wie ein fetter Braten mit Soße.

Ich freue mich immer besonders darüber, wie bunt und farbenfroh gesunde leichte Rezepte aussehen können. So ein buntes Allerlei auf dem Teller vertreibt auch das letzte bisschen trübe Winterstimmung. Ich habe euch drei federleichte Rezepte mitgebracht, die Magen und Seele wärmen und ein Feuerwerk für’s Auge und den Gaumen sind. Ob Fisch, Fleisch oder vegetarisch, diese Rezepte machen fit und glücklich.
Ich wünsche euch einen leichten und gesunden Start in 2015!

Eure Denise von Fooflovin’

Gefüllte Kräuter-Putenroulade mit Zitronenmöhren

Leichte Rezepte

für 4 Personen:

  • 4 dünne Putensteaks (je ca. 150 g)
  • 50 g Frischkäse
  • 2 EL gehackter Zitronenthymian
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 EL Rapsöl
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 600 g Möhren
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • Salz und Pfeffer

Die Möhren schälen und schräg in Scheiben schneiden. Beiseite stellen.
Den Frischkäse mit einem Spritzer Zitronensaft glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kräuter waschen, hacken und unter den Frischkäse rühren. Die Putensteaks kalt abspülen, trocken tupfen und mit einem Fleischklopfer dünn klopfen.
Die Frischkäsemischung auf die Putensteaks streichen, einrollen und mit Zahnstochern feststecken oder mit Küchengarn festbinden. Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Putenrouladen darin einige Minuten rundherum goldbraun anbraten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und zugedeckt bei mittlerer Temperatur ca. 15 Minuten schmoren lassen.

Die Zitrone heiß waschen und die Schale fein abreiben. Die Zitrone auspressen. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Möhrenscheiben in dem Olivenöl anbraten. Mit dem Saft der Zitrone ablöschen. Die Zitronenschale und den Honig unterrühren und ca. 3-5 Minuten bissfest garen.
Die Putenrouladen aus der Pfanne nehmen, die Zahnstocher bzw. das Garn entfernen. Die Rouladen in Scheiben schneiden und mit den Zitronenmöhren servieren. Dazu passt ein Kräuterquark.

Kabeljau aus dem Ofen auf buntem Gemüsebett

Gesunde Rezepte für den Januar

für 4 Personen:

  • 600 g Kabeljaufilet
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • 150 g grüne Bohnen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 150 g Zuckerschoten
  • 1 gelbe Paprika
  • 3 große Möhren
  • 2 Pastinaken
  • 1 EL Olivenöl
  • 50 ml Weißwein
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Kerbel
  • Salz und Pfeffer

Die Möhren und Pastinaken schälen und in dünne Streifen (Julienne) schneiden. Die Paprika waschen und ebenfalls in Streifen schneiden. Die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Die Zuckerschoten und die grünen Bohnen waschen und die Enden abschneiden. In einem Topf mit kochendem Wasser kurz blanchieren, mit kaltem Wasser Leichte Rezpteabschrecken, abtropfen lassen und beiseite stellen. Den Kabeljau unter kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und portionieren.

Den Ofen vorheizen (180 °C, Ober- und Unterhitze). Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Möhren, Pastinaken, Paprika und Lauchwiebeln darin scharf anbraten. Bohnen und Zuckerschoten ebenfalls in die Pfanne geben. Mit dem Weißwein ablöschen, einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dill und Kerbel waschen, trockentupfen und fein hacken.
Eine große Auflaufform mit Olivenöl auspinseln und das Gemüse mit den Kräutern hineingeben. Mit der Gemüsebrühe aufgießen. Das Kabeljaufilet auf das Gemüsebett legen, mit Zitronensaft beträufeln und gut salzen und pfeffern. Im vorgeheizten Ofen ca. 15 – 20 Minuten backen, bis der Fisch gar ist. Mit frischem Baguette servieren.

Gefüllte Kohlrabi mit Wildreis und Gemüse

Leichte Rezepte

für 4 Personen:

  • 4 Kohlrabi
  • 200 g Wildreis
  • 1 Zucchini
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g braune Champignons
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g TK-Erbsen
  • 125 g Rucola
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 20 g Walnüsse
  • 50 g Frischkäse
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL weißer Balsamicoessig
  • Salz und Pfeffer

Die Kohlrabi putzen, schälen und aushöhlen. Das Innere der Kohlrabi fein hacken, beiseite stellen.
Kohlrabi in kochendem Salzwasser bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten garen. Währenddessen den Wildreis nach Packungsanleitung zubereiten. Den Reis abtropfen lassen und in einer großen Schüssel leicht auskühlen lassen.
Gegarte Kohlrabi mit einer Schaumkelle aus dem Topf heben und etwas abkühlen lassen.
Den Ofen auf 175 °C (Umluft) vorheizen.

Die rote Zwiebel schälen und würfeln. Zucchini und Champignons waschen, trockentupfen und in kleine Würfel schneiden. 2 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Zucchini und Champignons darin anbraten, dann die Erbsen dazugeben und alles etwa 5 Minuten dünsten. Das Gemüse in die Schüssel zum Reis geben. Die Walnüsse grob hacken und ebenfalls dazugeben. Schnittlauch und Rucola waschen und trockentupfen. Den Schnittlauch fein hacken, 50 g vom Rucola in Stücke zupfen und beides in die Schüssel zum Reis und Gemüse geben. Alles gut miteinander vermischen und kräftig salzen und pfeffern.

Nun den Frischkäse unter die Reismischung rühren und die ausgehöhlten Kohlrabi damit füllen. Im vorgeheizten Ofen ca. 10 – 15 Minuten backen. Aus dem Olivenöl und weißen Balsamico eine Vinaigrette anrühren und den restlichen Rucola darin schwenken. Zum Servieren jeweils ca. eine handvoll Salat in tiefe Teller geben. Die Kohlrabi vorsichtig aus dem Ofen nehmen und auf das Salatbett setzen.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar