Neu bei Galeria Kaufhof: Kaffeevollautomaten von Jura

Neu bei Galeria Kaufhof: Kaffeevollautomaten von Jura

Dir gefällt dieser Artikel00
| gastblogger Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Für mich gibt nichts besseres, als den Tag mit einer guten Tasse Kaffee zu beginnen.

Ganz gleich, ob Latte Machiatto, Cappuccino oder Espresso – die verschiedenen Zubereitungs-Formen der vollmundigen Bohnen sind so köstlich, wie vielfältig. Umso wichtiger ein Gerät zu besitzen, das jede Kaffee-Variante in höchster Qualität zubereitet.

Die Kaffeevollautomaten von Jura leisten genau das und sind zudem ein echtes Schmuckstück in jeder Küche. Nachdem ich selbst seit neuestem zu den glücklichen Besitzern eines dieser Premium-Geräte gehöre, möchte ich euch die Kaffee-Zauberer aus der Schweiz im Folgenden einmal genauer vorstellen!

Der Ursprung der Premium-Kaffeevollautomaten: Das Unternehmen Jura

Kaffeevollautomat von Jura

Das Schweizer Traditionsunternehmen Jura kann seit seiner Gründung im Jahr 1931 eine nunmehr über 80 Jahre währende Erfolgsgeschichte vorweisen. Während Jura anfangs noch eine Vielzahl verschiedenster Haushaltsgeräte produzierte, spezialisierte sich das Unternehmen Mitte der 80er Jahre schließlich ganz auf die Produktion von Espresso- und Kaffeevollautomaten.

Dank dieser Entscheidung entwickelte sich Jura binnen weniger Jahre zum renommierten Global Player, dessen Geräte heute nicht mehr nur in Europa, sondern auch in den USA und Asien großen Zuspruch finden.

Kaffee-Liebhaber auf der ganzen Welt schätzen die qualitativ hochwertigen Produkte des Schweizer Traditionshauses und genießen dank dieser jeden Tag Kaffee in absoluter Premium-Qualität.

Kaffee in Spitzenqualität: Die Jura-Kaffeevollautomaten

Die Jura-Kaffeevollautomaten werden nicht nur regelmäßig für ihr ultra-modernes, ansprechendes Design ausgezeichnet (wie beispielsweise dieses Jahr mit dem renommierten Red Dot Award), sondern überzeugen ebenso durch eine sehr einfache, intuitive Handhabung, die marktführende Energieeffizienz und innovative Technologien.

Kaffeevollautomat von JuraAuch Stiftung Warentest prämierte den Schweizer Hersteller bereits für seine extrem hochwertigen Vollautomaten, die Kaffeegenuss auf höchstem Niveau garantieren.

Dank integrierter Spül-, Reinigungs- und Entkalkungsprogramme wird auch die Instandhaltung der Premium-Geräte zum Kinderspiel.

Mein persönliches Lieblings-Feature: Die innovative Feinschaum-Technologie, dank der luftig-zarte Milchhauben gelingen, auf die selbst professionelle Baristas neidisch wären. Ebenso raffiniert: Das extra schonende Aroma+-Mahlwerk, das jeder Kaffeebohne das feinste Aroma entlockt und so aus Cappuccino, Latte Machiatto & Co vollmundige Geschmackserlebnisse zaubert.

Kaffee-Genuss für den Sommer: Meine liebsten Jura-Rezepte

Da Jura nicht nur mit Technik und Design, sondern gleichermaßen mit einem umfassenden Kundenservice begeistert, bietet die Homepage des Erfolgsunternehmens eine Vielzahl interessanter Informationen und Rezepte rund um das Thema Kaffee.

KaffeeAngesichts des aktuell kursierenden Traum-Sommers möchte ich hier eines meiner liebsten Jura-Kaffeerezepte mit euch teilen. Ich wünsche gute Erfrischung!

Übrigens: Die so einfachen, wie köstlich erfrischenden Kreationen schmecken mit Jura-Premiumkaffee natürlich besonders gut ; – )

Café Lecholino (Zutaten für 2 Personen)

  • 50 ml Espresso
  • 80 ml Milch
  • 20 ml flüssige Schokoladensauce
  • 2 EL Schlagsahne
  • 2 Eiswürfel

Zubereitung

  • Gebt zunächst die Eiswürfel in einen Shaker.
  • Füllt dann den Espresso direkt in den Shaker und fügt Milch und Schokoladensauce hinzu.
  • Schüttelt den Becher ca. 20 Sekunden, damit der Espresso abkühlt.
  • Zum Schluss teilt ihr die Mischung auf zwei Gläser auf und krönt diese mit der Schlagsahne.

Viel Spaß beim Probieren!

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar