Trendreport: Metallic Chic

Trendreport: Metallic Chic

Dir gefällt dieser Artikel20
| Neele Tags: , , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Wenn man sich in der Modewelt auf eine Sache verlassen kann, dann, dass Trend wird, was Karl Lagerfeld in seinen Chanel-Shows zeigt. Diesen Winter schickte er seine Models in einer völlig abgespaceten Show über den Laufsteg. Die Kulisse erinnerte an ein Spaceshuttle und das zentrale Material vieler Kreationen waren Metallic-Elemente.

Metallic Chic

Viele Designer und High-Street-Labels zogen nach und so kam es, dass Metallic- Einflüsse aktuell fast überall zu sehen sind. Egal ob bei Kleidung, Schuhen oder Accessoireses wird gefunkelt, was das Zeug hält. Damit der Look modern wirkt und man nicht aussieht wie ein Weihnachtsbaum, sollte man allerdings einige Dinge beachten. Metallic-Looks sind nicht wie früher dem Party und Nachtleben vorenthalten, sondern lassen sich zudem hervorragend im Alltag ausführen.

Metallic-Chic kombinieren

Wer sich erst einmal an den Metallic-Trend heranwagen möchte, wählt für den Anfang am besten Schuhe oder eine Tasche. Aufgrund dessen habe ich mich für Metallic- Chucks entschieden. Kombinieren könnt ihr eure Metallic-Teile dann eigentlich zu fast allen Looks, die an sich nicht schon zu ausgefallen sind. Besonders schön wirken diese Metallic-Accessoires beispielsweise zu monochromen Outfits. Sie geben ihnen zum einen den letzten Schliff und kommen zum anderen, auf diese Weise kombiniert, besonders gut zur Geltung.

Metallic Chic

Aber auch zu ausgefalleneren Looks könnt ihr Metallic-Teile hervorragend kombinieren. Ich würde wie gesagt nur darauf achten, dass ihr nicht zu viele Trends miteinander vermischt, bzw. am Ende nicht ausseht wie besagter Weihnachtsbaum. Eine Möglichkeit ist, beim Styling weitestgehend auf Schmuck oder andere auffällige Accessoires zu verzichten.

Metallic-Chic Do’s and Dont’s

Auch ich trage eine etwas auffälligere Tunika zu meinen Metallic-Sneakern. Dennoch wirkt das Outfit nicht zu überladen, da ich auf Schmuck komplett verzichtet habe, mein Make-up sehr dezent halte und meine Tasche ebenfalls unauffällig und zurückhaltend ist.

Metallic Chic

Wenn ihr Kleidung in Metallic-Optik kombiniert, finde ich es außerdem wichtig, beim Rest des Looks auf hochwertige Materialien zu achten. Es liegt in der Natur der Sache, dass Metallic-Teile häufig etwas glitzern und strahlen. Wenn ihr hier Kunstleder, Polyester und Plastikschmuck kombiniert, kann das Endergebnis schnell etwas billig wirken.

Mit Teilen aus Naturmaterialien wie Baumwolle, Leinen, Leder oder Wolle macht ihr hingegen nichts falsch. Im Sommer gefällt mir ebenso die Kombination aus Metallic-Teilen und einer Korbtasche, wie man an meinem Outfit sehen kann, sehr gut.

Abends könnt ihr hingegen in die Vollen gehen und eure Metallic-Teile etwas auffälliger stylen. Im Dunkeln glitzert man ja nicht ganz so doll und kann aufgrund dessen gerne noch mal eine Schippe drauf legen. 😉

Metallic Chic

Mein Metallic-Chic-Look

Ich zeige euch mit meinem Look, dass der Metallic-Chic sogar absolut urlaubs- bzw. strandtauglich ist. Den Strand müsst ihr euch bitte hinzudenken. 😉 Zu meinen, wie ich finde, megacoolen Metallic-Chucks habe ich als Stilbruch eine Tunika kombiniert. Diese ist leicht transparent, weswegen ich außerhalb des Strandbereichs eine Shorts darunter ziehe.

Außerdem trage ich wieder eine meiner geliebten Korbtaschen – sowie eine Miu Miu- Sonnenbrille.

Metallic Chic

Metallic Chic

Mit Flipflops und Bikini wird der Look dann ruckzuck zum Beach-Outfit. Eine klassische „From Day to Night-Urlaubskleidung“ also. 🙂

Alles Liebe, eure Neele vom Modeblog justafewthings.de

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar