Modetrend Karomuster

Modetrend Karomuster

Dir gefällt dieser Artikel52
| Neele Tags: |
Tags:
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Karomuster gehört eindeutig zu meinen liebsten Modetrends der Herbst-/Wintersaison. Anfangs war ich zwar etwas skeptisch, mittlerweile bin ich allerdings in einem richtigen Karofieber 😉 Ich finde dieses Muster passt perfekt in die kalte Jahreszeit und bildet eine willkommene Abwechslung zum häufig vorherrschenden Grau in Grau.

Zwar ist Karomuster kein neuer Trend, denn man sieht in gefühlt jede Saison von Neuem, dieses Jahr allerdings noch mehr als sonst. Neben klassischen karierten Hemden, sind insbesondere Karo-Mäntel und –Jacken super angesagt.

Seinen Ursprung hat das Karomuster, man ahnt es bereits, in Schottland. Es wurde in der Neuzeit häufig genutzt, um die Zugehörigkeit zu einem bestimmten schottischen Clan zu verdeutlichen. Die so typischen Schottenkaros entstehen beim Weben durch die Verwendung verschiedenfarbiger Fäden. Mittlerweile gibt es Karomuster in allen nur erdenklichen Farben und Schattierungen. Mir gefällt es in Natur- oder Rottönen am besten.

Karomuster

Karomuster kombinieren

Karomuster lässt sich – wie ich finde – super gut und einfach kombinieren. Zum einen sehen natürlich monochrome Looks, beispielsweise in Schwarz, sehr schön dazu aus. Das Muster bildet dann einen Eyecatcher und kann alleine für sich wirken.

Aber auch im Mustermix sieht Karomuster, wie man an meinen Outfitbildern sehen kann, sehr gut aus. Man sollte beim Stylen der verschiedenen Muster darauf achten, dass der Rest des Looks eher zurückhaltend bleibt, sonst wird es doch sehr schnell etwas too much. Für dieses Outfit war ich mal etwas mutiger und habe sogar vier unterschiedliche Muster miteinander kombiniert. Schlangenprint, Karomuster, Leoprint und Netzstrümpfe. Der Mix unterschiedlicher Karomuster untereinander ist diese Saison ebenfalls sehr angesagt. Die Jeans bringt etwas Ruhe in das Outfit und das Rot der Tasche wird im Mantel wieder aufgegriffen.

Karomuster

Karomuster kombiniert mit Leoprint

Ihr seht also, auch ein etwas wilderer Mustermix kann funktionieren.

Wer sich erstmal an den Trend herantasten möchte, kann natürlich auch ganz klassisch auf ein Karohemd oder einen karierten Schal zurückgreifen. Damit kann man nichts falsch machen und setzt dennoch einen schönen Akzent in seiner Garderobe.

Wem das zu wenig ist, dem empfehle ich den „Grunge Look“. Hierfür einfach Karomuster mit zerrissenen Jeans und dicken Boots sowie einer Wollmütze kombinieren. Dieser Look ist zwar etwas ausgefallener, in der Freizeit aber absolut tragbar und vor allem wintertauglich.

Klassischer wird es, wenn ihr beispielsweise karierte Blusen oder Hemden zu schicken Teilen wie einem Pencilskirt, eine dunklen Skinny Jeans oder Blazer kombiniert. Auch die Mischung mit anderen Stoffen wie Samt oder Metallic kann super schön aussehen, und bildet einen interessanten Kontrast zum eher derben Karomuster.

Karomuster Karomuster

Ihr seht, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und Karomuster ist ein Trend, der sehr unterschiedlich umgesetzt werden kann.

Eure Neele von Just a few things

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

2 Kommentare

  1. Ich hätte es mich nicht getraut Karomuster miteinander zu kombinieren, aber Neele steht es wirklich sehr gut!

  2. […] von Kaufhof diesem Thema gewidmet. Wer, wie ich, nicht genug vom Karomuster bekommt, bitte einmal hier entlang. Einen ersten Eindruck des Looks erhaltet ihr im Titelbild […]

Schreibe einen Kommentar